Home » reduziert

reduziert

Windows 10 Build 18282 bringt Windows Light Theme und vieles mehr

Microsoft hat heute die Windows 10 Build 18282 für Windows Insider im Fast Ring ausgerollt. Das Update bringt einige Neuerungen, die erst vor kurzer Zeit von aufmerksamen Insidern im Betriebssystem entdeckt wurden. Es handelt sich hierbei wieder um eine Vorschauversion für das 2019 erscheinende Windows 10 19H1-Update.

Sämtliche Neuerungen dieses Updates haben wir wie immer im Folgenden für euch zusammengefasst. Es gibt auch einige bekannte Fehler, die Nutzer diesmal jedenfalls vor dem Wechsel in den Fast Ring beachten sollten.

Windows 10 Build 18282 Neuerungen

Windows Light Theme

Wie erwartet hat Microsoft heute ein neues helles Design für Windows 10 verfügbar gemacht. Damit lässt sich die Taskleiste sowie das Startmenü endlich auch in Weiß hüllen, wie es sich Nutzer bereits seit langer Zeit gewünscht hatten.

Personalisierung: Windows-Modus und App-Modus

Zudem lässt sich der Hintergrund nun jeweils für die Windows-Shell sowie die Apps einstellen. Nutzer können somit das dunkle Design für die Windows-Shell eingestellt haben, während die Apps weiterhin hell sind oder eben umgekehrt.

Neues Wallpaper für den hellen Modus

Microsoft wird mit Windows 10 19H1auch ein neues Standard-Wallpaper bereitstellen, wenn der Windows-Modus in hell geändert wird. Das Unternehmen erhofft sich von den Insidern fleißiges Feedback zum hellen Modus, sodass möglichst alle Bereiche des Systems konsistent an das neue Theme angepasst werden.

Bildschirmskizze: Screenshot von einem App-Fenster

Das UWP Snipping Tool namens „Ausschneiden und skizzieren“ bekommt ein neues Feature. Ab sofort unterstützt die Anwendung auch die Aufnahme von Screenshots von einzelnen App- oder Programmfenstern.

Verbesserter Drucker-Dialog

Der UWP Drucker-Dialog ist nun dank verschiedener Icons etwas übersichtlicher und unterstützt das Windows Light Theme.

Windows Update

Microsoft hat die bisher verfügbaren Update-Optionen in den Einstellungen etwas verbessert bzw. die Funktionen direkt auf der Startseite hervorgehoben. Um die Installation von Updates zu pausieren, müssen sich die Nutzer dank der übersichtlicheren Einstellungen-Seite nicht mehr durch die erweiterten Optionen wühlen.

Intelligente Aktive Stunden

Microsoft hat nun außerdem ein Feature implementiert, welches basierend auf die tägliche Computernutzung durch den Anwender automatisch erkennen kann, wann ein guter Zeitpunkt für die Installation von Updates ist.

Displayhelligkeit-Anpassung beim Trennen von Ladestrom

Windows 10 speichert die Einstellung der Helligkeit, wenn ein Notebook bei Verwendung im Akku-Modus an das Netzteil angehängt wird. Wenn das Gerät zu einem späteren Zeitpunkt wieder vom Strom getrennt wird, wird dieser Wert wiederhergestellt. Hat der Nutzer in der Zwischenzeit die Helligkeit bei der Nutzung mit verfügbaren Ladestrom reduziert, wurde bislang das Display heller.

Basierend auf das Feedback der Windows Insider hat Microsoft dies nun geändert, um auch bessere Akku-Werte bei Notebooks bieten zu können. In Zukunft wird das Display nicht mehr heller, wenn man bei einem Laptop in den Akku-Modus wechselt.

