Aktuelle Nachrichten

Portable Firefox 52 für Windows

Pocket-Neubesitzer Mozilla hat die Version 52 des Browsers Firefox veröffentlicht. Neue Versionen gibt es in schöner Regelmäßigkeit, oft für das Beheben von Fehlern oder Ausmerzen von Sicherheitslücken – aber die Zeiten der Entwicklung sind zum Glück noch lange nicht beendet, sodass auch der Firefox 52 wieder neue Möglichkeiten mitbringt. So soll WebAssembly bereits bestehende Web-Apps noch eine Ecke flotter machen. Und damit sind nicht nur stumpfe Dienste gemeint, sondern echte Anwendungen, die im Browser ablaufen.

Des Weiteren weist Firefox 52 besser auf die in Hotels beliebten Captive Portale hin, des Weiteren wird bei unsicheren Verbindungen besser gewarnt. Einen Beitrag zu Firefox 52 und seinen ganzen Änderungen haben wir auch an dieser Stelle.

Die aktuelle Firefox-Version in 32 Bit habe ich wieder als portables Paket hochgeladen, damit ihr die Software auf dem USB-Stick oder eben ohne Installation auf dem Windows-Rechner nutzen könnt.

Kennen die langjährigen Leser ja schon sicher. Nutzer einer Vorgängerversion müssen natürlich nicht das Paket herunterladen, stattdessen sollte das interne Update schon möglich sein, ihr also automatisch auf die Version 52 gehievt worden sein.

Download Portable Firefox 52 für Windows

Unser Feed-Sponsor:


Banner


Read More »

Frühlings-Beats: Skullcandy Crusher Wireless Kopfhörer

Skullcandy Crusher Wireless Kopfhörer weiss

Skullcandy launcht den Crusher Wireless passend zum Frühling nun auch als als Gray Edition. Im minimalistischen Look und edler Farbkombination aus mattiertem Grau, Stone-Gray Filz und hellem Mocca wird der Crusher Wireless zum Design Piece.

Dank des neuen, körperlich spürbaren Stereo Haptik Bass kommen aber nicht nur Designliebhaber auf ihre Kosten. Satte 40 Stunden Akkulaufzeit gewährleisten laut Hersteller die nötige Freiheit für langes Musikhören bei feinster Akustik.

Der Crusher Wireless in der Gray Edition ist weltweit auf www.skullcandy.de und bei vielen deutschen Händlern erhältlich.

Auslieferung laut Hersteller ab dem 15. April 2017, Preis 149 €

Read More »

Instagram Stories mit neuen Geostickern für New York City und Jakarta

Instagram hat für seine Stories einige Geosticker eingeführt – zu den beiden Städten  New York City und Jakarta. Es gibt jeweils rund ein Dutzend digitale Aufkleber, welche ihr passend zu den beiden Orten verwenden könnt. Ursprünglich hatte Instagram die Sticker im Dezember letzten Jahres eingeführt. So könnt ihr für eure Stories allerlei Emojis und andere Symbole ergänzen – funktioniert sowohl bei Fotos als auch bei Videos. Die neuen Geosticker sollen laut Instagram ganz oben in der Liste erscheinen. Sehen solltet ihr sie aber nur, wenn ihr euch wirklich in New York City oder Jakarta aufhaltet.

Außerdem sollen je nach genauem Aufenthaltsort in New York City bzw. Jakarta andere Sticker für die Instagram Stories prangen. Geht ihr also beispielsweise zum Empire State Building, sollen spezielle Sticker dazu erscheinen, während an der Freiheitsstatue eine andere Auswahl aufploppt. Laut Instagram repräsentieren die unterschiedlichen Sticker jeweils die Atmosphäre der Orte.

Wie üblich könnt ihr eure Aufnahmen dann mit Stickern soweit zukleistern, wie ihr lustig seid. Wer dann wiederum als Betrachter die Geosticker antippt, landet bei Instagram auf der jeweiligen Seite des Ortes – so wie es auch mit den Standort-Stickern funktioniert. Reisenden und Ortsansässigen wünscht Instagram jedenfalls viel Spaß beim Ausprobieren. Bis die Geosticker weitere Orte erreichen, kann es aber wohl noch ein bißchen dauern – ich erwarte dann für meine Heimat, die Weltstadt Kiel, bitte auch die schönsten Aufkleber.

Nutzbar sind die neuen Geosticker laut Instagram in den Stories ab der App-Version 10.11. Jene ist für Apple iOS bereits verfügbar und sollte auch de Play Store bald erreichen.

