Aktuelle Nachrichten

Galaxy S4 – Samsung Mobile Unpacked 2013 am 14. März

Es soll der neue Android-Smartphone-König werden – Samsung lädt zum großen S4-Event.

Samsung Unpacked 2013

Seit Monaten wird gerätselt – jetzt gibt es für das Ende der Spekulationen endlich ein offizielles Datum. Seit kurzem flattern rund um den Globus die Einladungen zum “Samsung Mobile Unpacked 2013”-Event in die Postkästen der Tech-Journalisten. Am 14. März um 19 Uhr (EST) wird sich in New York der Schleier um das neuen Samsung-Flaggschiff Galaxy S4 lüften. Und auch Zuhause kann man live dabei sein.

Alle, die den Unpacked 2013-Event gemütlich vor dem Rechner verfolgen wollen, wird Samsung über seinen offiziellen YouTube-Channel mit einem Livestream versorgen. Wer hierzulande live dabei sein will, sollte sich auf eine lange Nacht einstellen. Wegen der Zeitverschiebung wird die Uhr in Deutschland 1 Uhr nachts am 15. März anzeigen, wenn die große Galaxy S4-Show beginnt.

Das Samsung beim ersten Unpacked-Event des Jahres sein neues Android-Flaggschiff vorstellen wird, ist übrigens absolut klar – nicht zuletzt, weil auch das Motto auf der Einladung mehr als eindeutig darauf hinweist, wer der Star des Abends wird: “Ready 4 The Show – come and meet the next Galaxy”.

Souce: Geek-o-Vation

Chromebook Pixel – Googles High End-Antwort auf das MacBook

Google stellt Cloud-Laptop mit High Resolution Touchscreen und LTE im schicken Aluminium-Body vor.

Google Chromebook Pixel

Da lässt Google mal wieder eine ordentliche High-Tech-Katze aus dem Sack – und will ohne Zweifel den Konkurrenten von Apple & Co. ein paar Kratzer verpassen. Gerüchte über ein High End-Laptop mit Chrome OS gab es schon länger. Jetzt hat der Internetriese das Chromebook Pixel vorgestellt – schick verpackt und mit scharfem Touchscreen.

Google kann also auch Design: Das Pixel ist in seinem Aluminium-Body ein echter Laptop-Schönling – und erinnert wahrscheinlich nicht ohne Absicht an die MacBooks von Apple. Doch Google betont gerne, das vor allem der 12,85 Zoll-Touchscreen in Sachen Auflösung die Nase vor der Konkurrenz hat. Bei 2560×1700 Pixel schafft es das Chromebook Pixel auf eine Bildpunktdichte von 239 ppi. Eine Core i5 CPU und 4 GB RAM sorgen für Antrieb. Neben dem internen SSD-Speicher von 32-64 GB bekommt jeder Käufer 1 Terabyte Speicherplatz in Google Drive – allerdings nur für 3 Jahre.

Google Chromebook Pixel

In den USA ist das Pixel bereits erhältlich. Für die WLAN-Variante werden 1299 Dollar fällig. Das Chromebook Pixel mit LTE soll ab April für 1449 Dollar zu haben sein. Im deutschen PlayStore ist das Chromebook Pixel zwar aufgeführt – ob und wann es tatsächlich bei uns landet, ist noch nicht bekannt.

Souce: Geek-o-Vation

PS4 – Sony entäuscht beim Playstation Event

Riesen Spektakel ohne Produkt und Preis – Sony feiert komische PS4-Vorstellung.

Sony Playstation 4 Dualshock4 ControllerWas würden Sie sagen, wenn ein Hauptdarsteller kein einziges Mal in seinem Film auftaucht? Vermutlich würde Sie zurecht ihr Geld zurück verlangen. Auch Sony hatte in dieser Woche zu einem großen PS4-Spektakel geladen. Die ganze Welt schaute am Donnerstagabend nach New York – und durfte doch keinen einzigen Blick auf Sonys Next-Gen-Konsole Playstation 4 werfen.

