Tag Archives: art

Miele Waschmaschine: App schlägt Alarm, wenn Waschmittel ausgeht

Miele: Waschmaschine informiert per App, wenn Waschmittel ausgeht

Mieles vernetzte Waschmaschine WMH 721 WPS [email protected] merkt nicht nur, wenn das Waschmittel im automatischen Dosiersystem so langsam ausgeht. Sie sendet dann sogar automatisch eine Nachricht aufs Smartphone oder Tablet. Da besteht dann auch die Möglichkeit, das aufgebrauchte Waschmittel direkt nachzubestellen. Hierfür genügen drei Klicks – vom Lesen der Nachricht bis zum Absenden der Bestellung dauert der gesamte Vorgang nicht mehr als eine Minute.

Die Verbindung der Waschmaschine mit dem hauseigenen Router erfolgt über ein serienmäßiges WLAN-Modul, so dass keine zusätzliche Hardware erforderlich ist. Benötigt wird lediglich die neue Miele App [email protected], die kostenfrei für iOS und Android verfügbar ist.

+ Link: Miele 

Read More »

OnePlus 2: deine Meinung?

Die senile Bettflucht trieb mich heute mitten in der Nacht aus dem Bett – aber immerhin war sich so pünktlich zur Vorstellung des OnePlus 2 vor dem Rechner. In diesem Beitrag haben wir für euch alle Informationen zusammengetragen. Doch was letzten Endes zählt, das ist eure Meinung.

styleSwap-view-img

Viele Menschen da draußen werden von dem Gerät niemals etwas hören, sie werden es in keinem Geschäft begrabbeln können und ein „Kauf“ via Vertragsverlängerung ist auch ausgeschlossen. Das OnePlus war schon in erster Generation ein Gerät für Menschen, die rumfrickeln oder aktualisieren wollen.

Das OnePlus 2 führt diese Tradition zu anständigen Preisen weiter, lässt aber auch einiges vermissen. Drahtloses Laden? Quick Charge? NFC? Unterstützung für microSD-Karten? Findet man alles nicht am Gerät – und das sind doch so Dinge, die der geneigte professionelle Anwender oftmals gerne anführt.

impress-img

Ich habe hier im Beitrag ein bisschen die Umfragekeule geschwungen, würde mich aber freuen, wenn wir auch in den Kommentaren ein bisschen über das OnePlus 2 reden könnten. Lasst hören, was ihr zum Gerät zu sagen habt.

Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post’s poll.
Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post’s poll.
Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post’s poll.


Read More »

House of Cards: Staffel 1 bis 3 ab 28. August bei Netflix

House of Cards ist eine sehr beliebte Serie. Das Problem für viele Nutzer in Deutschland: Sky hat die Exklusivrechte für die Serie inne, strahlt diese exklusiv aus. Ab dem 28. August wird House of Cards aber auch über Netflix verfügbar sein, dem äußerst erfolgreichen Videostreaming-Dienst. Dass Netflix die Serie irgendwann zeigt, war abzusehen, immerhin wird diese von Netflix selbst produziert, im Rest der Welt ist die aktuelle Staffel bereits seit Januar verfügbar.

HoC_Netflix

Interessant ist hierbei, dass Sky auch für die kommenden Staffeln erst einmal die Exklusivrechte in Deutschland hat, man muss also abwarten, wie es dann mit kommenden aussieht. Wer die Serie aber noch nicht über Sky oder andere Wege konsumiert hat, kann dies ab 28. August nachholen. Warum es in Deutschland so ein Problem mit einer von Netflix produzierten Serie gibt? Ganz einfach, die Rechte wurden bereits vor der ersten Staffel verkauft. Damals war ein Deutschlandstart von Netflix noch in sehr weiter Ferne und auch der Erfolg der Serie war nicht abzusehen. Für Fans sicherlich ein bisschen ärgerlich, aber House of Cards bildet da zum Glück eine Ausnahme.

Read More »

Smart Home: nicht einmal die Hälfte der Deutschen zeigt Interesse

Smart Home, das vernetzte Zuhause wird über kurz oder lang zum Standard werden, auch bei uns. Schon heute sind zahlreiche Geräte manchmal mehr und manchmal weniger sinnvoll vernetzt. Das Interesse bei der deutschen Bevölkerung hält sich allerdings noch in Grenzen und auch die Nutzung führt eher ein Schattendasein. Das ergab eine Umfrage von LSPdigital.

SmartHome_statista

Demnach interessieren sich nur 47,5 Prozent der Befragten für Smart Home. Noch geringer fällt die Zahl derer aus, die Smart Home bereits zu Hause integriert haben, sei es durch steuerbare Beleuchtung oder Bewegungsmelder. In diesem Zusammenhang wurden dann nur die Kandidaten befragt, die Interesse an Smart Home bekundeten. Von 6 Prozent wird das Licht zu Hause smart gesteuert. Das Licht stellt trotz dieses niedrigen Anteils die größte Verbreitung dar.

Immerhin 5 Prozent setzen auf smarte Thermostate, Heizungen und Klimaanlagen. Ebenfalls 5 Prozent vernetzen elektronische Geräte, wie zum Beispiel Waschmaschinen. 4 Prozent setzen auf ferngesteuerte Türen, Tore und Fenster. Das Schlusslicht bilden mit 3 Prozent Kameras und Bewegungsmelder. Sehr überschaubar das Ganze.

Warum Smart Home noch nicht weiter verbreitet ist, dürfte leicht erklärt sein. Gut funktionierende Lösungen sind teuer, ein günstiger Anschaffungspreis bedeutet in der Regel wenig Komfort und wenig Kompatibilität mit anderen Geräten. Einen flächendeckenden Standard oder eine zentrale Anlaufstelle für die Geräte in den eigenen vier Wänden sucht man eher vergebens.

Zwar präsentieren Hersteller immer wieder neue Geräte, die sich in ein Smart Home integrieren lassen, oftmals fehlt aber auch ein wirklicher Mehrwert, der so eine Anschaffung rechtfertigen würde. Es wird langsam Zeit, dass sich die Großen der Branche damit auseinandersetzen. Für jedes vernetzte Gadget eine eigene App ist dann ja auch wieder nicht wirklich smart – wenn die Systeme denn dann überhaupt so funktionieren wie versprochen.

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016