#Brandneu – 5 neue Startups: kolum, ChargingTime, Food Brewer, TailorWine, breathment

#Brandneu

Es ist wieder Zeit für neue Startups! Hier einige ganz junge Startups, die jeder kennen sollte. Heute stellen wir diese Jungfirmen vor: kolum, ChargingTime, Food Brewer, TailorWine und breathment.

5 neue Startups: kolum, ChargingTime, Food Brewer, TailorWine, breathment

Donnerstag, 6. Juni 2024VonTeam

deutsche-startups.de präsentiert heute wieder einmal einige junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Wochen und Monaten, an den Start gegangen sind, sowie Firmen, die vor Kurzem aus dem Stealth-Mode erwacht sind. Übrigens: Noch mehr neue Startups gibt es in unserem Newsletter Startup-Radar.

kolum


kolum aus Berlin entwickelt eine End-to-End Softwarelösung, “mit der EU-Unternehmen vollumfänglich ihre CBAM-Vorgaben einhalten können”. “Berechnen Sie automatisch die mit Ihren Importen verbundenen Emissionen” und “erstellen und verwalten Sie bequem Ihre CBAM-Reports”, heißt es auf der Website des von Marius Sprenger und Helge Wieggrefe gegründeten Unternehmens.

ChargingTime


Hinter ChargingTime aus Hamburg verbirgt sich “der erste flexible Routenplaner für Elektroautos”. Es handelt sich dabei um “die einzige App, mit der man während der Fahrt flexibel seine Ladepausenplanung anpassen und ändern kann”, verspricht das Team um die Gründer Jonas Sulzer und Felix Geibel.

Food Brewer


Das BioTech-Startup Food Brewer aus Horgen in der Schweiz entwickelt zellgezüchteten Kakao und Kaffee. “Dazu werden pflanzliche Zellkulturen verwendet und in Fermentern kultiviert. So sollen unsere Lebensmittelressourcen gesichert und geographische, klimatische und ethische Unsicherheiten eliminiert werden”, teilt das Team der Gründer:innen Yannick Senn, Géraldine Senn, Christian Schaub, Corinne John, Stefan Bingisser und Klaus Kienle mit.

TailorWine


Die Hamburger Firma TailorWine, die von Philipp Mann an den Start gebracht wurde, möchte die Weinwelt revolutionieren. “Mit unserem digitalen Weinberater verändern wir die Art und Weise, wie Menschen Wein kaufen und genießen, durch unser Wine Language Model und mittels KI”, heißt es vom Team.

breathment


breathment aus München, von Elçin Can Çavu?o?lu, Yalvaç Top und Baturay Yalvaç ins Leben gerufen, setzt auf digitale Therapien für Menschen, die an chronischen Atemwegserkrankungen leiden. “Die digitale COPD-Therapie von breathment verbindet modernste Technologie mit menschlicher Betreuung”, verspricht das Team. 

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über neue Startups. Alle Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der Startup-Szene. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#Brandneu – 7 neue Startups: Elekey, Myfundus, Una, Surfbank, Silencio, Semron, turn

#Brandneu

Es ist wieder Zeit für neue Startups! Hier einige ganz junge Startups, die jeder kennen sollte. Heute stellen wir diese Jungunternehmen vor: Elekey, Myfundus, Una, Surfbank, Silencio, Semron und turn.

7 neue Startups: Elekey, Myfundus, Una, Surfbank, Silencio, Semron, turn

Dienstag, 7. Mai 2024VonTeam

deutsche-startups.de präsentiert heute wieder einmal einige junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Wochen und Monaten, an den Start gegangen sind, sowie Firmen, die vor Kurzem aus dem Stealth-Mode erwacht sind. Übrigens: Noch mehr neue Startups gibt es in unserem Newsletter Startup-Radar.

