Home » Tech » Endlich immer gleich laut – Deutsche TV-Sender einigen sich auf Norm-Pegel

Endlich immer gleich laut – Deutsche TV-Sender einigen sich auf Norm-Pegel

Wurde aber auch Zeit: Ab Freitag ist Schluss mit der Lautstärke-Achterbahn im deutschen Fernsehen.

Norm-Pegel für deutsche TV-Sender

Wer kennt das nicht: Der eine Sender dröhnt ohne Ende. Beim anderen muss man voll aufdrehen, um überhaupt ein Wort zu verstehen – und bekommt dann beim nächsten Werbeblock einen akustischen Herzinfarkt verpasst. Experten nennen diese unerträgliche Achterbahn für’s Ohr „Loudness War“. Bis jetzt mussten sich die deutschen Fernsehsender beim Sound nur an einem Spitzenwert orientieren. Diese Zeiten sind ab Freitag endlich vorbei.

Damit Schluss ist mit dem Ohrenterror auf der Couch, haben sich öffentlich-rechtliche und private Sender, Werbeagenturen und Vermarkter zusammen an einen Tisch gesetzt und auf eine neue „Lautheitsnormierung“ verständigt. Diese gilt für alle Inhalte – also auch für die bis jetzt manchmal schmerzhaft lauten Werbe-Blöcke und Trailer. So landen wirklich alle Sender ungefähr auf dem gleichen Pegel – endlich!

Um die richtigen Tonmischung auch messen zu können, hat die Europäische Rundfunkunion gleich eine passende Einheit parat: Loudness Units (LU). Damit das mit der Einheitslautstärke im deutschen Fernsehen pünktlich zum 31. August klappt, wurde in den Tonstudios dieses Landes ordentlich geackert, um alle Beiträge dem gewünschten durchschnittlichen Lautheitswert anzupassen.

Gleiche Lautstärke für alle TV-Programme – das ist wirklich eine absolut sinnvolle und längst überfällige Innovation. Wie und ob sie wirklich wirkt, können wir alle ab Freitag testen.

.

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019