Tag Archives: Tech

Google Cast: Update bringt u.a. bei Sony und B&O Play Multiroom

chromecast google cast artikel logoEs ist nicht nur eine Bequemlichkeits-, Geld- oder eine Anspruchsfrage, welche Lautsprecher man verwendet. Doch heute wollen diese möglichst auch mobil genutzt werden. Mittlerweile gibt es da zahlreiche Möglichkeiten. AirPlay-Lösungen, Teufel Raumfeld, Sonos, Bluetooth-Lautsprecher, Raspberry Pi-Lösungen oder auch Lautsprecher, die auf das Google Cast-Protokoll setzen. Initial war es für viele der Lautsprecher nicht möglich, in Gruppen zusammengefasst zu werden. Stattdessen konnten sie direkt nur einzeln angesprochen werden. Google versprach zur Google I/O 2016 Abhilfe und teilte mit, dass Hersteller bald die Möglichkeit haben, den Multiroom-Support auszurollen. So meldete sich jüngst beispielsweise B&O Play, die der Beoplay A6 und der Beoplay A9 diese Funktion über ein Update zukommen lassen.

Statement des Herstellers

„Entscheidend für den Erfolg von B&O PLAY ist die Möglichkeit, Musik ohne Unterbrechung abzuspielen. Mit Google Cast genießen Kunden Musik direkt aus der Cloud anstatt die Titel über ihr Mobiltelefon abzurufen. Das ermöglicht eine Premium Hörqualität und stellt sicher, dass eingehende Anrufe oder Textnachrichten die Musik nicht unterbrechen. Wir glauben, dass es immer wichtiger wird, Streaming-Technologie frei zu wählen. Deswegen sind wir stolz, dass unsere Lautsprecher nun Google Cast Multiroom unterstützen“, sagt Henrik Taudorf Lorensen, Senior Vice President von B&O PLAY.

Auch diverse Lautsprecher von Sony mit Google Cast erhalten gerade ihr Update, wie uns Leser berichten – darunter unter anderem die Sony Wireless Lautsprecher X 99 und HT ST9. Nach diesem Update ist es auch hier möglich, Chromecast in Gruppen zu nutzen.

Solltet ihr Cast-fähige Lautsprecher euer Eigen nennen, dann schaut vielleicht einmal nach, vielleicht wartet das ersehnte Multiroom-Update ja bereits.

USB-C: Anker ruft Kabel zurück, die Geräte schädigen können

USB-C ist ein noch recht junger Anschluss, der aber immer mehr Verbreitung findet. Ein Stecker für alles, super praktisch, aber nicht immer nach Standards gefertigt. Probleme mit Kabeln hatten wir mehrfach im Blog, Benson Leung machte sich auf, um die Kabel dieser Welt zu prüfen. Mit nicht gerade tollen Ergebnissen für die Hersteller. Nathan K. prüfte ein Kabel von Anker, einem Hersteller, der eigentlich nicht in der „Ramschkabel-Ecke“ angesiedelt ist. Mit ebenfalls nicht gerade guten Ergebnissen. Das Kabel kann nämlich diverse Geräte einfach zerstören, wenn es auf bestimmte Weise genutzt wird.

anker_usbc

Woran man nun allerdings wieder merkt, warum man Anker eben nicht mit anderen in einen Topf werfen sollte, ist die aktuelle Rückrufaktion der USB-C-Kabel. Betroffen sind „Powerline 3.1Gen2“-Kabel des Herstellers. In diesem Google+-Post wird erklärt, was das Problem ist. Nutzt man ein starkes Ladegerät und lädt mit dem Kabel einen Empfänger, der mehr Volt verträgt (z.B. Chromebook Pixel mit 15 oder 20 Volt) und anschließend ein kleineres Gerät (z.B. Nexus 5X) ist der Vbus weiterhin auf 15 oder 20 Volt. Hier sollten nach Abziehen des Gerätes eigentlich 0 Volt anliegen. Die Folge: ein zerstörtes Gerät (im Beispiel wäre es das Nexus 5X).