Elekey


Elekey aus Berlin hat eine SaaS-Lösung entwickelt, mit der “eine plan-, nutz- und buchbare Ladeinfrastruktur für den gewerblichen Bereich geschaffen wird”. “Smart-Connect-Charging ermöglicht Spediteuren und Logistikern eine einfache und schnelle Elektrifizierung der eigenen Flotte”, heißt es vom Unternehmen, das von Nadja Hanusch, Sascha Hafemann und  Robin Starke an den Start gebracht wurde.

Myfundus


Bei Myfundus aus Düsseldorf handelt es sich um einen Mietmarktplatz. “Die Plattform bietet eine günstigere und effizientere Lösung als der Direktkauf oder die Anmietung bei Mietshops. Gleichzeitig ermöglicht es anderen, ihre selten genutzten Gegenstände zu Geld zu machen”, so Gründer Roghmal Alami.

Una


Das Berliner Health-Startup Una, von Pascal Grimm, Dominic Steele und Matthew Fenech ins Leben gerufen, bietet eine “digitale Therapie für Diabetes Typ 2” an. Zum Konzept heißt es auf der Website: “Entdecke, welche Lebensmittel deinen Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben lassen. Nimm kleine Anpassungen vor.”

Surfbank


Die Stuttgarter Jungfirma Surfbank möchte das Speichern und Teilen von Informationen, Social Media- und News Feeds vereinfachen. Dafür vereint das Team von Gründer Benjamin Syring “Informationen und inspirierende Inhalte über Gruppen und Communities, durch das eigene Netzwerk mit der Power von Tipps und Empfehlungen anderer”. 

Silencio


Silencio aus München, von Thomas Messerer, Eric Stotz und Theo Messerer aus der Taufe gehoben, positioniert sich als “dezentrales Netzwerk, das Nutzer dafür belohnt, dass sie mit ihren Smartphones weltweit hyperlokale Daten zur Lärmbelastung bereitstellen”. 

Semron


Das DeepTech-Startup Semron aus Dresden, von Aron Kirschen und Kai-Uwe Demasius ins Leben gerufen, entwickelt Computerchips, “die in der Lage sind, sogenannte Large Language Models (LLMs) auszuführen und dabei klein genug für Geräte wie Smartphones, Wearables wie Earbuds und VR-Headsets sind”.

turn


Die Jungfirma turn aus Übersee will mit einem Dosierer für Duschkugeln “Nachhaltigkeit in die Duschroutine” ihrer Kundschaft bringen. “Weniger Müll, mehr Duschspaß! Keine matschigen Seifenreste, kein Verschmieren”, heißt es auf der Website des von Katharina Geißel gegründeten Startups.

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über neue Startups. Alle Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der Startup-Szene. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#Brandneu – 6 neue Startups: Circle Health, Zelvor, family.Cards, HolyPoly, Cloudsquid, anonyfy

#Brandneu

Es ist wieder Zeit für neue Startups! Hier einige ganz junge Startups, die jeder kennen sollte. Heute stellen wir diese Jungfirmen vor: Circle Health, Zelvor, family.Cards, HolyPoly, Cloudsquid und anonyfy.

6 neue Startups: Circle Health, Zelvor, family.Cards, HolyPoly, Cloudsquid, anonyfy

Dienstag, 2. April 2024VonTeam

deutsche-startups.de präsentiert heute wieder einmal einige junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Wochen und Monaten, an den Start gegangen sind, sowie Firmen, die zuletzt aus dem Stealth-Mode erwacht sind. Übrigens: Noch mehr neue Startups gibt es in unserem Newsletter Startup-Radar.

Circle Health


Das Berliner Health-Startup Circle Health hat vor, “traditionelle Heilpraktiken mit modernsten medizinischen Therapien” zu verbinden. “Durch die Integration von funktioneller Medizin mit modernster Diagnostik stellen wir sicher, dass du einen umfassenden Behandlungsplan erhältst”, heißt es zur Idee der Gründer Peter Malmqvist und Jannik Tiedemann.