Weitere Verbesserungen

  • Verbesserungen für den Narrator
  • OneDrive hat nun ein dunkles Design

Windows 10 Build 18282 Bekannte Fehler

  • PDFs in Microsoft Edge werden nicht korrekt dargestellt.
  • Hyperlink-Farben im dunklen Modus in Sticky Notes müssen noch angepasst werden.
  • Die Einstellungen stürzen ab beim Ändern des Account-Passworts oder PIN.
  • Die Einstellungen für die dynamische Sperre fehlen.
  • Die Einstellungen stürzen ab, wenn man den Speicherverbrauch anderer Festplatten anzeigen möchte.
  • Remote Desktop wird bei einigen Nutzern nur einen schwarzen Bildschrim zeigen.

Quelle: Microsoft

Der Beitrag Windows 10 Build 18282 bringt Windows Light Theme und vieles mehr erschien zuerst auf WindowsArea.de.

Read More »

Deals with Gold – Battlefield 1, Star Wars Battlefront II & Titanfall 2

Das Deals with Gold-Programm bietet wöchentlich, neue preisgesenkte Spiele an, die jedoch, ebenso wie die Games with Gold, nur für Xbox Live Gold-Mitglieder zur Verfügung stehen. Jeden Dienstag sind diese reduzierten Games dann für eine Woche erhältlich. Bekanntgegeben werden die Deals with Gold von Larry Hryb auf seinem Blog Major Nelson. Allerdings empfehlen wir die Liste auf der deutschen Xbox-Homepage, da die verfügbaren Spiele, je nach Region, variieren.

Die Auswahl an Titeln besteht sowohl aus Xbox One-Spielen als auch aus Xbox 360-Spielen. Während sich unter den Xbox One-Games gelegentlich auch Xbox Play Anywhere-Titel befinden, können sich darunter auch abwärtskompatible Spiele aus der Xbox 360-Sammlung befinden.

Alle reduzierten Spiele im Überblick

Xbox One:

  • #KILLALLZOMBIES 3,60 € | Gold
  • Assault Android Cactus 11,24 € | Gold
  • Battlefield 1 & Titanfall 2 Ultimate Bundle 29,70 € | Gold
  • Battlefield 1 Premium-Pass 15,00 € | Gold
  • Battlefield 1 Revolution 24,00 € | Gold
  • Battlefield 4 5,00 € | Gold
  • Battlefield 1, Battlefield 4 & Battlefield Hardline Bundle 50,00 € | Gold
  • Divinity: Original Sin – Enhanced Edition 10,00 € | Gold
  • NBA LIVE 18: The One Edition 10,00 € | Gold
  • Oh…Sir! The Insult Simulator 2,24 € | Gold
  • Seasons after Fall 5,00 € | Gold
  • Sherlock Holmes: Crimes and Punishments 7,50 € | Gold
  • Shiness: The Lightning Kingdom 7,50 € | Gold
  • Slain: Back from Hell 4,50 € | Gold
  • Spellspire 5,00 € | Gold
  • STAR WARS Battlefront II 41,99 € | Gold
  • STAR WARS Battlefront II: Elite Trooper Deluxe Edition 45,00 € | Gold
  • Three Fourths Home: Extended Edition 3,30 € | Gold
  • Titanfall 2: Ultimate Edition 13,20 € | Gold
  • White Night 4,95 € | Gold

Xbox 360:

  • Blood Bowl 4,99 € | Gold
  • Blood Bowl: Dark Elves 2,53 € | Gold
  • Street Fighter III: Third Strike Online Edition 3,59 € | Gold
  • Street Fighter IV 13,99 € | abwärtskompatibel | Gold
  • Super Streetfighter IV Arcade Edition 11,99 € | abwärtskompatibel | Gold
  • Ultra Street Fighter IV 7,49 € | Gold

Quelle: Xbox, Major Nelson

Der Beitrag Deals with Gold – Battlefield 1, Star Wars Battlefront II & Titanfall 2 erschien zuerst auf WindowsArea.de.

