Home » kitkat

kitkat

Adobe Lightroom für Android vorgestellt

Es ist schon witzig zu beobachten: als die “mobile Revolution” losging, waren es die kleinen, jungen Firmen, die mit frischen Ideen auf den jungen Plattformen punkten konnten. Doch Mobile ist mittlerweile fast erwachsen geworden und viele große Firmen mussten umdenken, mussten schauen, wie sie ihre Desktop-Konzepte auf die mobile Plattform bringen.

adobe2

Mittlerweile ist da einiges passiert, Microsoft testet fleißig die Beta von Office auf Android und bei Adobe hat man nun die nächste Software für die mobile Plattform freigegeben: Adobe Lightroom. Sicherlich für viele auch auf dem Desktop eine Software, die links liegen gelassen werden kann, doch der kreative Teil der Nutzer wird sich sicherlich über den Neuzugang freuen.

adobe1

Adobe Lightroom weist die selbe Funktionalität auf, wie die Version für iPad oder iPhone, Nutzer können Fotos bearbeiten und auf Wunsch auch synchronisieren. Adobe Lightroom läuft mit Android Jelly Bean, KitKat oder Lollipop und ist bisher nicht auf Tablets angepasst. Nutzer müssen Abonnent der Creative Cloud sein, um Lightroom Mobile zu nutzen, die Nutzung ist im Paket mit Photoshop und Lightroom für den Desktop möglich.

 

Android-Charts: Die androidnext-Top 5+5 der Woche (KW 9/2014)

android-charts-kw-10-2014

Was war das für eine Woche! Neben dem Nachhall der WhatsApp-Veräußerung an Facebook gab’s den MWC in Barcelona und damit die volle Dröhnung an Hands-Ons und Infos zu den neu vorgestellten Smartphones direkt aus der katalanischen Metropole. Werfen wir einen Blick zurück auf die Kalenderwoche 9 in unserem allwöchentlichen Top-5+5-Rückblick.

Regelmäßige Leser wissen, wie der Hase läuft: Zuerst listen wir die 5 Artikel, die am meisten Leserzuspruch in Form von Klicks erhalten haben – es zählen die unbestechlichen Daten von Google Analytics. Danach die fünf Themen, die aus Sicht der Redaktion am interessantesten waren, sofern diese noch nicht in der erstgenannten Liste auftauchten. Los geht’s.

Top 5 der Leser

Auf dem MWC haben wir das Galaxy Note 3 mit dem Galaxy S5 verglichen. Der Artikel zum Video landet auf Platz 5.


(YouTube-Direktlink)

Eine der wenigen Nachrichten abseits des MWC, die in dieser Woche wichtig war: Google lässt seinen Now Launcher jetzt auch auf andere Geräte als Nexus 4 und 5 los, offiziell per Play Store. Platz 4 für diese Nachricht.

Am Montagabend präsentierte Samsung sein Flaggschiff dieses Jahres, das Galaxy S5, der Weltöffentlichkeit. Unser Vorstellungsartikel zum Samsung Galaxy S5 nebst Hands-On-Video landet auf Platz 3.


(YouTube-Direktlink)

Auf Platz 2 landete die frohe Botschaft, dass die Updates auf Android 4.4 KitKat für Galaxy S4 und Note 3 nun in Deutschland verfügbar sind.

Und auf Platz 1? Dahin schaffte es doch tatsächlich unsere Liste an Kurz-vor-Schluss-Leaks zum Galaxy S5. Tja, so kann es gehen.

Top 5 der Redaktion

Bei uns drehte es sich in dieser Woche natürlich nahezu ausschließlich um den MWC 2014. Daher machen wir es uns einfach und präsentieren einfach unsere fünf Messe-Highlights in Videoform.

Das Huawei MediaPad X1 ist ein vielerlei Hinsicht beeindruckender und kompakter Siebenzoller und meine persönliche Positiv-Überraschung auf der Messe. Hier noch einmal unser Hands-On:


(YouTube-Direktlink)

Sony baut endlich ein Flaggschiff-Smartphone mit einem sehr guten Display! Das Sony Xperia Z2 ist damit ein heißer Kandidat auf den Titel „mein nächstes Smartphone“. Hands-On zum Xperia Z2 gefällig? Bitte sehr:


(YouTube-Direktlink)

Am Samsung Galaxy S5 führt natürlich kein Weg vorbei. Und weil wir oben schon das Hands-On und den Vergleich zum Galaxy Note 3 verlinkt hatten, gibt’s hier noch unser Galaxy S5-Benchmarks-Video.