Zelvor


Zelvor aus Hamburg, das von Noah Bani-Harouni und Nils Möller ins Leben gerufen wurde, bietet Kalendermanagement. “Mit unserem Kalender Co-Pilot lassen sich Termine innerhalb von Sekunden mit einer unbegrenzten Anzahl an Teilnehmern koordinieren”, teilt das Team mit. 

family.Cards


Mit dem Berliner Startup family.Cards können Seniorinnen und Senioren Anwendungen wie Videoanrufe, Fotos oder Musik auf dem TV-Gerät erleben. Die Bedienung funktioniert über Karten. “Jede Karte stellt eine Aktion dar und mit dem Auflegen einer Karte auf das Lesegerät wird diese gestartet”, schreibt das Team um die Gründer Teo Ortega und Simon Hafner.

HolyPoly


Das Dresdener GreenTech HolyPoly möchte “verantwortungsbewusste Marken” dabei unterstützen, “ihr Plastik im Kreislauf zu halten”. Konkret geht es darum, “Recycling von der Ausnahme zur Selbstverständlichkeit zu machen und nachhaltige Kunststoffprodukte gemeinsam mit Marken in die Serie zu bringen”.

Cloudsquid


Die Berliner Jungfirma Cloudsquid, von Filip Rejmus, Sang Woo Bae und Michael McCarthy aus der Taufe gehoben, setzt auf “Revenue Orchestration for Usage Pricing”. In der Selbstbeschreibung heißt es zur Idee: “Cloudsquid navigates your quote-to-revenue process by automating operational tasks based on real time usage data.”

anonyfy


Das Münchner HR-Startup anonyfy, von Sandra Zemke und Peter Löber gegründet, tritt an, um “Recruiting fairer und besser zu machen”. Zur Idee heißt es: “Durch die technische Lösung von anonyfy lassen sich anonyme Bewerbungen sauber abbilden und erhöhen die Chancen auf den besten Match.”

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über neue Startups. Alle Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der Startup-Szene. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#Brandneu – 5 neue Startups: Geschenkboten, DocRobin, shiftspace, Nature Robots, enneo

#Brandneu

Es ist wieder Zeit für neue Startups! Hier einige ganz junge Startups, die jeder kennen sollte. Heute stellen wir diese Jungfirmen vor: Geschenkboten, DocRobin, shiftspace, Nature Robots und enneo.

5 neue Startups: Geschenkboten, DocRobin, shiftspace, Nature Robots, enneo

Donnerstag, 28. März 2024VonTeam

deutsche-startups.de präsentiert heute wieder einmal einige junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Wochen und Monaten, an den Start gegangen sind, sowie Firmen, die vor Kurzem aus dem Stealth-Mode erwacht sind. Übrigens: Noch mehr neue Startups gibt es in unserem Newsletter Startup-Radar.

Geschenkboten


Die Hamburger Jungfirma Geschenkboten möchte sich als B2B-Geschenkeservice etablieren. Zur Idee schreibt das Team von Gründer Steffen Drillich: “Bei uns suchen Ihre Geschäftspartner, Kunden und Mitarbeiter ihr Wunschgeschenk selbst aus und erhalten es zum Wunschtermin an den Ort ihrer Wahl.”

DocRobin


Das Münchner Health-Startup DocRobin , von Markus Helfenstein, Wolfgang Böcker und Sebastian Andreß ins Leben gerufen, kümmert sich um “medizinische Zweitmeinungen vor Knie-Operationen”. Dabei setzt das Team auf Gutachten von Prof. Wolfgang Böcker, dem Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Klinikums der Universität München. Sein Avatar führt alle Patienten-Gespräche. 

shiftspace


shiftspace aus Berlin tritt an, um Unternehmen dabei zu helfen, das passende “Mindset for the Future of Work” zu etablieren. “Strong individuals develop even stronger teams, which make up an agile and resilient organization”, heißt es in der Eigenbeschreibung des von Kirill Sivy, Philipp Haese und Martin Mai gegründeten Startups.

