Home » Psy

Psy

Joe Belfiore spricht die unverblümte Wahrheit über Windows Phone

Der ehemalige Windows Phone-Chef Joe Belfiore wird seit Monaten von Windows Phone-Fans per Twitter um eine Klarstellung zu Windows Phone gebeten. Beinahe zwei Jahre lang hat man sich bei Microsoft diesen Fragen nicht gestellt, doch nachdem Groove eingestellt und Microsoft Edge für iOS und Android veröffentlicht wurde, schien der öffentliche Druck dem Microsoft-Manager zu viel geworden zu sein.

In einer Serie von Tweets antwortete er auf zahlreiche Fragen von Windows Phone-Fans, darunter auf die Frage, ob es Zeit ist, die mobile Windows-Plattform zu verlassen, weshalb es keine Live-Tiles für Android gibt, weshalb man die mobile Windows-Plattform nicht weiter unterstützt und schließlich, weshalb Windows Phone gescheitert ist. Wir haben seine Antworten im Folgenden für euch zusammengefasst.

Wird man Windows Phone für Endkunden weiter unterstützen?

Joe Belfiore antwortet darin, dass man natürlich weiter Bugfixes und Sicherheitsupdates für die Plattform ausrollen wird, allerdings sind neue Features und Hardware nicht der Fokus.

Warum Joe Belfiore nicht mehr Windows Phone nutzt

Als Endnutzer hat er die Plattform gewechselt wegen der App und Hardware-Auswahl unter Android, antwortet er im zweiten Tweet auf die Frage, ob es Zeit ist, die mobile Windows-Plattform zu verlassen.

Ist es Zeit, die mobile Windows-Plattform zu verlassen?

Es kommt darauf an, wer man ist, schreibt Joe Belfiore. Viele Unternehmen nutzen weiterhin Windows 10 Mobile-Geräte und diese wird Microsoft weiterhin unterstützen.

Warum ist Windows 10 Mobile gescheitert?

Der Nutzer richtet sich nicht einmal direkt an Joe Belfiore, verwendet allerdings den Hashtag #Windows10Mobile, woraufhin der ehemalige Windows Phone-Chef antwortet. Die Forderung des Nutzers lautete, man solle mehr Entwickler locken, für Windows 10 Mobile zu entwickeln. Das größte Problem sei nämlich der App-Mangel.

Darauf antwortet Belfiore, dass man alles versucht habe, um App-Entwickler auf die Plattform zu locken. Man bezahlte Geld, was man hier übrigens zum ersten Mal öffentlich zugibt, schrieb Apps für sie, allerdings konnte man aufgrund der insgesamt niedrigen Nutzung der Plattform keine weiteren Unternehmen finden, die bereit waren, zu investieren.

Schlusswort: Was ist in Joe Belfiore gefahren?

Dass Joe Belfiore einen solchen „Tweetstorm“ absetzt, ist zwar für den Manager selbst nicht ungewöhnlich, jedoch angesichts der aktuellen Situation von Windows 10 Mobile sehr verwunderlich. In der Vergangenheit hat Joe Belfiore als Windows Phone-Chef viel getwittert, allerdings hauptsächlich, um die Plattform zu vermarkten.

Heute hat der Manager, der nun für Microsoft Edge verantwortlich ist, allerdings erstmals Klartext über Windows 10 Mobile gesprochen. Microsoft hat sich monatelang nicht mehr zur eigenen mobilen Plattform geäußert und mit dieser Reihe an Tweets ist nun zumindest bekannt, wie man bei Microsoft in Redmond darüber denkt. Die Wahrheit über Windows Phone ist zwar aus der Perspektive von Microsoft verfasst, doch seine Worte auf Twitter klingen überraschend ehrlich.

Natürlich gibt es darin wenige Zukunftshoffnungen und weiterhin heißt es, der Fokus liege nicht auf dem Bau von Hardware, doch, dass er überhaupt sein Scheitern mit Windows Phone so offen thematisiert, ist vollkommen neu. Angesichts dessen ist die Frage durchaus berechtigt, was Joe Belfiore zu diesen offenen Äußerungen bewogen hat.

Es ist aber jedenfalls erfrischend, wenn auch die Nachrichten keine Guten sind. Offene Kommunikation aus dem Hause Microsoft ist leider viel zu selten geworden.


Quelle: Twitter

Der Beitrag Joe Belfiore spricht die unverblümte Wahrheit über Windows Phone erschien zuerst auf WindowsArea.de.

Read More »

NSA betreibt pr0n-Beobachtung (rein dienstlich)

Das treibt die NSA auch: pr0n-Beobachtung (rein dienstlich)

In fremder Leute Dinge herumzuschnüffeln kann auch durchaus unangenehme Aufgaben mit sich bringen.

So etwa soll eine ganze Reihe von NSA-Mitarbeitern gezwungen sein, sich pornographisches Material anzusehen – auch das nämlich wird von den Terroristen dieser Welt offenbar genutzt, sich gegenseitig geheime Nachrichten zu senden (das mit den rückwärts abzuspielenden Schallplatten gehört anscheinend der Vergangenheit an).

Das Betrachten der Fleischesvergnügungsbilder findet – wie es heißt – nicht nur in einem separaten Raum statt, damit die Kollegen nicht gestört werden, die versuchen verschwörerische Excel-Tabellen zu entziffern, sondern man stellt den hartgesottenen Agenten auch noch extra Psychologen an die Seite, die sie betreuen. Schließlich ist der rückenmarksauflösende p0rn-Konsum ja bekanntermaßen direkt nach Waterboarding das Schrecklichste, das einem passieren kann.

Und schließlich ist das ja auch bei weitem nicht so glamourös wie die Liebesabenteuer eines James Bond, so dass man wohl auch eher ermattet. Fragt sich natürlich, ob da nicht PornHub oder ein ähnlicher Anbieter helfend eingreifen und eine Kategorie “terrorist porn” offerieren könnte, damit sich die armen Menschen nicht durch ganz gewöhnlichen Schweinskram kämpfen müssen …

Read More »

GTA Online: The High Life Update kommt am 13. Mai

Filed under: Games

Rockstar Games bringt am 13. Mai das langerwartete The High Life Update für GTA Online. Neben den drei neuen Autos Enus Huntley S, Dewbauchee Massacro und Pegassi Zentorno gibt es mit Dinka Thrust ein neues Motorrad, die neue Bullpop Rifle und vor allem fünf schicke neue Apartments in Los Santos, wovon sich jetzt auch mehr als eins besitzen lässt, dazu gibts neue Klamotten, Hupen und 15 neue Jobs. Mit dem Mental State könnt ihr dann auch genau ablesen, wie psychotisch eure Mitspieler so sind.

| | |
Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019