Home » GE » Nintendo macht weiter Verlust, Wii U soll schuld sein

Nintendo macht weiter Verlust, Wii U soll schuld sein

Filed under: Companies

Nintendo hat für das letzte Jahr einen Verlust von 456 Millionen Dollar bekanntgegeben. Schuld daran sollen die mehr als schleppenden Wii U-Verkäufe sein, die nochmal deutlich zurückgegangen sind: In den letzten 12 Monaten wurden nur 2,72 Millionen Stück verkauft, im letzten Quartal sogar nur noch 311.000. Dafür lief die 3DS mit 12 Millionen verkauften Stück überraschend gut. CEO Iwata ist trotz der schlechten Nachrichten im dritten Jahr hintereinander aber weiterhin optimistisch und erwartet für das kommende Jahr schon wieder einen Profit von 394 Millionen Dollar, allerdings hatte er ähnliches schon letztes Jahr behauptet. Helfen dabei sollen Super Smash Bros und Mario Kart, die die Wii U-Verkäufe ankurbeln sollen.

| | |


Souce: DE Engadget

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019