Unser Feed-Sponsor:


Banner


Read More »

Shure SE425: High-End-In-Ear-Ohrhörer im Test

Die Sound Isolating Orhörer SE425 von Shure sind mit ihrem Preis von 275 Euro UVP alles andere als günstig. Allerdings gehört zu den Stöpseln mit integriertem Hochtöner und Basslautsprecher auch eine Menge Zubehör. Und gut klingen sollen die In-Ears natürlich auch. Ob uns der SE425 überzeugen konnte, erfahrt Ihr in unserem Test.



Wie alle Modelle der Sound-Isolating-Serie wirkt auch der SE425 auf den ersten Blick recht wuchtig. Die knubbeligen Stöpsel sitzen allerdings komplett in der Ohrmuschel und tragen so letztendlich auch nicht über Gebühr auf. Die In-Ears und das Kabel wirken robust, Letzteres ist abnehmbar und somit im Schadensfall leicht austauschbar. Das 162 Zentimeter lange Kabel wird bei der Nutzung des SE425 über die Ohren nach hinten geführt. Zu diesem Zweck ist es zu den Ohrstöpseln hin auf einer Länge von circa 4 Zentimetern versteift. So lässt sich dort ein Bügel formen, der für guten Halt sorgt.

Der Name der Sound Isolating Reihe ist Programm: Die Abschirmung von Umgebungsgeräuschen beträgt beim SE425 bis zu 37 dB. Der Frequenzbereich geht von 20 Hz bis 19 kHz, die Impedanz beträgt 22 Ohm. Die Empfindlichkeit gibt der Hersteller mit 109 dB SPL/mW an. Eine integrierte Frequenzweiche ist für die Signaltrennung zwischen hohen und tiefen Frequenzen verantwortlich, der Klang tönt beim SE425 jeweils aus einem Hochtöner und einem Basslautsprecher. Zum Lieferumfang gehören im Vergleich zum günstigeren SE215 neben einer Transportbox und jeweils drei Ohreinsätzen in Schaumstoff und Silikon noch weitere gelbe Schaumstoff- und Tannenbaum-Ohrpassstücke. Außerdem ist noch ein 6,3-Millimeter-Klinken-Adapter im Paket.

In Sachen Tragekomfort unterscheidet sich der SE425 nicht von anderen Ohrhörern der Sound-Isolating-Reihe: Die Stöpsel sitzen mit entsprechendem Ohreinsatz und hinter den Ohren entlanggelegtem Kabel gut und fest in Gehörgang und Ohrmuschel und fallen weder im Bühneneinsatz noch beim Sport von alleine heraus. Wer das für Monitoring-In-Ears typische „Kabel hinten lang legen“ nicht gewohnt ist, der muss sich allerdings erst mit dieser Art des Einsetzens und Tragens anfreunden.

Während der
um die 100 Euro teure SE215einen warmen Sound mit ordentlich Bass produziert, zeigt sich der SE425 aufgeräumter im Klangbild. Man hört auch filigrane Details, die bei den meisten In-Ear-Ohrhörern untergehen. Hierbei dürfte vor allem der integrierte Hochtöner einen guten Teil zu beitragen. Aber auch Bass und Mitten können sich sehen, bzw. hören lassen und präsentieren sich dem Zuhörer ausgewogen und definiert. Somit eignet sich der SE425 nicht nur für Musiker, die auf der Bühne einen detailreichen Sound wollen, sondern auch für Nicht-Musiker, die möglichst jede Kleinigkeit im Klangbild mitbekommen wollen.

Der SE425 von Shure ist ein sehr gut klingender In-Ear-Ohrhörer, der vor allem mit seinem Detailreichtum punkten kann. Wie alle Shure-In-Ears aus der Sound-Isolating-Serie sitzen die Stöpsel bombig und taugen so unter anderem auch zum Tragen beim Sport. Das austauschbare Kabel und die große Menge an Ohrpassstücken in verschiedenen Größen und Materialien sind weitere Pluspunkte.

Kompletter Beitrag

Read More »

BestCast 113: MWC 2017 Highlights und Eure Fragen

Eine neue Folge des BestCasts ist online. Kamal und ich, wir sind zurück von dem MWC 2017 und erzählen Euch dieses Mal etwas über unsere Highlights. Dazu gibt es wie immer Eure Fragen und die dazugehörigen Antworten. Übrigens, hier haben wir für Euch eine
Übersicht zum MWC 2017zusammengetragen.

  1. MWC 2017 (00:24)
  2. Fragen und Antworten (07:14)

P.S.: Bei iTunes gibt es die
Audio-Version des BestCast

Kompletter Beitrag

Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016