Home » Smartphones » Samsung: Gewinneinbrüche und Apple im Genick

Samsung: Gewinneinbrüche und Apple im Genick

Wie bisherige Vermutungen, aber auch Prognosen des Unternehmens selbst schon andeuteten, sehen die Geschäftszahlen von Samsung für das Jahr 2014 nicht besonders gut aus. Auch wenn das Unternehmen nach wie vor Gewinne einfährt: Im Vergleich zu den vergangenen Jahren mussten die Koreaner ordentlich Federn lassen. Analysten zufolge hat Apple sogar den bisherigen Marktführer im Bereich Smartphones im vierten Quartal 2014 eingeholt.

Aufgrund weniger Verkäufe von Smartphones und Tablets verzeichnet Samsung im Bereich Mobile in Q4 2014 einen Gewinneinbruch von 64 Prozent – auf umgerechnet 1,6 Milliarden Euro. Dies gab das Unternehmen gerade in seinem Finanzbericht zu 2014 und dem letzten Quartal des vergangenen Jahres bekannt. Genaue Zahlen bezüglich der verkauften Mobile Devices verrieten die Südkoreaner nicht. Der Gesamtgewinn des Unternehmens sank von 29,9 Milliarden Euro in 2013 auf 20,3 Milliarden Euro im vergangenen Jahr.

Analysten berichten, dass Samsung in Q4 2014 „nur“ so viele Smartphones wie Apple ausgeliefert hat. Im Jahr zuvor sollen es bei den Koreanern noch 35 Millionen Handys mehr gewesen sein. Apple hat eigenen Angaben zufolge in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres 74,5 Millionen Telefone unters Volk gebracht. Und im Vergleich zu Samsung konnte der Konzern mit den hochpreisigen iPhones den höchsten Quartalsgewinn aller Zeiten verbuchen.

Quelle: Samsung (via)

Kompletter Beitrag


Danke: bestboyzde

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019