Tag Archives: mobil

Joe Belfiore spricht die unverblümte Wahrheit über Windows Phone

Der ehemalige Windows Phone-Chef Joe Belfiore wird seit Monaten von Windows Phone-Fans per Twitter um eine Klarstellung zu Windows Phone gebeten. Beinahe zwei Jahre lang hat man sich bei Microsoft diesen Fragen nicht gestellt, doch nachdem Groove eingestellt und Microsoft Edge für iOS und Android veröffentlicht wurde, schien der öffentliche Druck dem Microsoft-Manager zu viel geworden zu sein.

In einer Serie von Tweets antwortete er auf zahlreiche Fragen von Windows Phone-Fans, darunter auf die Frage, ob es Zeit ist, die mobile Windows-Plattform zu verlassen, weshalb es keine Live-Tiles für Android gibt, weshalb man die mobile Windows-Plattform nicht weiter unterstützt und schließlich, weshalb Windows Phone gescheitert ist. Wir haben seine Antworten im Folgenden für euch zusammengefasst.

Wird man Windows Phone für Endkunden weiter unterstützen?

Joe Belfiore antwortet darin, dass man natürlich weiter Bugfixes und Sicherheitsupdates für die Plattform ausrollen wird, allerdings sind neue Features und Hardware nicht der Fokus.

Warum Joe Belfiore nicht mehr Windows Phone nutzt

Als Endnutzer hat er die Plattform gewechselt wegen der App und Hardware-Auswahl unter Android, antwortet er im zweiten Tweet auf die Frage, ob es Zeit ist, die mobile Windows-Plattform zu verlassen.

Ist es Zeit, die mobile Windows-Plattform zu verlassen?

Es kommt darauf an, wer man ist, schreibt Joe Belfiore. Viele Unternehmen nutzen weiterhin Windows 10 Mobile-Geräte und diese wird Microsoft weiterhin unterstützen.

Warum ist Windows 10 Mobile gescheitert?

Der Nutzer richtet sich nicht einmal direkt an Joe Belfiore, verwendet allerdings den Hashtag #Windows10Mobile, woraufhin der ehemalige Windows Phone-Chef antwortet. Die Forderung des Nutzers lautete, man solle mehr Entwickler locken, für Windows 10 Mobile zu entwickeln. Das größte Problem sei nämlich der App-Mangel.

Darauf antwortet Belfiore, dass man alles versucht habe, um App-Entwickler auf die Plattform zu locken. Man bezahlte Geld, was man hier übrigens zum ersten Mal öffentlich zugibt, schrieb Apps für sie, allerdings konnte man aufgrund der insgesamt niedrigen Nutzung der Plattform keine weiteren Unternehmen finden, die bereit waren, zu investieren.

Schlusswort: Was ist in Joe Belfiore gefahren?

Dass Joe Belfiore einen solchen „Tweetstorm“ absetzt, ist zwar für den Manager selbst nicht ungewöhnlich, jedoch angesichts der aktuellen Situation von Windows 10 Mobile sehr verwunderlich. In der Vergangenheit hat Joe Belfiore als Windows Phone-Chef viel getwittert, allerdings hauptsächlich, um die Plattform zu vermarkten.

Heute hat der Manager, der nun für Microsoft Edge verantwortlich ist, allerdings erstmals Klartext über Windows 10 Mobile gesprochen. Microsoft hat sich monatelang nicht mehr zur eigenen mobilen Plattform geäußert und mit dieser Reihe an Tweets ist nun zumindest bekannt, wie man bei Microsoft in Redmond darüber denkt. Die Wahrheit über Windows Phone ist zwar aus der Perspektive von Microsoft verfasst, doch seine Worte auf Twitter klingen überraschend ehrlich.

Natürlich gibt es darin wenige Zukunftshoffnungen und weiterhin heißt es, der Fokus liege nicht auf dem Bau von Hardware, doch, dass er überhaupt sein Scheitern mit Windows Phone so offen thematisiert, ist vollkommen neu. Angesichts dessen ist die Frage durchaus berechtigt, was Joe Belfiore zu diesen offenen Äußerungen bewogen hat.