Natürlich hatte Sony den Event vollgestopft mit News. So wurden unter anderem wichtige Spieletitel für den Start der PS4-Ära vorgestellt – eines der Highlights: Blizzard bringt das Kult-Game Diablo 3 auf die neue Konsole. Auch die Hardware der Playstation wurde nun offiziell enthüllt. Doch zu sehen gab es nur ein dröges Datenblatt – von der eigentlichen Konsole fehlte jede Spur. Nur der neuen Controller DualShock 4 durfte sich auf der Bühne zeigen.

Sony Playstation 4 Datenblatt

Sony präsentiert in New York zwar eindrucksvoll, was die neue Playstation 4 so alles draufhaut – Cloudcomputing und Social Gaming sind nur einige Schlagwörter. Am Ende der zweistündigen Präsentation haben aber viele das Gefühl, dass die entscheidenden Informationen fehlen. Handfestes zu Preisen und Verkaufsstart der PS4 verrät Sony nämlich auch nicht.

Danke: geek o vation

LG Optimus G Pro – Spitzensmartphone vorgestellt

Neuste Qualcomm-CPU, 13-Megapixel-Cam und drahtloses Laden – LG’s neues Flaggschiff.

LG Optimus G Pro

Auch in diesem Jahr überbieten sich die Smartphone-Hersteller mit neuster Hardware und schicker Verpackung. LG geht bei diesem Rennen mit seinem neuen Spitzensmartphone LG Optimus G Pro an den Start. In Japan ist das Gerät bereits verfügbar. Hierzulande müssen wir uns noch mindestens bis April gedulden. Doch das Warten könnte sich lohnen – schließlich kommt das G Pro mit einem der leistungsstärksten Prozessoren, die aktuell in einem Handy verbaut sind.

Der sogenannte Snapdragon-600-Prozessor ist eine auf 1,7 GHz getaktete Quad-Core-CPU – aktuell sind wenig andere Mobilprozessoren zu finden, die an diese Leistung heranreichen. Dazu kommen noch 2 GB Arbeitspeicher. Auch bei der restlichen Hardware bleibt LG beim Highend-Anspruch. So sind beispielsweise LTE, Dual-Band-WLAN und die Möglichkeit zum drahtlosen Laden im Optimus G Pro an Bord.

Eines der weiteren Geek-Highlights: Mit Front- und Rück-Kamera können gleichzeitig Videos aufgenommen werden. Auf der Rückseite stehen dabei 13 Megapixel zur Verfügung. An der Front wird mit 2,1 Megapixel geknipst und gefilmt. LG gibt die internationale Verfügbarkeit für das zweite Quartal 2013 an.

Xbox 720 aka Durango: Ein Info-Überblick

Was steckt drin und was steht drauf – die neusten News zur Next-Gen-Konsole von Microsoft.

Xbox 720 "Durango"

Vor kurzem hatten wir euch ja alle Fakten zur neuen Sony Playstation 4 präsentiert – hier wissen wir ab dem 20. Februar, was wirklich drinsteckt. Beim potentiellen Nachfolger der aktuellen Xbox ist leider immer noch wildes Spekulieren, fröhliches Raten und logisches Kombinieren angesagt: Was hat die Xbox 720 drauf und heißt sie vielleicht ganz anders? Ein News-Überblick.

Schon bei der Xbox 360 war Kinect ein echter Erfolg. In der neuen Konsole mit dem aktuellen Codenamen Durango soll die Bewegungssteuerung Teil des Basis-Pakets sein. Außerdem hat Microsoft kräftig an der Präzision geschraubt. So soll das neue Kinect sogar die Mimik des Spielers und kleinste Handzeichen erkennen können. Laut Gerüchten werden vom neuen Kinect bis zu 6 Personen gleichzeitig erfasst.

Eine 500 GB-Festplatte soll endlich standardmäßig an Bord der neuen Xbox sein. Auch echtes Multitasking war auf der Wunschliste der User – und wird in der Xbox 720 wahrscheinlich wahr. Tweeten des Spielstands, schnelles Wechseln von Spielen – das soll die neue Xbox spielend beherrschen. Spätestens, wenn Sony seine PS4 am 20.02. präsentiert hat, wird auch Microsoft nicht mehr allzulange warten, um harte Fakten zur neuen Xbox 720 zu präsentieren. Und bis dahin muss man sich eben mit Leaks begnügen.

(Bild: yankodesign)

Danke: geek o vation

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016