Read More »

Amazon: Fire HD 7 ab 79 Euro, 40 Euro Rabatt auf alle Modelle

artikel_amazon_undergroundBei Amazon gibt es aktuell wieder einmal die Fire HD 7-Tablets reduziert. Ganze 40 Euro lassen sich sparen, sodass man das Modell mit 8 GB Speicher bereits ab 79 Euro (mit Spezialangeboten) bekommen kann. Auch bei allen anderen Varianten lassen sich 40 Euro sparen. 8 GB ohne Spezialangebote kosten so 94 Euro, 16 GB mit Spezialangeboten 109 Euro und 16 GB ohne Spezialangebote 124 Euro. Mit dem Kindle Fire HD 7 lassen sich natürlich auch die neuen Underground-Angebote nutzen. Über Amazon Underground erhält man kostenpflichtige Apps kostenlos, sogar Verbrauchsgüter in sogenannten Free-to-Play-Games gibt es dadurch kostenlos. Mehr zu Amazon Underground erfahrt Ihr an dieser Stelle. Ob es sich um eine normale Aktion handelt oder Platz für neue Hardware bei Amazon geschaffen wird, ist nicht bekannt. Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass das Fire HD 7 zu diesem Preis angeboten wird. Das Tablet findet Ihr direkt bei Amazon.

FireHD7

Read More »

TV | Neue Universal-Fernbedienungen von One For All: Schluss mit Tastenwirrwarr

Fokus auf zentrale Bedienfunktionen: Neue Universalfernbedienungen von One For All räumen mit Tastenwirrwarr auf

Weniger ist mehr – auch auf der Fernbedienung: Keine Frage, die Tasten „Laut/leise“, „Kanal auf/ab“ sowie „Ein/Aus“ gehören zu den am häufigsten genutzten Funktionen auf einer Fernbedienung. One For All, seit Jahren Spezialist für Universalfernbedienungen, setzt diese Erfahrung in ein neues Konzept für Universalfernbedienungen um. Mit den neuen Modellen URC 6810 und URC 6820 soll endgültig Schluss sein beim Tastenwirrwarr – die beiden smarte TV-Zapper wurden konsequent auf die Kernfunktionen der Fernbedienung reduziert und erfüllen damit einen zentralen Trend der CE-Branche: Je komplexer die Endgeräte werden, desto einfacher sollte die Bedienung sein. Read More »

aCalendar+ Kalender & Tasks: Gerade 50 Prozent reduziert

 

Das Feld der Kalender-Apps unter iOS- und Android dürfte mittlerweile genau so gut bestellt sein, wie das der ToDo-Apps. Auf jeder Plattform finden sich unzählige Apps, die euch das Verwalten eurer Termine und Aufgaben erleichtern wollen. Einigen unseren Lesern sicherlich bekannt: der “aCalendar+ Kalender & Task”.

WP-Appbox: aCalendar+ Kalender & Tasks (Google Play) →

Hierbei handelt es sich um die Premium-Version von aCalendar. Letztere kann man so gut testen und schauen, ob die kostenpflichtige Premium-Version vielleicht passt. So bietet diese unter anderem natürlich Kalenderfunktionen (diverse, auch Exchange), eine Agenda-Ansicht, Google Tasks, Feiertage. Profile und auch die Option, Termine mit Kontakten zu verknüpfen oder diverse Benachrichtigungs-Optionen einzustellen.

Warum ich darüber schreibe? Vielleicht hat jemand Interesse daran, die Premium-Version käuflich zu erwerben. Diese ist inklusive dem 28. April noch für 50 Prozent des ursprünglichen Preises zu haben und kostet so 1,99 Euro. aCalendar hat als kostenlose Version 5 bis 10 Millionen Downloads im Play Store von Google und kommt auf 4,4 Sterne, während aCalendar+ Kalender & Tasks auf 4,7 Sterne kommt – bei 100.000 – 500.000 Downloads.

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019