Anker ruft die Kabel nun komplett zurück, erstattet Käufern den Kaufpreis und bietet gleichzeitig ein neues Kabel an. Einziger richtiger Schritt, wobei man sich durchaus auch wundern darf, wie so ein Kabel überhaupt in den Handel kommen kann. Hier die Mail im Wortlaut:

We’ve heard that some units of our Anker PowerLine USB-C A8185011 may present slight technical issues, which could prevent the cable from performing at its full capacity or even cause damage to devices when used. Therefore, to ensure that all of our customers are getting only the best quality products from Anker, we have decided to recall all units of our Anker PowerLine USB-C A8185011 immediately.

We are offering all of our PowerLine USB-C A8185011 users a full refund. In addition, we would like to offer a free Anker PowerLine USB-C cable to affected customers once we have improved Anker PowerLine USB-C A8185011.

Please reply to this email with your choice and we’ll process it as soon as possible. We will contact you regarding a free unit once the model has been released.

As we do not need to get the cable returned, please dispose of it accordingly and do not continue using it.

We want to assure you that we’ve taken all necessary measures to prevent this from happening again. We appreciate your preference and apologize for any inconveniences this has caused you.

Read More »

Hands-on: Huawei Honor 8 – die günstige P9-Alternative

Das Honor 8 ist ein hochwertiges Smartphone mit Dual-Kamera, starkem Prozessor und Fingerabdrucksensor. Die
Regalverfügbarkeit hat bereits begonnen, ab 399 Euro ist man dabei.

Ein neuer Monat, ein neues Produkt: Chinas Technologiekonzern Huawei Device schickt ein neues Flaggschiff-Gerät ins Rennen: Es nennt sich Honor 8 und wurde am 24.08 in der französischen Hauptstadt Paris vorgestellt. Im Grunde genommen ist das Telefon nicht unbekannt; es baut auf das
P9und
P9 Plusauf. Das größte Differenzierungsmerkmal ist die Optik. Statt Vollmetall, setzt Huaweis Trendmarke auf mehrflächiges Glas.

Der Bildschirm hat eine Diagonale von 5,2 und löst mit 1920 × 1080 Pixel auf. Die Helligkeit ist im Großen und Ganzen ordentlich. Das Honor 8 wird von dem hauseigenen Prozessor Kirin 950 und vier GByte RAM betrieben. Im P9 kommt der etwas leistungsfähigere Kirin 955 zum Einsatz – dafür aber nur mit drei GByte Zwischenspeicher. Insgesamt ist die Performance des Honor 8 erstklassig.

Die Besonderheit des Smartphones ist das Außen: die High-End-Elektronik ist eingehüllt in einem Gehäuse, das aus mehreren Ebenen Glas besteht. Für die nötige Stabilität sorgt ein Rahmen aus Aluminium. Einen genaueren Eindruck gibt es in diesem Video:

Kompletter Beitrag

Read More »

BestTipps: klasse Apps für Bildbearbeitung unter Android

Die meisten Smartphones kommen von Haus aus mit zumindest rudimentären Bildbearbeitungsmöglichkeiten. Wer tiefer ins Detail gehen will, für den gibt es eine Menge Android-Apps für diesen Zweck. Wir stellen Euch in dieser Folge von BestTipps unsere Favoriten aus diesem Bereich vor.

  • PicSay Pro
  • Snapseed
  • PhotoDirector
  • Autodesk Pixlr
  • Adobe Photoshop Lightroom

Kompletter Beitrag

Read More »

Heavn bringt „visuelles Koffein“ in Büroräume #Start­ups #Licht

 HEAVN bringt visuelles Koffein in Büroräume

Im Büro können viele Menschen nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen, weil das Licht zu statisch ist. Sonnenlicht hingegen ist dynamisch ­morgens reich an blauen Wellenlängen, abends reich an warmen, rötlichen Wellenlängen. Um dieses Problem zu lösen, hat das Start­up HEAVN die Schreibtischleuchte „HEAVN One“ entwickelt, die die verschiedenen Eigenschaften von Sonnenlicht dynamisch nachbildet.

Laut den Gründern “ist [es] wie visuelles Koffein”. Basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen wurde ein Produkt entwickelt, das Produktivität und Wohlbefinden unterstützen kann. HEAVN sucht nun Unterstützer und hat aus diesem Grund eine Crowdfunding­Kampagne auf der renommierten Plattform „Kickstarter.com“ gestartet. Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016