Aktuelle Nachrichten

Ausprobiert: Rock Band VR


Bei VR-Games wird es immer ein Problem mit der Innen- und Außenwahrnehmung geben. Der Spieler selbst ist der größte Held auf dem Planeten, von außen sieht das eher lahm und dämlich aus. So auch bei Rock Band VR. Das beliebte…

Read More »

Synaptics kündigt neue FS4600-Fingerabdrucksensoren an

Synaptics gilt als einer der führenden Hersteller von Sensorenelementen für unterschiedlichste Geräte und kündigt nun mit der FS4600-Serie eine neue Reihe von Fingerabdrucksensoren an, die sowohl für Mainstream- aber auch hochklassige Smartphones gedacht sein sollen. Dabei würde der Sensor unterschiedlichste Bauformen (rund, quadratisch, in Pillenform oder auch schmale Rechtecke) von Buttons unterstützen, in welche er integriert werden könnte. Dabei sei es unwichtig, ob sich diese später auf der Vorderseite, der Rückseite oder aber an der Außenseite des Gerätes befinden würden.

Die Oberfläche der Buttons könne dabei außerdem aus Polymeren, Keramik oder auch Glas bestehen – der Sensor funktioniere bei diesen Materialien immer gleich gut. Zusätzlich unterstütze der Sensor das Erkennen unterschiedlicher Druckstufen, Swipe-Navigation und bis zu zwei Soft Keys direkt im Button integriert. Dadurch könnte sich ein interessantes Spektrum an Eingabemöglichkeiten ergeben.

Key Features der FS4600-Sensoren
  • Soft Button Support: Two 0D buttons can be used as Android® soft navigation keys
  • Force Sensing: Supports force measurement for customer-specific application use
  • Navigation: Supports fast swipe
  • Choice of Coverings: Buttons using glass, ceramic, and polymers on front, back or side of device
  • SentryPoint Security Suite: Includes Quantum Matcher for fingerprint template authentication; PurePrint anti-spoof technology; SecureLink 256-bit AES with TLS 1.2 encryption

Die ersten Samples des FS4600 sollen noch im zweiten Quartal dieses Jahres erscheinen, die Massenproduktion soll dann im dritten Quartal starten.

(via Globenewswire)

Unser Feed-Sponsor:


Banner


Read More »

Samsung Galaxy S8: Mit der Kamera in London unterwegs

Wer uns auf Instagram folgt, hat es sicher schon gesehen: ich war mit dem Galaxy S8 in London unterwegs und durfte die Kamera ein paar Minuten durch die Bald-nicht-mehr-EU-Stadt ausprobieren.

Welcher Sensor jetzt genau für die Kamera verbaut ist, werde ich nachher herausfinden, erstmal gibt es aber die Tour mit dem Galaxy S8 durch London.

Ein Beitrag geteilt von AllAboutsamsung.de (@allaboutsamsung) am

Ein Beitrag geteilt von AllAboutsamsung.de (@allaboutsamsung) am

Ein Beitrag geteilt von AllAboutsamsung.de (@allaboutsamsung) am

Der erste Eindruck ist, dass der Schnellstart nun über die Power-Taste fast genau so einfach ist wie im Fall des Galaxy S7 edge über den Homebutton. Die Qualität der Bilder selber erscheint auch gut, erst in Richtung ISO 800-1000 wird es dann (verständlich) knifflig. Samsung arbeitet bei der Kamera mit einer Multiframe-Technik, welche aus mehreren Bildern das beste auswählt (der Nutzer sieht davon nichts) und die anderen Bilder nutzt, um das angezeigte Bild in Sachen Rauschen und Schärfe zu verbessern. Die Auflösung habe ich auf 7,9MP geändert, da nur so die Aufnahme so cool im 18,5:9-Format aussieht, ansonsten gibt es in den höheren Auflösungen aufgrund des Seitenverhältnisses von beispielsweise 4:3 dicke schwarze Ränder in der Kamera. Flickr:
16

Insgesamt 16 Bilder finden sich im Video, die unbearbeiteten Aufnahmen können Foto-Pixel-zähl-Junkies aus dem Ordner hier komplett zum Download (ca 50MB) ziehen – bitte dabei beachten, dass bis zum Start des Galaxy S8 noch ein Monat vergeht, die Firmware ist also sicher nicht ganz final!

Videolink

Read More »

Google App Beta 6.1.6 für Android gibt Ausblick auf kommende Neuerungen

Die Google App Beta für Android wird seit dieser Woche in Version 6.1.6 verteilt. Bringt wieder einmal keine augenscheinlichen Änderungen, verrät aber unter der Haube durchaus etwas über kommende Funktionen, wie Android Police zu berichten weiß. Die erste Neuerung kündigt sich für Videos in Suchergebnissen an. Diese werden wohl eine Preview-Funktion erhalten. Das geht aus einer versteckten Einstellung hervor, welche die Video-Preview deaktivieren lässt. Möglich wäre hier eine Vorgehensweise, wie sie früher in der Websuche schon vorhanden war.

Nutzer konnten so auf eine kleine Lupe im Thumbnail der Videos anklicken und daraufhin eine Vorschau des Videos sehen, ohne dieses direkt aufrufen zu müssen. Das kann sehr praktisch sein, da Video-Thumbnails ja nicht immer wirklich aufschlussreich sind.

Sehr spannend ist eine Neuerung bezüglich IFTTT. Vom Nutzer definierte Aktionen können künftig offenbar direkt über den Google Assistant angelegt werden, man muss dazu nicht mehr die IFTTT-Webseite besuchen. Sex geht also nicht darum, den Assistant mit IFTTT zu nutzen, das ist ja bereits möglich, sondern die Actions zu kontrollieren oder zu erstellen.

Sprachsteuerungen, die auch Käufe ermöglichen, bieten immer die Gefahr unbeabsichtigter Einkäufe. Sei es ein Amazon Echo, der aufgrund eines Fernsehberichtes plötzlich eine Bestellung auslöst oder auch der Google Assistant, der seit ein paar Wochen auch einkaufen kann. Hier wird es künftig eine optionale Absicherung geben, die dann den Fingerabdruck zur Kaufbestätigung verlangt.

Aber Google behält sich auch vor – sollte man Bestätigung deaktivieren – bei ungewöhnlichem Verhalten ein Kennwort abzufragen. Dem Nutzer kann es eigentlich nur recht sein, bleibt er so im Idealfall doch vor unabsichtlichen Käufen verschont.

Die letzte Änderung bezieht sich auf App-Icvons, die nach einer Neuinstallation automatisch auf dem Homescreen platziert werden. Das kann man künftig deaktivieren, auch wenn die Funktion aktuell noch nicht verfügbar ist. Heißt also, dass der Homescreen nach App-Installtion nicht mehr automatisch mit App-Icons versorgt wird, wenn man dies mit dem Google Launcher nicht möchte.

Wer die Beta ausprobieren möchte und nicht durch Google versorgt wird, kann wie immer den Weg über APKMirror wählen.

Unser Feed-Sponsor:


Banner


Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016