Home » retro

retro

Microsoft Edge für Android bekommt AdBlock-Integration

Microsoft hat gestern eine weitere Beta für Microsoft Edge unter Android veröffentlicht. Mit dem Update hält eine umstrittene Funktion in den Browser Einzug, nämlich die Integration von AdBlock Plus.

Der Microsoft Edge-Browser unter Android erlaubt somit das Blockieren für Werbung im Internet, was für viele Nutzer sicherlich eine praktische Neuerung ist. Anwender können auf diese Weise auch Werbung vor Videos blockieren, darunter auch auf YouTube. Pop-Ups, welche selbst auf seriösen Seiten am Smartphone leider immer häufiger geworden sind, gehören somit der Vergangenheit an.

AdBlock Plus in Microsoft Edge

AdBlock Plus ist als Werbeblocker nicht unumstritten, denn einerseits blockiert das Plugin standardmäßig nicht alle Werbung und andererseits betreibt der Hersteller der Software eine eigene Werbeplattform. In den Einstellungen unter Inhalte blockieren kann AdBlock Plus ab sofort aktiviert werden. Momentan findet sich die Funktion nur in der Beta von Microsoft Edge, allerdings rechnen wir damit, dass reguläre Nutzer das Feature schon sehr bald erhalten werden.

Microsoft Edge wird damit zu den wenigen Browsern unter Android gehören, die eine eingebaute Funktionalität zum Blockieren von Werbung bieten. Google hatte ein entsprechendes Feature in Chrome getestet, es allerdings nie final ausgerollt. Zudem hatte Google die Werbung im Web nie konsequent und vollständig blockiert. Von den größeren Anbietern hatten nur Opera und Mozilla Werbung auf dem Smartphone blockieren können. Microsoft ist tatsächlich der erste große Anbieter, der sich dafür auch einen großen und sehr bekannten Partner holt. Das deutsche Unternehmen hinter AdBlock Plus wird schon sehr bald als Option in Edge zur Verfügung stehen.

Microsoft Edge für Android ist unter dem folgenden Link zum Download aus dem PlayStore erhältlich.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. ?
Gehe zum Store
Google-Suche

Der Beitrag Microsoft Edge für Android bekommt AdBlock-Integration erschien zuerst auf WindowsArea.de.

Read More »

8 Bit-Harmonica: Synth-Blasinstrument in Retro-Cartridge

Filed under: MP3

Der Japaner Basami Sentaku hat aus einer alten Konsolencartridge eine elektronische Mundharmonika mit den dazugehörigen Retrosounds gebaut. Als Trio können gar Arrangements wie das legendäre Super Mario-Thema gespielt werden. Ganz toll, wie ihr im Video nach dem Break auch selber sehen könnt.

Continue ing 8 Bit-Harmonica: Synth-Blasinstrument in Retro-Cartridge

| |
Read More »

Fujifilm X100S Black: Fescher wird’s nicht

Filed under: Digitalkameras

Schön anzuschauen war die Fujifilm X100S schon immer. Die Retroedelkompaktkamera hat nun eine zusätzliche Ausführung bekommen und ganz ehrlich, die X100S Black, die nichts besser oder anders kann als die Schwester, sieht umwerfend aus. Der Preis soll identisch sein und die Auslieferung soll im Februar beginnen.

| | |
Read More »

Daddelretro: Internet Archive bringt mehr Oldschool-Konsolen ins Netz

Filed under: Games

Die Software Sammlung beim Internet Archive hat großen Zuwachs bekommen. Ab jetzt sind (mit ein paar verschmerzbaren Lücken) die Spiele von Astrocade, Atari 2600, Atari 7800, ColecoVision und Magnavox Odyssey dort unter dem Banner Console Living Room untergebracht. Uralt-Spiele der 70er und 80er die sich mit einigen Mängeln auch im Browser spielen lassen. Leider fehlt bislang der Ton. Aber es wurde schon versprochen, den bald nachzuliefern. Bis dahin ist es ein etwas stummer Zeitvertreib für all jene, die ihre Emulatoren immer zu Hause vergessen.

| | |
Read More »

Spotiamp: Retro-Spotify Player für alle die Winamp schon jetzt vermissen

Filed under: Software

Winamp mag sich verabschieden, oder vielleicht auch von AOL verkauft werden, das ist alles noch nicht so sicher, dafür aber gibt es jetzt schon einen neumodischen Ersatz für alle die auf ihr gewohntes Interface nicht verzichten wollen. Einen Spotify Player im WinAmp Look der 90er. Und einen eigenen Shoutcast Server hat er auch noch obendrein. D.h. man kann die Tracks auch auf Sonos Lautsprecher schieben. Der einzige Haken. Man braucht auf jeden Fall einen Spotify Premium Account um Spotiamp nutzen zu können.

| | |
Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019