Aktuelle Nachrichten

Amazon Echo & Dot im Test: Hardware top, Alexa holprig

Persönliche Assistenten, angetrieben von immer leistungsfähigerer künstlicher Intelligenz: Es dürfte klar sein, dass wir in den kommenden Jahren auf immer natürlichere Art und Weise mit Computern interagieren. Sind Maus und Tastatur zu weiten Teilen den Touchscreens gewichen, kommt als nächstes die Steuerung per Sprache.

Entsprechend ist das Spannendste an Amazons Duo aus Echo und Echo Dot gar nicht die im übrigen hervorragende Hardware, sondern die Sprachsteuerung namens Alexa. Die persönliche Assistentin soll den Nutzer auf Kommando informieren – sei es mit den Schlagzeilen des Tages oder mit speziellen Fakten, beispielsweise zur Höhe des Eiffelturms.

Weiterhin ist eine Sprachsteuerung der Musikwiedergabe möglich, was insbesondere beim größeren Echo Sinn ergibt, der mit seinem Klang durchaus überzeugen konnte. Als Musikquellen kommen dabei das hauseigene Amazon Prime Music aber auch Spotify in Betracht.

Schließlich hat Alexa dann noch ein buntes Repertoire zu bieten, das sich etwa aus Timer-Funktionen, Terminkalender-Abfragen und dem offensichtlich für aktuelle Sprachsteuerungen obligatorischen Blödsinn zusammensetzt.

Und dann gibt es da noch Apps von Drittanbietern. Amazon nennt diese Anwendungen, die von der Bedienung her an bessere Telefonautomaten erinnern, Skills. Mit solchen Skills ist es dann möglich, beispielsweise via MyTaxi ein Taxi zu bestellen, Zugverbindungen der Deutschen Bahn abzufragen oder die Philips-Hue-Lampen im Wohnzimmer zu schalten.

Read More »

Gaming | Curse mit Videochat und Screen Sharing

curse-app-video-chat

Good news für Gaming-Fans – nun sind mit Curse auch flotte Fünfer möglich: Curse, die populäre All-In-One Kommunikations-App, die von Gamern für Gamer entwickelt wurde, kann jetzt auch Videochats. Zudem besitzt das als besonders schnell und sicher geltende Kommunikationsprogramm ab sofort eine Funktion zum Teilen des Bildschirms.

Bis zu fünf Teilnehmer können mit Curse nun gleichzeitig via Webcam und Mikrofon miteinander kommunizieren.

Millionen von Gamern verwenden das noch junge Programm Curse um mit ihren Freunden und Teamkollegen auf allen Plattformen in Kontakt zu bleiben

Vor allem bei Computerspielern will die Software mit einer einfachen Integration der Streaming-Plattform Twitch und dem Schutz der IP-Adresse punkten.

Die neuen Funktionen gibt es zunächst nur für die Windows-, Mac- und Chrome-Versionen von Curse, später sollen die Smartphone-Apps folgen.

curse-voice

Die Software, die im August vom Livestream-Anbieter Twitch gekauft wurde, soll damit ähnlichen Programmen wie Skype, Teamspeak und Discord Konkurrenz machen.

Read More »

Tams Retro-Show: Prototyp BlackBerry 10 Dev Alpha

Es war das vorletzte Aufbäumen des kanadischen Handy-Urgesteins BlackBerry, ehemals RIM – die Rede ist von BlackBerry 10. Bevor das Betriebssystem mit dem Z10 und dem Q10 für die Endverbraucher durchstartete, wurde an Entwickler ein Prototyp namens BlackBerry 10 Dev Alpha verteilt.

Unser Kollege Tam Hanna hat einen dieser Prototypen in der Schublade – und für Euch einen Blick auf ein Smartphone geworfen, dass es niemals in den Handel geschafft hat. Und das BlackBerry letztendlich auch nicht retten konnte, was Jahre später dann auch für das letzte Aufbäumen mit Android gelten sollte.

Weitere Ausgaben mit Rückblicken auf längst vergessene Geräte findet Ihr auf unserer
Themenseite von Tams Retro-Show.

Kompletter Beitrag

Read More »

Nachgebaute Apple-Ladegeräte im Test

Apple verlangt für Netzteile gesalzene Preise – entsprechend verlockend ist der Kauf eines Nachbaus. Das britische Institut Trading Standards hat 400 solcher Ladegeräte getestet. Die Ergebnisse waren katastrophal: Nur drei Charger entsprachen den geforderten Sicherheitsstandards. Die übrigen 397 Nachbauten waren zu schlecht isoliert, um ausreichend vor einem Stromschlag schützen zu können. Welche Ladegeräte getestet wurden, ist leider nicht klar und somit auch nicht, ob sie für iPhones, iPads oder Rechner ausgelegt waren.

Apple hat vor kurzem beanstandet, dass gefälschte Kabel und Ladegeräte oft nicht ausreichend geprüft oder gar mangelhaft seien. Besonders Amazon ist dem Konzern dabei negativ aufgefallen. Angeblich sollen 90 Prozent der dort als echt verkauften Apple-Ladegeräte Fakes sein.

Spotify Driving: Erste Eindrücke der Beta

Mitte dieses Monats haben wir bereits schon einmal davon berichten können, dass neben Google auch andere Entwickler an simplen Oberflächen für die Bedienung ihrer Apps während der Fahrt in Autos basteln würden. So nämlich auch Spotify, die per Mails in recht limitiertem Umfang an die Community herangetreten sind, um einige davon zur Beta von Spotify Driving einzuladen. Unserer Bitte, uns auf dem Laufenden zu halten, sobald einer von Euch an der Beta teilnimmt, ist Leser Patrik umgehend nachgegangen und hat uns einiges an Informationen und Bildmaterial zukommen lassen.

 

spotify-driving

Bereits das Intro der Beta erklärt die geänderte Menüführung und vor allem Steuerung von Spotify Driving. Demnach navigiert man nun vorrangig durch Wisch-Gesten durch die Oberfläche und überspringt einzelne Titel durch einen einzelnen Tipp aufs Display. Zurückspringen lässt sich auch, diesmal durch doppeltes Antippen des Bildschirms. Das eigentliche System hinter Spotify Driving funktioniert natürlich noch immer so wie von der Haupt-App gewohnt.

Generell ist die Oberfläche groß und stark vereinfacht gehalten, eben so, wie man es von einem auf schnelle Bedienung im Auto ausgelegten Interface erwartet. Gute Sache meiner Meinung nach, da es sicher noch zahlreiche Nutzer gibt, die Spotify gern für die musikalische Untermalung beim Autofahren nutzen. Mal sehen, was wir noch an Informationen zur Beta erhaschen können, eventuell ist ein offizieller Release ja nicht mehr so ewig entfernt 🙂

spotify-driving-2

Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016