Tag Archives: video

Panasonics Computer-Spiegel markiert Schönheitsmängel…

Panasonic hat in den letzten Jahren den Markt für Schönheitsprodukte für sich entdeckt – und innoviert in dieser lukrativen Branche munter vor sich hin: Geräte zur Gesichtsbefeuchtung, Föhne, elektrische Zahnbürsten und entspannende Augenmasken, zum Beispiel. Aber jetzt hat das Unternehmen ein bisschen weiter in die Zukunft gegriffen und auf der Ceatec-Messe in Japan einen “interaktiven Spiegel” vorgestellt, der ein Problem auftut und es sogleich zu lösen vermag: Schönheitsmängel im Gesicht.

Geht so: Der Spiegel scannt ein Gesicht und entdeckt beschädigte, gefleckte und gepunktete und runzlige Haut und zeigt die Problemstellen als Farbüberblendung an. Hat er einmal das Problem erkannt, druckt der Spiegel die passende Schminke auf einen Applikator, der dann zur Pigmentübertragung ins Gesicht gedrückt werden muss.

WatchMI: Touchscreen-Interaktionen auf SmartWatches die Spass machen

Wir hatten von Qeexo vor ein paar Tagen erst eine Technologie gesehen, die Smartphone-Touchscreens weitaus nutzbarer macht, jetzt gibt es ein Video einer weiteren Technologie, die den Touchscreen von Minidevices wie Smartwatches wirklich zu einem großen Spass in der Benutzung macht.

Entwickelt an der St Andrews Universität in Fife, Schottland, werden Accelerometer, Gyroscope und Magnetometer mit dem Touchscreen so verbunden, dass man völlig neue Interaktionsmöglichkeiten auf der minimalen Fläche einer SmartWatch gewinnt, die nicht nur neue Spiele ermöglicht, sondern auch in allen anderen Apps eine wesentlich leichtere Bedienung ermöglicht. Man kann so die Smartwatch sogar als Joystick für Spiele einsetzen.

Im September wollen die Forscher ihre Umsetzung auf dem MobileHCI 2016 präsentieren und man kann nur hoffen, dass sich viele Hersteller auf diese Art der Interaktion so schnell wie möglich einlassen, dann werden SmartWatches vielleicht doch noch mehr als ein umständliches Gimmick

Immer wieder sonntags KW 31

artikel_sonntagÜberschriftenleser wissen es bereits, es ist schon wieder Sonntag. Heißt auch, dass morgen bereits wieder die Schulzeit für einige beginnt, solltet Ihr „betroffen“ sein, wünsche ich an dieser Stelle einen guten Start ins neue Schuljahr! Für den Großteil dürfte morgen aber wieder einfach ein fieser Arbeitsmontag anstehen, so ist das halt. Aber kommen wir zum eigentlichen Thema, der Wochenzusammenfassung von dem, was das Blog die letzten Tage bewegte. Da tummelt sich auch wieder Pokémon GO, ein Dauergast seit der Veröffentlichung. Die anfänglichen Serverprobleme sind behoben, das Funktionen entfernende Update ist auch verdaut und Niantic erklärt auch ein bisschen, wie es mit dem Game weitergehen wird.

Gerade startete Pokémon GO in 15 weiteren Ländern, unter anderem auch in Brasilien, wo aktuell auch die Olympischen Spiele stattfinden. Anlässlich dieser hat Google auch Mini-Games in seine Such-App für Android und iOS integriert. In diversen Disziplinen könnt Ihr auf Punktejagd gehen. Oder Ihr nutzt eines von Googles anderen Olympia-Angeboten.

Samsung zeigte diese Woche das Galaxy Note 7. Das Riesensmartphone mit S-Pen kann man durchaus als speziell bezeichnen, wer auf Irisscanner und S-Pen-Funktionen (die wirklich toll sind, wenn man sie verwendet) verzichten kann, wird keinen großen Unterschied zum Galaxy S7 edge feststellen. Praktisch eine weitere Auswahl der „7er-Reihe“, in meinen Augen alles richtig gemacht.

Auch für Microsoft war es eine spannende Woche, das Anniversary Update wird seit ein paar Tagen verteilt. Wer es noch nicht hat und ein bisschen nachhelfen möchte, schaut in diesem Beitrag vorbei. Bedeutet gleichzeitig, dass es keine nervigen Upgrade-Aufforderungen mehr gibt, solltet Ihr kein Windows 10 nutzen. Denn vor dem Anniversary Update wurde bereits das Upgrade-Angebot eingestellt.

Den guten Start in die neue Woche habe ich Euch eingangs schon gewünscht, insofern bleiben nur noch die Top 10 der vergangenen Woche. Schönen Sonntag noch – den Ihr natürlich auch bei uns verbringen könnt, wir werden auch heute wieder für frischen Lesestoff sorgen.

Die 10 am häufigsten gelesen Artikel der vergangenen Woche:

  1. Pokemon Go: Großes Update auf Version 0.31.0 bringt Neuerungen
  2. Pokemón GO: Account verschwunden? Falscher Login kann Schuld sein
  3. So verwalte und sichere ich meine Fotos
  4. Pokémon GO: Battery Saver kommt zurück, Bot-Bekämpfung per API-Änderung
  5. Windows 10 Anniversary Update erscheint noch heute
  6. Android 7.0 Nougat: Verteilung wohl im August, Nexus 5 soll rausfallen
  7. Windows 10 Anniversary Update: Aktuelle ISOs sind da
  8. Amazon Prime Video: Diese Highlights kommen im August
  9. Pokemon Go: Update 1.1.0 für iOS erschienen
  10. Windows 10: Weiterhin kostenloses Upgrade für Nutzer, die Hilfstechnologien nutzen

Unser Feed-Sponsor:


Banner


Read More »

Hands-On mit dem BlackBerry DTEK50

BlackBerry hat vor ein paar Tagen das DTEK50 vorgestellt: Ein durchschnittliches Android-Telefon für 339 Euro mit einem Fokus auf Sicherheit. Mit der DTEK-App hilft es den Nutzern, ihre Daten besser zu schützen. Ansonsten entspricht es weitgehend…

Read More »

BioLites Camping-Kocher wird per Add-on zum Pizza-Ofen

Schon zum Ersterscheinungstermin 2012 machte BioLite klar, dass ihr CampStove eine nerdige Zukunft haben wird: Nicht nur lädt er mit Holzenergie anwesende Gadgets – vielmehr verstehen seine Entwickler ihn auch als modulares System mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Wie vielfältig und modular, das zeigt das neuste Add-on: Eine Pizzahaube, die aus dem Kocher einen Pizzaofen macht.

Was es dazu braucht ist der Biolite BaseCamp, ein immerhin 400 Euro teurer Kocher mit Grill- und Ladefunktion und den passenden PizzaDome für circa 60 Euro. Dazu gibt es einen integrierten Thermometer und einen lebensmittelechten Keramikstein. Wiegt alleine 2 Kilogramm, mit BaseCamp über zehn Kilogramm – und bäckt eine Pizza in fünf bis zehn Minuten auf.

Zwei Sachen die sofort auffallen. Erstens: Geek-Glamper als Zielgruppe?! Zweitens: Die Biolite-Website ist ein eher schlimmes Beispiel von Ranschmeißertechniken zur Verkaufsförderung mit Nachhaken, plötzlich aufpoppenden Hinweisen und Gutscheincodes für Unentschiedene. Weg damit!

Übrigens geht Pizzabacken natürlich auch ohne so einen Schnickschnack:

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016