Tag Archives: zte

Notify: News-App von Facebook soll nächste Woche starten

Mit Instant Articles gab Facebook Publishern eine Möglichkeit an die Hand, News-Artikel direkt über Facebook zu publizieren. Durch besser aufbereitete Inhalte und schnellere Ladezeiten sollen diese für mehr Interaktion sorgen als normal geteilte Artikel. Der nächste Schritt von Facebook wird nun Notify sein, eine eigene News-App, die noch einen Schritt weiter geht als Instant Articles. Die App wird Inhalte verschiedener Publisher aus den Bereichen Print, Digital und Video bieten. Mit dabei sollen CNN, Vogue, Mashable, Washington Post, CBS, Billboard Magazine und Comedy Central sein.

Getestet wurde die App von Facebook über den Sommer, nun soll sie also bereit sein, um auf die Nutzer losgelassen zu werden. Eine eigene news-App ergibt durchaus Sinn. Auf diese Weise kann Facebook die Nutzer abgreifen, die sich wirklich dafür interessieren. Diese Nutzer werden dann für Facebook bares Geld wert sein, denn im Bereich der mobilen Werbung lässt sich so viel gezielter agieren. Und das ist ein riesiger Markt, den Facebook ganz gut im Griff hat.

1-Article

Auch kann sich Facebook mit Notify gegen Konkurrenten wie Twitter, Snapchat oder neuerdings auch Apple News aufstellen. Und Google will ja auch nicht ganz aus dem Spiel sein, arbeitet mit Publishern zusammen, um über Accelerated Mobile Pages eine bessere User Experience zu bieten. Twitter schielt mit Moments in eine ähnliche Richtung, Facebook bleibt also gar nicht viel anderes übrig, als auch selbst den Markt zu betreten. Statt dies im oftmals unübersichtlichen Newsfeed der Nutzer zu erledigen, holt man sie in eine dedizierte App.

Ob Facebook Notify auch in Deutschland anbieten wird, geht aus dem Artikel der Financial Times nicht hervor, das dort verwendete Artikelbild (zeigt unter anderem Spiegel Online und Bild) sieht eher nach Instant Articles als Notify aus. Da die App aber bereits sehr bald verfügbar sein soll, werden wir in dieser Hinsicht auch bald schlauer sein.

Read More »

LG Watch Urbane Luxe: Die Luxus-Smartwatch kommt Ende Oktober

LG hat via Pressemeldung das bestätigt, was in den letzten Tagen bereits durch unseren und andere Kanäle geisterte: Die Watch Urbane kommt als Luxusedition auf den Markt, als LG Watch Urbane Luxe. Limitiert auf 500 Exemplare, glänzt die Smartwatch mi…

Read More »

Session Buddy: So habt ihr Sessions mit Google Chrome im Griff

sessionbuddyAls Google Chrome auf den Markt kam, da lachten viele Menschen – bot der Browser doch initial wirklich nur rudimentäre Funktionen an. Wie es in den letzten Jahren gekommen ist, das wissen wir alle. Um Chrome herum existiert ein florierendes System mit Erweiterungen und Apps – was 49 Prozent aller Leser dieses Blogs dazu bringt, Chrome zu nutzen. In Sachen Erweiterungen bin ich – viele Leser wissen dies sicherlich – ein Minimalist. Ich versuche möglichst viel mit möglichst wenig zu erreichen – und Erweiterungen, die keinen Dauernutzen bringen, fliegen raus. Eine Erweiterung, die ich momentan mal wieder teste, ist der Session Buddy, der bei vielen Nutzern seit Jahren eine Bank ist.

Was diese Erweiterung macht, ist eigentlich flott erklärt. Ihr könnt geöffnete Fenster und Tabs in Sessions sichern. Habt ihr beispielsweise 10 geöffnete Tabs aus dem privaten Bereich offen, so könnt ihr diese in einer Session (per Kontextmenü) sichern, den Browser oder die Tabs schließen, um später wieder in die Session zu starten. Die gesicherten Sessions bleiben zum späteren Aufruf gesichert und lassen sich über das Icon der Erweiterung einsehen.

sessionbuddy

Einzelne Sessions enthalten den Seitentitel, sodass ihr schnell einsehen könnt, welche Seiten eine Session enthält. Nicht mehr benötigte Seiten können direkt aus einer Session geschmissen werden, der Klick auf das (X) macht es möglich. Solltet ihr Bedarf an so einer Erweiterung haben, dann schaut sie euch ruhig an. Spart auch nicht mit einem Blick in die Einstellungen des Session Buddys, denn die Erweiterung bietet nützliche Einstellungsmöglichkeiten, um noch produktiver mit ihr zu arbeiten.

WP-Appbox: Session Buddy (, Chrome Web Store) →

Read More »

Microsoft pausiert Updates für Windows Insider temporär

15 Tage noch, dann startet Windows 10, einer der größten Schritte von Microsoft in der letzten Zeit. Bereits jetzt trifft man die Vorkehrungen zum finalen Release, was auch ein paar Auswirkungen auf das Windows Insider-Programm hat, wie man seitens Microsoft mitteilt. So wird die Build 10162 und 10166 derzeit nicht mehr via Windows Update angeboten, sodass bei einem Check nun angezeigt wird, dass man auf dem aktuellen Stand ist – auch wenn man dies nicht ist.

Windows 10

Ebenfalls entfernt Microsoft die ISO-Dateien für Build 10162 und die benötigten Prerelease-Keys aktivieren keine Windows Builds mehr. Das Ganze ist allerdings nur temporär, Grund hierfür ist die Verteilung der Updates auf dem Produktiv-Weg, Microsoft testet also mit den Windows Insidern den Upgrade-Prozess, den auch ein normaler Kunde gehen müsste. ISO-Dateien soll es aber auch in Zukunft geben, denn bekanntlich wird das Windows Insider-Programm auch nach dem Erscheinen von Windows 10 weitergeführt.

 

Read More »

Google+-App wird bald keine Fotos-Integration mehr haben

Die Google+-App für Android hatte bisher eine Fotoverwaltung inkludiert. Diese wurde durch die Veröffentlichung von Google Fotos praktisch obsolet, allerdings mangelt es manchen an den Bildbearbeitungs-Optionen, die Fotos-Abteilung in der Google+-App bot. Wer aus diesem 8oder einem anderen) Grund bisher auf das neue Google Fotos verzichtete, bekommt nun eine Warnung zu sehen, dass die Google+-App nicht mehr lange für Fotos zur Verfügung steht.

Google_plus_photos

Wer wegen der Bildbearbeitung weiterhin auf die Foto-Verwaltung in der Google+-App setzte, muss sich anderweitig umschauen. Allerdings muss man gar nicht so weit schauen, denn Google selbst hat ja noch Snapseed im Angebot, ein durchaus mächtiges Bildbearbeitungs-Tool. Dieses erschien erst Anfang April – nach langer Vernachlässigung durch Google – in Version 2.0.

Wann genau Google die Fotos-Funktion aus der Google+-App entfernen wird, ist nicht bekannt, aktuell lässt sich der Hinweis noch wegklicken. Die Zeit für einen Umzug, egal ob zu Google Fotos oder woanders hin, ist jedenfalls gekommen. Wer sich vorher genauer über Google Fotos informieren möchte, findet bei uns jede Menge Beiträge dazu

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016