Tag Archives: one

Tidal: Spotify-Rivale von Rapper Jay Z kommt nicht in die Gänge #STREAMING

Der Großangriff von Rapmogul Jay Z auf Spotify und Co. mit seinem eigenen Musik-Dienst Tidal hat vorerst wenig Erfolg. Die Musik-Flatrate kämpft mit Anlaufschwierigkeiten – das Interesse der Nutzer ist gering und die Bewertungen sind durchwachsen.

Das Ende März mit großem Rummel von Jay Z und anderen Superstars präsentierte Streaming-Angebot wird in den App-Stores von Apple und Google mit drei Sternen im Schnitt deutlich schlechter bewertet als Konkurrenten wie Spotify oder Beats. In den amerikanischen iPhone-Charts stand die Tidal-App am Freitag laut dem Auswertungs-Service AppAnnie nur auf Platz 425.

Nun wird in den USA über ein exklusives Album von Jay Z und Beyoncé spekuliert, das dem Projekt Anschubhilfe geben könnte. DJ Skee, ein bekannter Radio- und TV-Host aus Los Angeles, will davon aus zuverlässigen Quellen erfahren haben. Das gemeinsame Album sei beinahe abgeschlossen.

Im Netz war die Kritik an dem Service von Anfang groß. Der Abo-Preis von 19,99 Dollar bzw. Euro im Monat für die Premium-Variante erschien vielen Nutzern überteuert. Tidal bietet allerdings auch eine Basisversion für die Hälfte an und liegt damit etwa auf dem Niveau der Wettbewerber wie Spotify oder Beats.

Nutzer zahlen bei den Streaming-Angeboten eine Flatrate-Abogebühr, um Zugriff auf einen Musik-Pool zu erhalten. Tidal ist der erste Dienst, an dem diverse Stars wie Madonna, Kanye West, Rihanna, Daft Punk und Alicia Keys persönlich beteiligt sind.

Foto: dpa

Read More »

Crowdfunding | Trobla: Holz-Lautsprecher mit Design-Appeal

 Crowdfunding | Trobla: Holz-Lautsprecher mit Design-Appeal

Neu ist die Idee, einen Lautsprecher ohne Stromversorgung aus Holz herzustellen, natürlich nicht – aber bei Trobla hat man sich beim Design schon Mühe gegeben (auch wenn der Name verdammt nach dem skandinavischen Möbelhaus klingt).

Trobla ist so konzipiert, dass die meisten Smartphones ganz einfach eingesteckt werden können; welche Klangverbesserung es gegenüber dem konventionellen Geschepper dadurch gibt, ist natürlich schwer einzuschätzen.

Aber immerhin ist das Gerät nett anzusehen, und ab 55 Dollar kann man sich an der Finanzierung beteiligen ( und sich aussuchen, ob man lieber Ahorn oder Walnuss hätte).

Crowdfunding | Trobla: Holz-Lautsprecher mit Design-Appeal

Read More »

1Password für OS X mit Unterstützung für TOTP

1pass

Kurz notiert: Neuerungen beim Passwort-Manager 1Password auf der OS X-Plattform. Nachdem die Software schon unter Windows und iOS Codes für die Zwei-Faktor-Authentifizierung generieren konnte (TOTP – Time-Based One-Time Passwords), zieht man nun auch bei Version 5.3 für OS X nach. Heißt prinzipiell, dass 1Password die Zwei-Faktor-Sicherheitscodes auswerfen kann, sofern ihr die jeweiligen QR-Codes zur Einrichtung mit der App scannt. Ist nett die Funktion zu haben, genutzt habe ich diese aber noch nicht einmal, da es meistens schneller geht, den Code über eine OTP-App zu generieren. Innerhalb der App sind nun die Kontakte verbessert worden, so bringt euch ein Klick auf die Telefonnummer auf Wunsch direkt in Facetime-Audio oder Skype. Die Version 5.3 steht über den Mac App Store zur Verfügung, alternativ können Menschen, die im Agile Shop gekauft haben, direkt über die App aktualisieren.

Read More »

“E-Sim-Karte”: Vodafone gibt Apple einen Korb

Vodafone lehnt es ab, beim Apple-Projekt umschaltbarer Sim-Karten (“E-Sim-Karte”) mitzumachen. “Die Sim-Karte ist Kern unserer Beziehung zum Kunden. Darauf sind häufig extrem wichtige Informationen abgelegt. Also wollen wir an ihr festhalten”, sagte Jan Geldmacher, der Leiter des globalen Großkundengeschäftes von Vodafone, der “Rheinischen Post”.

Dabei geht es um das von Apple im Herbst ankündigte Projekt, Geräte künftig mit Sim-Karten auszustatten, bei denen der Nutzer jederzeit den Mobilfunkbetreiber wechseln kann, ohne die Sim-Karte auszutauschen.

Foto: Vodafone

Read More »

Tag Heuer und Intel sollen an Android Wear Smartwatch arbeiten

Smartwatch oder Luxusuhr? Noch muss sich der Nutzer entscheiden, was er am Handgelenk tragen möchte. Aber die Hersteller von Luxusuhren haben die Zeichen der Zeit erkannt und springen langsam auf den Zug der Smartwatches auf. Tag Heuer ist einer der bekannteren schweizer Uhrenhersteller, der nach Informationen von Reuters heute zusammen mit Intel eine Android Wear Smartwatch präsentieren soll. Passt natürlich gut mit dem Start der Baselworld zusammen, einer Uhren- und Schmuckmesse.

TH_Carrera

Interessant ist der Ansatz, der von Tag Heuer bestritten wird. Anstatt die Uhr neu zu erfinden, soll eine der erfolgreichsten Uhren des Unternehmens – die Carrera – von einer analogen zu einer digitalen Uhr werden (das Bild oben zeigt die analoge Variante). Als Funktionen gibt es neben Android Wear-Benachrichtigungen auch Tracking, wobei Reuters sogar von Geolocation spricht, was bedeuten würde, das die Uhr vielen anderen etwas voraus hat, nämlich einen GPS-Empfänger.

Die Nutzer der digitalen Carrera soll das Gefühl haben, dass er eine normale Uhr trägt, ohne auf Smartwatch-Funktionen verzichten zu müssen. Mal sehen, ob es dazu noch eine offizielle Ankündigung, eventuell sogar mit Bildern gibt. Spannend ist es allemal, gerade im Hinblick auf die bald erscheinende Apple Watch, die dem Luxus-Uhren-Markt ja einen kleinen Schrecken einjagen will.

Team, Info und Kontakt | Google+ | Facebook | News per Google Kiosk lesen |

Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016