Im #StartupTicker geben wir einmal in der Woche einen schnellen Überblick darüber, was in der deutschsprachigen Startup-Szene zuletzt wirklich wichtig war!

#StartupTicker – Was zuletzt wirklich wichtig war!

STARTUP-RADAR

Oxolo


Das Hamburger Startup Oxolo, das insbesondere vom Seriengründer Heiko Hubertz vorangetrieben wird, positioniert sich als “Entertainment AI Plattform”. Dazu schreibt die Jungfirma: “We are virtualizing specific people by creating AI-powered chatbot avatars indistinguishable from reality and ready to engage and communicate”.

drive & dine


drive & dine aus Frankfurt am Main positioniert sich als Restaurant-App, über die Nutzer:innen ihre Restaurant-Pause während einer Autobahnfahrt planen können. Auf der Website heißt es: “Lassen Sie sich von der drive & dine App bequem zu Ihrem gewünschten Zwischenstopp navigieren”.

BioCv


BioCv bietet eine Komplettlösung zur Überwachung von Schweinen an. Mit einer smarten Ohrmarke können dabei Körpertemperatur und Bewegungsdaten gewonnen werden. Die Software erkennt unter anderem ungewöhnliche Verhaltensweisen und Gesundheitsveränderungen der Tiere und warnt bei kritischen Ereignissen.

Brandneu


In den vergangenen Tagen haben wir zudem folgende Startups vorgestellt: Vaayu, climatiq, Maelt, openpack, Infinity Maps, UnitPlus, packmatic, Tradelite, Buycycle, watchandbuild, alley und statpile. Mehr im Startup-Radar

INVESTMENTS

Gorillas


 Der Berliner Lieferdienstvermittler und Food-Investor Delivery Hero investiert – wie erwartet – gemeinsam mit den Altinvestoren rund 1 Milliarde US-Dollar in den Quick Commerce-Dienst Gorillas. Auf Delivery Hero entfallen dabei 235 Millionen US-Dollar – wie das Unternehmen mitteilt. Die Pre-Money-Bewertung liegt bei 2,1 US-Dollar. Die Post-Money-Bewertung der Jungfirma, die Lebensmittel in 10 Minuten liefert, liegt somit bei rund 3 Milliarden. Delivery Hero hält nun rund 8% an Gorillas. Mehr über Gorillas

Enpal


Softbank investiert über den SoftBank Vision Fund 2 beachtliche 150 Millionen Euro in Enpal. Die Bewertung steigt auf 950 Millionen Euro oder 1,1 Milliarden Dollar – damit ist Enpal nun ein Unicorn. Das 2017 von Mario Kohle (Käuferportal-Gründer), Viktor Wingert und Jochen Ziervogel gegründete Unternehmen, das Solaranlagen vermietet, erwirtschaftete 2020 einen Umsatz in Höhe von 56 Millionen Euro.  Mehr über Enpal 

N26


 Third Point Ventures, Coatue Management, Dragoneer Investment Group und Altinvestoren investieren 900 Millionen US-Dollar in N26. “Mit dieser Finanzierungsrunde ist N26 jetzt mit über $9 Milliarden bewertet und damit das wertvollste FinTech in Deutschland und unter den Top 20 weltweit”, teilt das FinTech mit. Damit ist N26 nun doch unter der Decacorn-Bewertung geblieben – siehe Insider-Podcast von Anfang Oktober. Mehr über N26

FTAPI Software


Digital Partners investiert 15 Millionen Euro mit einer Option auf weitere 5 Millionen in FTAPI Software. Das Unternehmen aus München positioniert sich als “Softwareanbieter für den sicheren Datentransfer und sicherer Workflow Automation”. In der Presseaussendung heißt es: “Mit dem zusätzlichen Kapital will FTAPI verstärkt den Zukunftsmarkt der sicheren und einfachen Workflow Automation erschließen. Ziel ist es, die Marktführerschaft als die sichere und einfach zu bedienende Daten- und Automatisierungsplattform auszubauen”.