Es ist aber jedenfalls erfrischend, wenn auch die Nachrichten keine Guten sind. Offene Kommunikation aus dem Hause Microsoft ist leider viel zu selten geworden.


Quelle: Twitter

Der Beitrag Joe Belfiore spricht die unverblümte Wahrheit über Windows Phone erschien zuerst auf WindowsArea.de.

Read More »

Sony NW-ZX300 Walkman vorgestellt: HiRes-Klang garantiert ohne Bandsalat

Sony hat im Rahmen der IFA nicht nur neue Smartphones und einen Smart Speaker mit Google Assistant vorgestellt. Auch Fans mobiler Musik kommen mit dem NW-ZX300 Walkman. voll auf ihre Kosten. Der Walkman von heute hat natürlich nichts mehr mit dem Walkman zu tun, der den Namen „Walkman“ zur Legende gemacht hat. Heute gibt es keinen Bandsalat mehr, Kassetten gehören glücklicherweise der Vergangenheit an.

Heute richtet sich der Walkman an audiophile Musikliebhaber, die die bestmögliche Audioqualität auch unterwegs genießen möchten. Auf Wunsch spielt der Player Musik in 11.2 MHz DSD oder 384kHz/32bit PCM ab. So ist laut Sony garantiert, dass die Musik genauso beim Zuhörer ankommt, wie es der Künstler bei der Aufnahme im Kopf hatte. Die einzelnen Komponenten sind dabei so im Aluminiumgehäuse angeordnet, dass es keine Störungen gibt.

Wer mag, kann seine Musik vom PC auch via USB-DAC Funktion über den Walkman wiedergeben, außerdem kann der Walkman mit MQA-Dateien umgehen. Die Bedienung erfolgt über den Touchscreen und die Bedienelemente an der Seite des Gerätes. Bluetooth Kopfhörer können leicht per NFC mit dem Walkman verbunden werden. Der ZX300 unterstützt hier nicht nur LDAC, sondern unter anderem auch Qualcomm aptX HD Audio.

Trotz seiner kompakten Bauweise bietet der Walkman NW-ZX300 bis zu 30 Stunden Musikwiedergabe. Musik lässt sich auf den 64 GB internen Speicher lagern, diesen kann man allerdings per microSD-Karte erweitern, falls man mehr Platz benötigt. Mit 699 Euro ist der Walkman kein Schnäppchen, im Bereich der HiRes-Player ist das aber auch kein ungewöhnlicher Preis. Ab Oktober ist der Walkman NW-ZX300 dann im Handel verfügbar.

-> Zum Beitrag Sony NW-ZX300 Walkman vorgestellt: HiRes-Klang garantiert ohne Bandsalat

-> Zum Blog Caschys Blog

Unser Feedsponsor:

Sony NW-ZX300 Walkman vorgestellt: HiRes-Klang garantiert ohne Bandsalat


Read More »

iOS & Android: Spiel des Lebens gratis

Kurz notiert: Momentan bekommt ihr für Android und iOS das Spiel „Spiel des Lebens“ gratis. Muss man wohl nicht viele Worte verlieren, das ist die App-Umsetzung zum Brettspiel-Klassiker. Kostet ansonsten knapp drei Euro, ist aber nun gratis zu haben. Interessant dabei: Das Spiel bot vorher lediglich eine Welt für den Kaufbeitrag, weitere Welten muss man bei Interesse per In-App-Kauf freischalten, womit Zusatzkosten anfallen. Wer dennoch reinschnüffeln will, weil eine Spielwelt reicht, der hat sicherlich Spaß. Machbar ist das Spiel gegen menschliche und gegen Computer-gesteuerte Gegner.