Nature Robots


Das Robotik-Startup Nature Robots aus Osnabrück möchte “die regenerative und ökologische Landwirtschaft durch KI und Robotik in Einklang mit Natur und Mensch” bringen. Konkret entwickelt das von Sebastian Pütz, Sven Lake und Malte Kleine Piening aus der Taufe gehobene Unternehmen “autonome Roboter für die regenerative Landwirtschaft”.

enneo


Hinter enneo aus Berlin, von Kyung-Hun Ha und Richard Lohwasser gegründet, verbirgt sich ein “KI-System für den intelligenten Energiebetrieb”. Dabei geht es darum, Serviceabläufe zu optimieren, Kosten zu minimieren und ein “einzigartiges Erlebnis für Kunden und Kundenservice” zu schaffen.

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über neue Startups. Alle Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der Startup-Szene. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#Brandneu – 6 frisch geschlüpfte Startups aus dem Ruhrgebiet, die wir uns merken sollten

#Brandneu

Das Ruhrgebiet digitalisiert sich – und zwar rasant! Hier einige blutjunge Startups aus dem Ruhrpott, die alle auf dem Schirm haben sollten. Es geht um rhinopaq, Sionic, red cable robots, Coolio Foods, Health Yeah und Valoon.

6 frisch geschlüpfte Startups aus dem Ruhrgebiet, die wir uns merken sollten

Dienstag, 23. Januar 2024VonTeam

Im Ruhrgebiet – also zwischen Duisburg, Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Bochum und Dortmund – entstehen immer wieder neue Startups. Kein Wunder: Auch an Lippe, Emscher und Ruhr lässt es sich gut leben, feiern und gründen. Hier einige spannende – meist sehr – junge Startups aus dem Ruhrgebiet, auf die sich ein Blick lohnt.

rhinopaq


Das Essener Startup rhinopaq, von Matthias Thesing und Marc Diefenbach gegründet, möchte den “Onlinehandel mit innovativen Mehrwegverpackungen nachhaltiger gestalten”. Die Verpackungen von rhinopaq können dabei “bis zu 20-mal verwendet werden und sparen Kosten und Ressourcen”.

Sionic


Die Dortmunder Jungfirma Sionic setzt auf eine “Smart Glass Technologie für intelligente Fensterflächen”. “Smart Glass Lösungen eröffnen den Weg zu einer digitalen Steuerung und Datenüberwachung des Sonnen- und Tageslichtes in Gebäuden. Ganz einfach über die Haustechnik”, heißt es zur Idee von Gründer Oliver Humbach.

red cable robots


red cable robots  aus Duisburg bietet “hochdynamische, industrielle Seilroboter”. Das Team der Gründer Tobias Burger, Robin Heidel, Patrik Lemmen und Roland Boumann teilt zur Idee weiter mit: “Die Abdeckung von großen Arbeitsräumen, wie sie in Produktions- oder Lagerhallen vorkommen, wird durch den Einsatz langer Seile kostengünstig möglich.”

Coolio Foods


Das Dortmunder Food-Startup Coolio Foods, von Luca Gessner und Jakob Hentschel ins Leben gerufen, baut auf “vegane, biologische, tiefgefrorene Mahlzeiten”. Dabei hat sich das Team aus dem Ruhrgebiet vorgenommen, “Mahlzeiten in Restaurant-Qualität anzubieten, die gleichzeitig zu einer gesunden Ernährung beitragen”.

Health Yeah


Die Firma Health Yeah aus Dorsten, die vom Bayern-Profi Manuel Neuer und Jan Driessen ins Leben gerufen wurde, entwickelt “gesunde Snacks, die höchsten Qualitätsansprüchen genügen”. Diese Leckereien sollen zudem in “Alltag verschiedener Ernährungsformen integriert werden können”.

Valoon


Das Software-Startup Valoon aus Dortmund hat vor, sich als “Lösung für effiziente Kommunikation und Dokumentation aufm Bau” zu etablieren. Die Lösung der von Janis Büse, Marvin Rosian, Diego Cisterna und Jan Wolber gegründeten Jungfirma möchte dabei “die Vorteile einer Bauprojektmanagement-Software mit der Einfachheit und Akzeptanz von Messaging-Diensten vereinen”.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.

ACEPTAR
Aviso de cookies