Tag Archives: one

Fallout C.H.A.T.: App stimmt auf „Fallout 4“ ein

fallout chat logo

Bethesda Softworks will Gamer mit allen Mitteln auf den kommenden Release des Spiels „Fallout 4“ einstimmen: Nach Fallout Shelter und diversen umfangreichen Updates für das Spielchen, steht nun ein eigener Fallout C.H.A.T. als mobile App für Android und iOS zur Verfügung. Es handelt sich dabei nicht um einen autarken Messenger, wie der Name auf den ersten Blick suggeriert, sondern eine Tastatur im Stil des Spiels mit 60 Fallout-Emojis sowie animierten GIFs des Vault Boys. Das soll speziell Liebhaber der Rollenspiele ködern. Zumal die Tastatur individuell anpassbar ist.

 

Erste Nutzer des Fallout C.H.A.T. beschweren sich allerdings bereits darüber, dass die Tastatur nicht mit WhatsApp und Facebook funktioniere. Dort werden die GIF-Bilder jedenfalls nicht weitergeleitet, was aber nicht an der App liegt, sondern den jeweiligen Messengern, welche keine animierten GIFs unterstützen.

fallout chat

Über beispielsweise Telegram und Skype funktionierte das ganze in meinem Selbstexperiment aber ganz gut. Getippte Nachrichten mit Emojis tauchen dann quasi als geteilte Inhalte bei Skype als PNG-Dateien auf.

fallout chat tastatur

Freilich ist die App Fallout C.H.A.T. in erster Linie eine kleine Promotion-Maßnahme für das kommenden Dienstag erscheinende „Fallout 4“ für den PC, die Playstation 4 und die Xbox One. Für eine kleine Ablenkung ist die App aber durchaus zwischendurch mal gut. Die animierten GIFs mit dem Vault Boy wird es größtenteils auch im Game zu sehen geben, entsprechen sie doch den Perks aus dem Rollenspiel. Viel Spaß also beim Reinluschern.

 

 

Read More »

Social Suchmaschine | Search FYI: Facebook macht Google Konkurrenz

Facebook baut seine Suchfunktion aus. Neben den Beiträgen und Seiten aus dem eigenen Freundes- und Bekanntenkreis werden künftig bei den Suchanfragen auch deutlich mehr Inhalte von «vertrauenswürdigen Quellen» sowie dem großen Kreis der Facebook-Anwender insgesamt angezeigt.

Das kündigte Facebook-Manager Tom Stocky in einem Blog-Eintrag an. Die neue Suchfunktion «Search FYI» können vorerst nur Facebook-Anwender in den USA nutzen. Die Abkürzung «FYI» steht für «For Your Information» («Zu Deiner Information»).

Nach Angaben von Stocky werden auf Facebook täglich zwei Billionen Beiträge erfasst, dazu kommen 1,5 Milliarden Suchanfragen. «Wenn etwas passiert auf der Welt, schauen die Menschen meist auf Facebook nach, wie ihre Freunde und Familie reagieren.»

Die neue Suchfunktion werde schon beim Eintippen der Anfrage personalisierte Vorschläge machen. Außerdem könne man alle öffentlichen Konversationen auf Facebook durchsuchen.

Search FYI Facebook sol Google unter Druck setzen

Das neue Such-Feature steht auf den Facebook-Apps auf dem iPhone und den Android-Smartphones sowie im Browser zu Verfügung. Die Suchergebnisse werden in Kategorien angezeigt. Zunächst erscheinen die «vertrauenswürdige Quellen», bei denen es sich meistens um Nachrichtenseiten handelt.

Danach erscheinen die Beiträge von Freunden. Zuletzt werden öffentliche Beiträge von allen Nutzern dargestellt.

Mit dem Ausbau verschärft Facebook seine Konkurrenz mit Google. Die beiden kalifornischen Internetriesen buhlen um die Werbeeinnahmen im Netz. Die Werbeanzeigen im Umfeld von Suchanfragen werden bislang von Google dominiert.

+ Links: Blogeintag Facebook

Read More »

Gaming | TL3 Simulator: Cockpit-Feeling beim Daddeln

TL3 Simulator: Für alles, was fährt

Renn-Simulatoren sind als Spiel fast immer eine sichere Nummer – problematisch ist allerdings die Umsetzung für den Spieler, denn wie kann das richtige Fahrgefühl aufkommen, wenn man bequem auf der Couch hockt?