(YouTube-Direktlink)

Hätte ich ein Herz für Zehnzoller, es würde dem Sony Xperia Z2 Tablet gehören. Auch wenn es nur ein schmale(re)s Upgrade gegenüber dem Vorgänger Xperia Tablet Z (Test) darstellt, bleibt es doch das Nonplusultra in Sachen Eleganz auf dem Markt der Android-Tablets. Wie schön es wäre, wenn Sony mal einen 7-Zoller im selben Stil herausbringen würde. Hier unser Hands-On zum Sony Xperia Z2 Tablet:


(YouTube-Direktlink)

Für ein Smartband schon ziemlich cool, diese Samsung Gear Fit. Wenn man nur die Hand nicht so verrenken müsste, um die Uhrzeit abzulesen. Aber vielleicht gibt’s ja bald auch Vertikal-Watchfaces. Hier unser Hands-On zur Samsung Gear Fit:


(YouTube-Direktlink)

Als Rausschmeißer hier noch ein Bild unseres hier recht debil dreinschauenden MWC-Messeteams, zusammen mit dem UEFA-Pokal (Mitte). Der stand da halt recht unbeachtet in der Ecke rum.

frank-sebastian-uefa-cup

Einen guten Start in die neue Woche wünscht
Euer androidnext.de-Team

Read More »

Sony Xperia Tablet Z2: Spezifikationen zu neuem Tablet durchgesickert – nur 6,4 mm dünn

Xperia-Tablet-Z-Sonylogo1

Keine große Überraschung, eher eine schmale – im wahrsten Wortsinne: Sony wird in diesem Jahr erneut ein Tablet der Xperia Z-Reihe präsentieren. Von diesem, das als Sony Xperia Tablet Z2 vorgestellt werden könnte, sind durch den berüchtigten Tech-Whistleblower @evleaks erste technische Daten ans Tageslicht gelangt. So soll das Gerät noch flacher als der Vorgänger und mit einem Snapdragon 800 ausgestattet sein.

Während das letztjährige Sony Xperia Tablet Z (Test) mit 7,2 Millimetern maximalschlank war und sich gar hinter einem iPad Air (7,5 mm) verstecken konnte, hat Sony seinem nächsten Modell offenbar noch eine weitere Diät verpasst: den Informationen von Evan Blass, besser bekannt als @evleaks, zufolge soll das Xperia Tablet Z2 nur rekordverdächtige 6,4 Millimeter dünn sein.

Außer der Dicke des Geräts sind noch eine Reihe weiterer Spezifikationen ans Tageslicht gelangt: So soll das Tablet Z2 einen 2,3 GHz schnellen Snapdragon 800-Chip unter der Haube haben, der von 3 GB RAM unterstützt wird. Dies wäre im Vergleich zum Vorjahresmodell, das mit einem Snapdragon S4 Pro und 2 GB RAM ausgestattet war, technisch eine veritable Aufwertung. Beim Display soll Sony allerdings ein wenig sparen und „nur“ ein Full HD-Triluminos-Display verbauen, das eine Bilddiagonale von 10,1 Zoll besitzt und mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst – im Lichte der Tatsache, dass viele Premium-Tablets in dieser Größe aktuell bereits mit einem WQHD-Screen und 2.560 x 1.600 Bildpunkten ausgestattet sind, klingt Full HD-Screen beinahe etwas unterdimensioniert. Der Akku soll, wie das Vorjahresmodell, eine Kapazität von 6.000 mAh besitzen – dank des Snapdragon 800-SoCs könnte das Gerät möglicherweise länger pro Ladung durchhalten als das 2013er Xperia Tablet Z – die Akkulaufzeit war damals unser einziger echter Kritikpunkt an dem Gerät.

Außer diesen Spezifikationen werden im Sony Xperia Tablet Z2 laut @evleaks 16 GB interner Speicher stecken, der per micro SD-Karte erweitert werden kann und eine 8 MP-Haupt- sowie eine 2 MP-Frontkamera verbaut sein. Wie sein Vorgänger soll das Xperia Tablet Z2 wieder wasserdicht sein. Als OS plant Sony offenbar, Android 4.4 KitKat einsetzen – erste Einblicke in die nächste Software-Iteration mit dezenten Anpassungen seitens des Herstellers haben wir bereits zu Gesicht bekommen.

Von Sony gibt es noch keine offiziellen Informationen zum 2014er-Xperia-Portfolio, doch wir können recht sicher sein, dass der japanische Hersteller am kommenden Montag, den 24. Februar, im Zuge seiner MWC-Pressekonferenz in Barcelona seine neuen Geräte enthüllen wird. Außer dem Xperia Tablet Z2 rechnen wir mit der Vorstellung eines neuen Smartphone-Flaggschiffs, das nach aktuellem Stand wohl Xperia Z2 (Sirius) heißt, sowie einem preiswerten Mittelklasse-Konkurrenten für das Moto G in Form des Xperia G. Wir werden vor Ort in Barcelona sein und euch über die Neuerungen auf dem Laufenden halten.

