Home » wd

wd

Crowdfunding: Kickstarter wird gemeinnützig | #Startups

Crowdfunding | Kickstarter wird gemeinnützig #Startups

Kickstarter ändert seine Unternehmensform und wird in den USA eine Public-benefit Corporation (PBC). Hierbei handelt es sich laut Statut um ein „gewinnorientiertes Unternehmen, das einen Mehrwert für die Allgemeinheit schafft“.

Kickstarter setzt sich somit bestimmte Standards hinsichtlich des unternehmerischen Zwecks und unterliegt verschärften Rechenschafts- und Transparenzpflichten. So wird das Unternehmen Verpflichtungen bezüglich des Datenschutzes eingehen und 5 Prozent des jährlichen Gewinnes einsetzen, um Kunstausbildungen zu fördern und gesellschaftliche Ungleichbehandlung zu bekämpfen.

Bereits im Mai hatte Yancey Strickler, CEO bei Kickstarter, in Deutschland betont, mit Kickstarter niemals an die Börse zu wollen.

Crowdfunding | Kickstarter wird gemeinnützig

Kickstarter sieht sich selbst als Dienstleister für Künstler, Erfinder und Maker, um neue Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

In Deutschland ist Kickstarter erst im April 2015 gestartet – Eigenangaben zufolge aber bereits sehr erfolgreich: Insgesamt sollen deutsche Kickstarter Projekte mit € 5.896.138 finanziell unterstützt worden sein. Ingesamt wurden bis dato 109 deutsche Kickstarter Projekte laut @Kickstarter_Germany erfolgreich finanziert.

Read More »

Selfie-Fieber: Leuchtring für bessere Selbst-Porträts

Kira: Leuchtring für noch schönere Selfies

Selfie-Sticks sind ja mittlerweile komplett durch, also muss was Neues her als Accessoire.

Wie wäre es beispielsweise mit einer ringförmigen Lampe, die wahre Wunder wirken soll, wenn es um den Teint geht?

Kira: Leuchtring für noch schönere Selfies

Auch in Räumen, die nicht unbedingt gut beleuchtet sind (Beat-Schuppen und so) könnte sich Kira, wie das Gerät sich nennt, als nützlich erweisen – wer möchte schließlich im Halbdunkel bleiben?

Ersonnen hat den Lampenring (mit regulierbarer Helligkeit und eigener Stromversorgung) die japanische Fotografin Julie Watai, die ein Gerät aus ihrem regulären Equipment so umgebastelt hat, dass man es auf ein Smartphone aufstecken kann.

Derzeit läuft die Finanzierung über eine japanische Crowdfunding-Site; sollte die erfolgreich sein (und die Selfie-Welle noch nicht verebbt sein) dürfte man aber auch in Europa irgendwann mit dem 90 x 90 x 30 mm großen Leuchtgerät rechnen können.

Kira: Leuchtring für noch schönere Selfies

+ via Geek

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019