StudySmarter 


 Goodwater Capital investiert 16 Millionen US-Dollar in StudySmarter. “Ziel ist es, mit der Erweiterung der Investition das internationale Wachstum zu beschleunigen”, teilt das Unternehmen aus München mit. Owl Ventures, Left Lane Capital, Business Angel wie Lars Fjeldsoe-Nielsen und Altinvestoren wie Dieter von Holtzbrinck Ventures (DvH Ventures) investierten erst im Mai dieses Jahres 15 Millionen US-Dollar in StudySmarter. Mehr über StudySmarter

vivenu


Der stille Geldgeber Hedosophia investiert nach unseren Informationen in vivenu. Wie bereits im August berichtet, suchte die Jungfirma zuletzt 50 Millionen.  Das Düsseldorfer Startup wurde von Simon Hennes, Jens Teichert und Simon Weber gegründet. Das Startup positioniert sich als “API-first and fully-featured ticketing platform”. Balderton Capital, Redalpine und der American-Football-Verein San Francisco 49ers investierten zuletzt 12,6 Millionen Euro in das Unternehmen. Mehr im Insider-Podcast #EXKLUSIV

Klima


Keen Venture Partners investiert nach unseren Informationen in Klima. Wie bereits im August berichtet, fließen in der aktuellen Investmentrunde 10 Millionen in Klima. Die Bewertung soll bei 40 Millionen Euro liegen (Pre-Money). Das Startup, das von Jonas Brandau und Markus Gilles gegründet wurde, kümmert sich um die “Bereitstellung von CO2-Offsetting-Diensten sowie die Erbringung weiterer, damit verbundener Dienstleistungen”. Keen Venture Partners hält nun 10,2 % am Unternehmen. Mehr im Insider-Podcast #EXKLUSIV

Solarize


Picus Capital investiert nach unseren Informationen eine mittlere siebenstellige Summe in Solarize. Das Startup aus Stuttgart, das von Andi Weiß, Florian Feigenbutz und Mambu-Gründer Frederik Pfisterer gegründet wurde, entwickelt “ein Photovoltaik Portfolio für Immobilien und organisiert den Betrieb der Anlagen, ganz ohne Aufwand für Eigentümer”.  Enpal-Investor Picus Capital hält nun 13 % am jungen Unternehmen. Mehr im Insider-Podcast #EXKLUSIV

MERGERS & ACQUISITIONS

Fit Analytics


 Der Snapchat-Betreiber Snap übernahm im Frühjahr dieses Jahres das Berliner Startup Fit Analytics, das Kunden von Online-Shops hilft, die passende Kleidergröße zu finden. Jetzt ist auch der Kaufpreis bekannt: Snap zahlte 124,5 Millionen US-Dollar für die Jungfirma. Fit Analytics, das rund 100 Mitabeiter:innen beschäftigt, ging 2014 auf dem Unternehmen UPcload (2011 gegründet) hervor. Zu den Kunden der Jungfirma gehören asos, Lacoste und Calvin Klein. Mehr im Insider-Podcast 

Greyhound


FlixMobility, das hinter Flixbus und Co. steckt, übernimmt den Fernbusanbieter Greyhound, der aktuell “2.400 Ziele in Nordamerika mit fast 16 Millionen Fahrgästen pro Jahr verbindet”. Zur Übernahme teilt das Unicorn mit: “FirstGroup has reached agreement with Neptune Holding Inc. (the ‘Buyer’), a corporation 100% controlled by FlixMobility, to sell Greyhound Lines, Inc., the US Greyhound operating business for an enterprise value on a debt-free / cash-free basis of c.$46m”.  Mehr über Flixbus

DS Gruppe


 Das Berliner Unternehmen Social Chain, hinter dem TV-Löwe Georg Kofler steckt, übernimmt das Hamburger Handelsunternehmen DS Gruppe, das vom Langzeitlöwen Ralf Dümmel geführt wird. Zum Kaufpreis teilen die Unternehmen mit: “Die Social Chain AG zahlt einen Gesamtkaufpreis in Höhe von 220,5 Millionen Euro, der sich aus einer Barkomponente und einer Aktienkomponente zusammensetzt. Die Barkomponente beträgt 100 Millionen Euro”. Mehr zur Übernahme

Spearad


 Unruly, ein Ableger von Tremor International, übernimmt Spearad. Der Kaufpreis liegt bei 14,7 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen positioniert sich als “Medien- und Advertising-Verwaltungsplattform für Connected TV (CTV) und Over-the-Top-Plattformen (OTT)”. “Die Spearad-Gründer Erhard Neumann und Mark Thielen werden die weitere Entwicklung ihres Unternehmens als Mitglieder des Tremor International-Führungsteams auch in Zukunft begleiten”, heißt es in der Presseaussendung.

