Home » Tech » OnePlus 6 und das Always on Display

OnePlus 6 und das Always on Display

Lange Gesichter gibt es derzeit bei einigen Besitzern des OnePlus 6. Das im Vorfeld der Auslieferung verteilte Update sorgte dafür, dass die Funktion Always on Display verschwand. Das kann man bei einem AMOLED eigentlich schön aktivieren, um beispielsweise Benachrichtigungen und die Uhrzeit sowie andere Informationen zu sehen.

In den Foren von OnePlus findet man zahlreiche Ausführungen zum Thema und Nutzer, die das Feature zurückfordern. Laut Support hat man die Funktion (momentan) entfernt, da man Bedenken beim Verbrauch der Energie hatte.

Logo: Ein Always on Display verbraucht natürlich mehr Energie als ein Display, welches komplett aus ist. Hierbei wird ein besonders stromsparender Prozess im Chip benötigt, der dann die entsprechenden Pixel des Display befeuert.

Allerdings: Andere Hersteller mit AMOLED bekommen das ja auch hin und überlassen zumindest dem Nutzer die Wahl, ob er die Funktion nutzen möchte – hierbei wird dann ja meistens eine Information für den Anwender eingeblendet, die darauf hinweist, dass mehr Energie verbraucht wird.

Ich persönlich denke, dass man im Rahmen künftiger Updates diese Funktion optional nachliefern wird. Man hat ja eh einiges auf der Agenda, beispielsweise das Aktivieren der reinen Prozentanzeige für den Akkuzustand, die Lautstärke der Benachrichtigungen und auch die Kamera soll noch verbessert werden.

Wie schaut es denn aus bei unseren Lesern, deren Smartphone ein Always on Display anbieten. Nutzt ihr dieses oder habt ihr es deaktiviert?

-> Zum Beitrag OnePlus 6 und das Always on Display

-> Zum Blog Caschys Blog

Unser Feedsponsor:


Souce: beaktiv.com

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019