Home » Nissan

Nissan

Audi und Google sollen an In-Car-Lösung auf Basis von Android arbeiten

Ein Bericht des Wall Street Journals spricht davon, dass der deutsche Autobauer Audi und Google eine Partnerschaft eingegangen sein sollen. Diese Partnerschaft könnte angeblich schon auf der Consumer Electronics Show (CES) Anfang Januar 2014 in Las Vegas bekanntgegeben werden. Die CES in Las Vegas hatte schon vor ein paar Wochen bezüglich der Ausstellungsfläche Rekorde zu vermelden – niemals vorher nutzten mehr Autobauer die vorhandene Fläche.

Bildschirmfoto 2013-12-30 um 07.56.19

Audi und Google sollen dem Bericht zufolge an einer In-Car-Lösung für Navigation, Musik, Apps und Services arbeiten, die auf Android basiere. Sicherlich, da müssen erst einmal komplett neue Oberflächen geschaffen werden. Man darf gespannt auf die Systeme in den Autos schauen, nicht nur Google versucht das eigene System in die Autos zu bringen, auch Apples iOS ist ein Kandidat, der zumindest schon in den Staaten Firmen wie Opel, Nissan Volvo, Mercedes-Benz und andere für sich gewonnen hat.

Team, Info und Kontakt | Google+ | Facebook | News per Google Kiosk lesen | Tarifrechner |Sony Bravia Advertorial, jeder Klick unterstützt uns

Zum Beitrag im Blog: Audi und Google sollen an In-Car-Lösung auf Basis von Android arbeiten

Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von www.beaktiv.com.de


Read More »

Krummer Deal: LG G Flex kommt global in den Handel

Das LG Flex dürfte vielen bekannt sein, hierbei handelt es sich um ein gebogenes Smartphone mit Selbstheilungskräften. War dieses Gerät erst einmal für den koreanischen Markt gedacht, so teilte LG heute mit, dass man das Gerät global verkaufen werde. Gestartet wird erst einmal mit Singapur und Hong Kong, andere Märkte in Asien können noch dieses Jahr die Verfügbarkeit ausrufen, weitere Regionen werden kurz danach bedient.

LG_G_FLEX_02

 

LG verbaut im LG G Flex seine Kernkompetenzen, namentlich Akku und Display. Letzteres ist 6 Zoll groß und löst mit 1280 x 720 auf. Hier hat man also eine geringere Auflösung als das derzeitige Flaggschiff LG G2, dafür verbaut man mehr Kapazität im Akku. Dieser hat durch die “Stack and Folding”-Technologie satte 3500 mAh spendiert bekommen. Dies sind noch einmal 500 mAh mehr als beim G2, dürfte aber dem größeren Display geschuldet sein.

LG_G_FLEX_01

LG ist der Meinung, dass diese Bauart ergonomischer und besser zu transportieren ist, ebenfalls sollen sich Vorzüge beim Konsumieren von Multimedia einstellen. Wie beim LG G2 sind die Bedienelemente auf der Rückseite, die übrigens über Selbstheilungskräfte verfügt. Kleine Kratzer verschwinden von selbst. Definitiv keine neue Erfindung, Nissan hatte mit dem Scratch Shield schon etwas Ähnliches vorgestellt. Polyrotaxan-Lack hieß bei Nissan das Zauberwort. Hier einmal das Video der LG G Flex-Selbstheilung:

Read More »

Tokyo Motor Show 2013: Nissan BladeGlider ist ein echtes Batmobile (Eyes-On)

Filed under: Elektro Vehikel, Autos

Wir hatten es neulich schon vom BladeGlider von Nissan, auf der Tokyo Motor Show gab es nun wie versprochen Gelegenheit, sich den abstrusen Flitzer etwas genauer anzusehen. Der Sportwagen, im Moment noch ein Prototyp in sehr frühem Stadium, soll laut Nissan in kleiner Serie produziert werden. Und wenn wir ehrlich sind, würde uns eine Probefahrt schon reizen. So platzsparend war Geschwindigkeit selten. Und dann noch mit Elektromotor! Bis wir 2043 die Chance bekommen, empfehlen wir uns und euch die Galerie.

Gallery: Nissan BladeGlider (Eyes-On)

| |
Read More »

Experten vor US-Kongress: Komplett fahrerlose Roboterautos erst nach 2020

Filed under: Autos

Weltweit testen Universitäten, Autofirmen und das finanzstarke Internetunternehmen Google Roboterautos, auch auf öffentlichen Straßen. Aber wann werden die ersten hundertprozentig fahrerlosen Autos aus der Massenproduktion rollen? Wie ein Expertengremium diese Woche vor dem Kongress der Vereinigten Staaten erklärte, dürfte es erst nach 2020 soweit sein. Die Detroit News berichtet, dass sowohl Mike Robinson von General Motors als auch Raj Rajkumar, der an der Carnegie Mellon University zu fahrerlosen Autos forscht, zu dieser Einschätzung kommen. Nur Nissan-CEO Carlos Ghosn bleibt laut einem teilnehmenden Nissan-Manager dabei, schon 2020 komplett selbstfahrende Autos verkaufen zu wollen. Google, dessen Roboter-Auto angeblich bereits besser fährt – auf Landstraßen zumindest – als professionelle menschliche Fahrer, war leider nicht vertreten.

Via The Verge

| | | |
Read More »

Nissan kündigt Datenbrille 3E mit Gothic-Filmchen an (Video)

Filed under: Wearables

Stilistisch irgendwie passend zum futuristisch-düsteren “Forschungsprototyp” BladeGlider kündigt Nissan mit einem Video die Präsentation einer Datenbrille auf der Tokyo Motor Show Ende November an: was das Teil namens 3E kann, verrät das Filmchen nicht, aber ausgehend von der Nissan Nismo Concept Watch dürfte es sich wohl um ein Fahrer-Gadget handeln – bleibt zu hoffen, dass die Brille in der Praxis nicht so düster verwirrend rüberkommt, wie im Teaser-Video nach dem Break.

via cnet

Continue ing Nissan kündigt Datenbrille 3E mit Gothic-Filmchen an (Video)

| | |
Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019