Das Spiel des Lebens (Kostenlos+, App Store) →


Das Spiel des Lebens (2,99 € Kostenlos+, Google Play) →

Unser Feed-Sponsor:


Banner


Read More »

Huawei P8 lite Smartphone Neuauflage kostet 239 € #Mobile

P8Lite_2017_small

Neues Mittelklasse-Handy von HUAWEI: Der Mobile-Spezialist aus China präsentiert mit dem HUAWEI P8 lite 2017 den ersten Smartphone-Neuzugang 2017. Das 239 Euro teure Android-Handy will durch neue Technik und ansprechende Optik überzeugen sowie klares, stylisches Design.

P8Lite_2017_Black_front_dynamic

Technisch sollen eine leistungsstarke 12 MP-Hauptkamera samt kreativer Fotofunktionen sowie Fingerabdrucksensor für mehr Komfort und Sicherheit sorgen. Und: Dank des Kirin 655 Octa-Core Prozessors ist das neue P8-Modell schneller und stromsparender als das Vorgänger-Modell P8 lite. Dazu ist das HUAWEI P8 lite 2017 auch mit Dual-SIM verfügbar.

Schneller, leichter: HUAWEI P8 lite 2017 Smartphone

Das Smartphone verfügt über ein 13,2 cm (5,2 Zoll)-Display Für ein angenehmes Arbeitstempo sorgen der Kirin 655 Octa-Core Prozessor mit vier Kernen à 2,1 GHz und vier Kernen à 1,7 GHz sowie der 3 GB RAM Arbeitsspeicher.

P8Lite_2017_Gold_front

An Kameratechnik ist ein 8 MP-Front-Cam und eine 12 MP-Hauptkamera mit Autofokus verbaut. Durch den zusätzlich verbauten Blitz gelingen Fotos auch in schwachen Lichtverhältnissen und können anschließend auf dem 1.920 x 1.080 Pixel LTPS-Display mit zahlreichen Filteroptionen bearbeitet werden.

Preise und Verfügbarkeit: HUAWEI P8 lite 2017

Das HUAWEI P8 lite 2017 ist in der Dual-SIM-Version in Schwarz ab Ende Januar zu einer UVP von EUR 239,- in Deutschland erhältlich. Die Farben Weiß und Gold sowie die Single-SIM-Variante in den darauffolgenden Wochen.

HUAWEI P8 lite 2017 Neuauflage eines Klassikers

Read More »

China-Kracher: Smartphone-Hersteller aus China holen auf

Hersteller von Smartphones waren lange Zeit erfolgsverwöhnt – doch zehn Jahre nach dem Markstart von Apples iPhone ist das explosive Wachstum vorbei. Der weltweite Markt für mobile Endgeräte stagniert nach Prognosen der Marktforscher von Gartner. Steigende Verkaufszahlen bei Smartphones gibt es demnach allenfalls in den aufstrebenden Ländern, vor allem in Asien.

Samsung und Apple sind mit Anteilen von 19,2 und 11,5 Prozent weiter die Marktführer, aber neue Rivalen rücken auf. Huawei etwa liegt laut Gartner keine drei Prozentpunkte mehr hinter Apple als Nummer zwei. Und auf der Technik-Messe CES kündigte der chinesische Anbieter bereits an, in „absehbarer Zeit“ Apple überholen zu wollen.

Unter den fünf größten Anbietern listet Gartner inzwischen drei Hersteller aus China. Sie profitieren vor allem von der starken Nachfrage im Heimatland, die bislang das Wachstum maßgeblich angetrieben hat. Die Verkäufe legten laut Gartner dort um 12,4 Prozent zu – und füllen die Kassen von Huawei, Oppo und BBK Communication kräftig.

Die Verkäufe von Samsung und Apples iPhone gingen in den vergangenen Quartalen zurück. Dass sich Apple traditionell auf das Premium-Segment beschränkt, beschert dem Unternehmen immerhin weiter die höchsten Gewinne im Markt. Samsung dagegen hatte sich das Premium-Geschäft zuletzt durch die brandgefährlichen Akkus beim Galaxy Note 7 selbst verhagelt.

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016