Huawei zeigt neuen Highend-Prozessor Kirin 960

Huawei hat den Kirin 960 vorgestellt, das neue Flaggschiff-SoC aus eigener Herstellung. Der 960er ist ein Achtkern-Prozessor, der vier A53-Einheiten und vier A73-Einheiten nutzt. Maximale Geschwindigkeiten: 1,8 GHz und 2,4 GHz.

Während die CPU natürlich Geschwindigkeitssteigerung mit sich bringt, liegt der Hauptaugenmerk beim Kirin 960 auf der Grafikeinheit. Die Mali G-71 MP8 setzt ebenfalls auf acht Kerne und verspricht eine Performance-Steigerung von bis zu 180 Prozent. Damit soll das SoC deutlich performanter sein als der Snapdragon 821 von Qualcomm und und auf einem ähnlichen Niveau wie Apples A10 Fusion arbeiten.

Das gesamte Paket soll effizienter und schneller arbeiten: So verspricht Huawei beispielsweise eine deutlich stromsparenderes GPS-Modul und schnellere Speicheranbindung dank UFS-2.1.-Standard. Die maximale Download-Geschwindigkeit im LTE-Netz liegt bei 600 Mbit/s, das Modem funktioniert zudem erstmals auch im CDMA-Netz. Das versetzt Huawei in die Position, für Lokalisierungen nicht unterschiedliche Komponenten verbauen zu müssen.

Das Mate 9, das erste Telefon, das den Kirin 960 nutzen wird, wird am 3. November in München vorgestellt. Engadget ist vor Ort.

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016