NSA-Ausschuss beschliesst Vernehmung Edward Snowdens

Der Untersuchungsausschuss des Bundestags hat einstimmig die Vernehmung des NSA-Whistleblowers Edward Snowden als Zeuge beschlossen. Alle Fraktionen waren sich zumindest darüber einig, wo das Ganze stattfinden soll, bleibt aber weiterhin unklar. Nur die Opposition will ihn im Bundestag vernehmen, da er in Russland nicht frei reden könne, Roderich Kiesewetter (CDU) plädiert dagegen für eine Videovernehmung am 3. Juli. Die Opposition prüft, ob sie die Vernehmung Snowdens in Deutschland notfalls durch das Verfassungsgericht durchsetzen kann, allerdings hat bisher wohl niemand Snowden gefragt, dem in Deutschland die Auslieferung in die USA drohen könnte.


+ german Engadget

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016