Ganz anders sieht das aus beim TL3 Racing Simulator. Der soll originales Cockpit-Feeling verbreiten (auch wenn man wahrscheinlich keinen Helm benötigt). Der Fahrer blickt auf ein 200-Grad-Bild, das mehr als 2,5 Meter breit ist und über 6 Millionen Pixel hat – die Auflösung liegt bei 5.760 x 1.080.

Dazu lassen sich Sitz und Lenkrad so adjustieren, dass sie immer zu dem Gefährt passen, das man da gerade steuert, damit alles zusammenpasst.

Handgefertigt etc. pp. ist das sowieso, und billig selbstverständlich auch nicht: Los geht’s bei 34.995 GBP.

Read More »

Microsoft VR Kit: Google Cardboard von Microsoft

Virtual Reality ist seit einiger Zeit in aller Munde. Die Technik scheint mittlerweile ausgereift genug, um auch vergleichsweise günstig auf den Markt geschmissen zu werden, noch günstiger geht es allerdings mit Selbstbausätzen wie Googles Cardboard. Hier kommt die Technik vom vorhanden Smartphone, die VR-Brille ist nur eine Halterung, die das Smartphone in passendem Anstand vor die Augen bringt. Kein Vergleich zu Oculus Rift oder gar Microsofts HoloLens. Aber auch Microsoft möchte die VR-Entwicklung vorantreiben und bietet deshalb mit VR Kit eine „Jedermann“-Lösung.

MS_VRKit

VR Kit sieht nicht viel anders aus als Cardboard, beworben wird das VR-Gadget im Rahmen eines Hackathons, der am 17. Oktober in Russland stattfindet. Wenn man sich das Bild zur Veranstaltung so anschaut, sieht man deutlich, dass das VR Kit von Microsoft einem Google Cardboard sehr ähnlich ist. Das Lumia-Smartphone wird eingesetzt, entsprechende Apps sorgen dann für den VR-Effekt. Microsoft sucht Ideen für VR-Apps in drei Kategorien: Spiele, Bildung und Business-Apps.

Ob Microsoft das VR Kit auch außerhalb dieser Veranstaltung anbieten wird, ist nicht bekannt. Es ist aber gut möglich, dass Microsoft das VR Kit-Design zur Verfügung stellt, so wie Google es mit Cardboard auch machte. Wer an dem Contest teilnehmen möchte – falls zufällig jemand aus Russland mitliest, der tolle VR-Ideen hat – kann sich auf dieser Seite dafür anmelden.  Read More »

Es geht ab(wärts): Samsung verliert Smartphone-Marktanteile #MOBILE

Samsung: Galaxy S6 edge+

Gerangel im brummenden Mobile-Sektor – Sammy schwächelt, Apple und Sony holen laut den Marktforschern von Comscore kräftig auf: Nach jahrelangen Zuwächsen ist der Marktanteil von Samsung an den in Deutschland genutzten Smartphones erstmals gefallen: Nach dem Höhe­punkt im März mit 45 Prozent nutzen nun noch 43 Prozent der 46 Mil­­­li­­o­­nen Smartphone-Besitzer in Deutschland ein Gerät der Südkoreaner. Das sind um­gerechnet rund 20 Millionen Menschen

, berichtet der „Focus“ in seiner aktuellen Ausgabe.

Nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Comscore hat Apple in den vergangenen zwölf Monaten leicht auf 21 Prozent zugelegt. Knapp 9,7 Millionen iPhones sind hierzulande im Einsatz.

Auf Rang drei der beliebtesten Smartphones liegt Sony mit einem Anteil von konstant acht Prozent. Zu den Gewin­nern zählt auch der chinesische Anbieter Huawei, der mit einem Anteil von 3,2 Prozent oder 1,5 Millionen Geräten allerdings weit hinter den beiden Marktführern liegt. Deutlich an Bedeutung verlieren weiterhin die Smartphones von Nokia, die inzwischen zu Microsoft gehören, und Geräte von HTC.

Die Nexus-Telefone von Google haben mit einem Anteil von 0,9 Prozent faktisch keine Bedeutung in Deutschland.

Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016