ChatGPT: Warteliste der Mac-App überspringen

Avatar-Fotovon | 9 Kommentare

OpenAI hat eine Mac-App für ChatGPT veröffentlicht (Download hier). Das Problem: Es gibt eine Warteliste, nur wenige Nutzer haben Zugriff. Die derzeitige Lösung? Man meldet sich an, schließt die App dann aber mit cmd Q in dem Moment, in dem sich das Fenster vergrößert. Danach kann man die App starten und direkt loslegen. Wie lange dieser Umweg funktioniert, ist mir aber nicht bekannt. Probiert es gerne selbst aus.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei X, Threads, Facebook, LinkedIn und Instagram.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Apple Pencil Pro: Vorschau-Schatten zeigt auch an, welches Tool ihr gerade verwendet

Vor einigen Tagen stellte Apple neben neuen iPads auch den neuen Apple Pencil Pro vor, der nicht nur etwas teurer ist, sondern zudem auch allerhand neue Funktionen und Verbesserungen mitbringt. Ein neues Feature war bei der Vorstellung als auch auf der Produktseite überhaupt nicht weiter erwähnt und wurde nun unter anderem vom X-Nutzer @DylanMcD8 hervorgehoben.

Zu sehen ist, dass beim Schweben über das Display direkt unter dem Pencil Pro nicht nur die Markierung des Werkzeugs angezeigt wird, sondern auch ein dynamischer Schatten, der genau darstellt, welches Schreib-/Zeichenwerkzeug ihr eigentlich gerade verwendet. Das ist ziemlich clever gelöst und auch noch großartig animiert. Ich musste mir allerdings auch erst das hier verlinkte Video der Funktion im Einsatz anschauen, um einzusehen, dass der Schatten kaum zu übersehen ist und auch noch perfekt an die Rotation des Stifts angepasst wird.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Apple Vision Pro: Verkauf außerhalb der USA wird vorbereitet

Die Apple Vision Pro erschien in den USA bereits Anfang Februar 2024.

Schaut kein Netflix

Apple plant, den Verkauf der Vision Pro in Märkten außerhalb der USA zu starten und zu prüfen, ob das Mixed-Reality-Headset für 3.499 Dollar eine breitere Zielgruppe anspricht. Auch Deutschland ist unter den Märkten, so Bloomberg. Wie deren Quellen berichten, hat das Unternehmen in den letzten Tagen Schulungssitzungen begonnen und Hunderte von Mitarbeitern aus seinen internationalen Filialen nach Cupertino eingeflogen, damit diese lernen, wie sie das Gerät Kunden präsentieren können. Die Schulungen dauern bis zu vier Tage, und die Kurse begannen letzte Woche. Apple plant laut Bericht, die Vision Pro erstmals nach der Worldwide Developers Conference Anfang nächsten Monats auf internationale Märkte zu bringen.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

macOS Sonoma 14.5 – Apple verteilt finale Version

Es ist wieder Zeit für eine Runde Systemupdates, solltet ihr Nutzer eines Macs sein. Apple hat die finale Version von macOS Sonoma 14.5 veröffentlicht. Da wir uns schon relativ weit fortgeschritten im Release-Zyklus befinden, sind große neue Features an dieser Stelle Mangelware. Apple konzentriert sich hier hauptsächlich auf Fehlerbehebungen und Verbesserungen hinsichtlich Stabilität und Performance.

Das Update findet ihr in den Systemeinstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. Sollte der Mac das Update bereits selbst gefunden haben, erinnert euch das Icon der Einstellungen über eine kleine Badge und einen separaten Menüpunkt „Softwareupdate verfügbar“ daran.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

iOS 17.5 und iPadOS 17.5: Finale Version ist da, das ist neu

Apple hat in den vergangenen Wochen iOS 17.5 und iPadOS 17.5 ausgiebig getestet. Nachdem man mit iOS 17.4 die Möglichkeit ausgerollt hatte, innerhalb der EU auch andere App Stores verwenden zu können, fügt dieses nun einen weiteren Baustein hinzu. 17.5 ermöglicht Nutzern, Apps direkt auch von Webseiten herunterladen zu können, insofern Entwickler alle notwendigen Vorkehrungen dafür getroffen haben. Auch das System gegen unerwünschtes Tracking durch AirTags und Co. hat man mit dieser Version eingebaut.

Mit diesem Release hat man auch ein weiteres Feature in die „Wo ist?“-App eingebaut. Wenn man aktuell ein iPhone zu Apple geben möchte, um es reparieren zu lassen, ist das Abschalten der „Wo ist?“-Integration notwendig. Ab sofort fragt euch das System beim Löschen des iPhones in „Wo ist?“, ob ihr es zur Reparatur vorbereiten möchtet. Wenn ja, bleibt die Integration angeschaltet, das heißt, ihr könnt es nach wie vor orten etc. Es bekommt lediglich ein Reparatur-Label und funktioniert wie gewohnt. Sollte es also auf dem Weg zu Apple verloren gehen, habt ihr immer noch die Chance, es wiederzufinden. Mit der alten Methode ist das eben nicht der Fall.

Was noch?

Sperrbildschirm

    •    Ein neues Hintergrundbild „Pride Leuchten“ für den Sperrbildschirm zu Ehren der Community und Kultur von LGBTQ .

Auch wurden zahlreiche Schwachstellen geschlossen. Das Update steht ab sofort über die Systemeinstellungen zur Verfügung.

Ebenfalls zu haben:

watchOS 10.5

tvOS 17.5

HomePodOS 17.5

iOS 16.7.8

iPadOS 16.7.8

macOS 12.7.5

macOS 13.6.7

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.

ACEPTAR
Aviso de cookies