Ist das Xperia Tablet Z2 interessant für euch? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: evleaks @ Google+

Weiterführende Artikel:

  • LG Optimus L40, L70 und L90: LG stellt neue Budget-Smartphones der L Series 3 offiziell vor
  • Sony Xperia G: Möglicher Konkurrent des Moto G zeigt sich im neuen Leak
  • Samsung Galaxy S5: Teaser-Seite bei o2 Deutschland online

Read More »

LG Electronics stellt G Pro 2 offiziell vor

LG G Pro 2

Das in den vergangenen Tagen des Öfteren angekündigte G Pro 2 von LG Electronics ist heute offiziell. Der Hersteller hat das Phablet auf einem Event in Seoul, Südkorea gezeigt. Der Rest der Welt wird es auf dem GSMA Mobile World Congress 2014 in Barcelona, Spanien sehen und anfassen können.

Das G Pro 2 ist der Nachfolger des G Pro. Es ist ein hochwertiges Phablet der G-Reihe. Das Display ist größer geworden: 5,9-Zoll misst es nun und löst auf mit Full High Definition (1.920*1.080 Pixeln). Bewundernswert ist jedoch das Display-Oberflächenverhältnis: Mit 77,2 Prozent überholt es sogar das hauseigene G2, dessen Anzeige 75,91 Prozent der frontalen Fläche einnimmt. Auf Platz 1 steht nach wie vor das AQUOS Phone Xx von Sharp mit 80,5 Prozent. Eine weitere Besonderheit ist der verbaute Lautsprecher mit 1 Watt Leistung, der für eine hohe Lautstärke sorgen soll. Ob auch die Klangqualität gut ist, wird sich zeigen.

LG G Pro 2

Ein Feature, das LG letzte Woche bereits genannt hat, ist OIS+. Die 13-Megapixel Kamera wird optisch stabilisiert, ähnlich wie bei einem Nokia Lumia 1020. Videos können aufgezeichnet werden in Ultra High Definition (3.840*2.160 Pixel). Darüber hinaus gibt es eine Slow Motion-Funktion mit 120 Bilder pro Sekunde und einen Burstmodus mit 20 Bilder pro Sekunde. Wer ein Fan von Selfies ist, wird das G Pro 2 mögen: Die vordere 2-Megapixel Kamera leitet einen Modus ein, in dem das Vorschaubild verkleinert und auf einer großen weißen Fläche dargestellt wird. Somit wird man von einem Weiß beleuchtet und kriegt eine hellere Aufnahme. Quasi eine Taschenlampen-Funktion ohne LED.

Technische Daten des LG G Pro 2

  • Android OS 4.4 KitKat mit LG OPTIMUS UI
  • QUALCOMM Snapdragon 800 Quad-Core Prozessor mit 2,26GHz
  • 3GB RAM
  • 16GB oder 32GB, Erweiterung möglich
  • 5,9-Zoll IPS-LCDisplay mit Full HD
  • 13-Megapixel Kamera mit OIS (primär)
  • 2,1-Megapixel Kamera (sekundär)
  • 3.200mAh Akku (austauschbar)
  • 157,9mm hoch * 81,9mm breit * 8,3mm dick bei 172g Masse
  • Bluetooth 4.0
  • LTE-Advanced
  • NFC
  • WLAN 802.11 a ac b g n

LG G Pro 2

LG Electronics hat seine sogenannte KnockOn-Funktion, doppeltes Tippen, um das Display zu erleuchten, erweitert. Der Nutzer kann nun von 2 bis 8 Klopf-Kombinationen verwenden, um das Telefon komplett zu entsperren. Laut der eigenen Angabe sind mit Knock Code 86.367 Zusammenstellungen möglich.

Genauere Informationen zu dem Preis und der Regalverfügbarkeit hat LG bisher nicht genannt.


Read More »

Details zum neuen HTC One mini geleakt

Filed under: Smartphones

Noch wissen wir nicht, mit welchen Features das kommende 2014er-Flaggschiff von HTC glänzen wird, etwaigen Details kann man ja so oder so nicht trauen. Die Zeit wird es zeigen. Unser Lieblings-Leaker @evleaks äußert sich nun zum Nachfolger der mini-Variante des HTC One. Der kennt sich ja in der Regel ganz gut aus. Also: Das Display soll von 4,3″ auf 4,5″ wachsen (720p), der Dualcore-Prozessor soll gegen einen vierkernigen Snapdragon 400 getauscht werden. Außerdem gibt es 1 GB RAM, 16 GB Speicher, dreizehn Megapixel in der hinteren, fünf Megapixel in der vorderen Kamera. Es läuft Android KitKat und Sense 6.0. Bleibt abzuwarten, wann und ob das so passiert. An der noch aktuellen Version hatten wir wenig auszusetzen.

| |
Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019