STOCK MARKET

solarisbank 


 Das Banking as a Service-FinTech solarisbank plant im kommenden Jahr ein IPO – siehe Handelsblatt. “Im dritten Quartal 2022 könnte es so weit sein, erklärt Vorstandschef Roland Folz im Gespräch mit dem Handelsblatt: ‘Bis zur Jahresmitte wollen wir IPO-ready sein.’” Decisive Capital Management, Pathway Capital Management, CNP (Groupe Frère) und Ilavska Vuillermoz Capital investierten zuletzt gemeinsam mit Altinvestoren wie yabeo Capital, BBVA, Vulcan Capital und HV Capital 190 Millionen Euro in die solarisBank. Mehr über Solarisbank

GFJ ESG Akquisition I


 Ex-Klöckner-Chef Gisbert Rühl legt zusammen mit Florian Fritsch und relayr-Macher Josef Brunner den SPAC GFJ ESG Akquisition I auf – siehe Gründerszene. Im Bericht heißt es: “Mit dem Spac plant das Trio rund 125 bis 150 Millionen Euro einzusammeln und damit ein Unternehmen im Wert von mindestens 500 Millionen Euro zu übernehmen und an die Börse zu bringen. Der Fokus des Spacs liegt auf europäischen Green-Tech-Unternehmen”.

VENTURE CAPITAL

Cherry Ventures


Cherry Ventures, der 2012 von Christian Meermann, Daniel Glasner, Filip Dames gestartet wurde, legt nach unseren Informationen derzeit seinen vierten Fonds auf. Die Zielmarke liegt diesmal bei 225 Millionen Euro. Zudem planen die Hauptstädter einen eigenen Krypto-Fonds. Zielgröße sind dabei 25 Millionen. Erst 2019 legte Cherry Ventures seinen dritten Fonds (175 Millionen) auf. In den vergangenen Jahren investierte Cherry in Unternehmen wie Flink, Flixbus, Auto1,, flaschenpost.de, Quandoo und Moss. Mehr im Insider-Podcast #EXKLUSIV

Breakeven


Der Pre-Seed-Investor und Inkubator Breakeven, der von Jens und Ina Langenberg gegründet wurde, plant in den kommenden zehn Jahren 50 Startups zu gründen. Dabei ist Breakeven nicht bloß Investor, sondern fungiert in allen Startups als Ideengeber, Co-Founder und Partner auf Augenhöhe – und hebt sich so deutlich von Venture Capitalists, Acceleratoren und Business Angels ab. Fokus aller Startups werden die Bereiche E-Commerce, digitale Plattformen und hybride Digitalisierung sein”, teilt das Team aus Hannover mit.

Earlybird UNI-X Fonds


Earlybird Venture Capital legt mit dem Earlybird UNI-X Fonds, der 75 Millionen Euro schwer ist, einen Ableger auf, der gezielt in Deep-Tech-Innovationen aus europäischen Universitäten investieren soll. “Der Fonds zielt auf Pre-Seed- und frühe Seed-Investitionen und insbesondere auf Spin-Offs aus dem technischen universitären Umfeld. Der Earlybird UNI-X Fonds wird sehr frühe Startups finanziell unterstützen und begleiten”, teilt der Geldgeber mit.

ESB Invest


Der neue Frühphasen-Investor ESB Invest, der von der  Sparkasse Vorpommern mit einem Millionenbetrag ausgestattet worden ist, investiert gezielt in Startups aus Mecklenburg-Vorpommern. ESB Invest aus Greifswald investiert zwischen 100.000 und 300.000 Euro in Unternehmen aus den Segmenten “Agrar, Gesundheit, Pharma, Nachhaltigkeit, Digital”. Geführt wird ESB Invest unter anderem von Maximilian Block, dem Gründer der Online-Rechtsberatung advocado.

PODCASTS

Insider #114


In der aktuellen Insider-Ausgabe geht es um: Enpal, Solarize, Voltaro, Klima, vivenu, Personio, Hypatos, Billie, Fit Analytics, Cherry Ventures, HV Capital und Iconiq Capital.

Startup-Radar #22


 Im Startup-Radar-Podcast stellen wieder fünf Gründer:innen ihre Ideen vor. Freut euch auf  Tasty Plant Food, Open, ingarden, heyvie und BlindMate.

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Amazon Music – Apple Podcasts – Castbox – Deezer – Google Podcasts – iHeartRadio – Overcast – PlayerFM – Podimo – Spotify – SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies