Tag Archives: Tech

Samsung SM-G900F: Benchmark listet unbekanntes Smartphone

Galaxy S5 Logo

Anfang Dezember tauchte das SM-G900S in der Benchmark-Datenbank von GFXBench auf. Das Gerät wurde damals mit einem 1440p-Display, einem QSD800 Quad-Core Prozessor und Android OS 4.4 KitKat getestet. Wir alle nahmen an: Das wird es wohl sein — das sind die technischen Daten des Galaxy S5 für das Jahr 2014. Aber irgendwo ganz weit da draußen existiert die Spekulation, dass Samsung im nächsten Jahr zwei Flaggschiffe enthüllen wird — ein Galaxy S5 aus Kunststoff (F-Serie) und ein Galaxy S5 (S-Serie) aus Metall. Diese Vermutung gewinnt heute erstmals Gewicht.

Im AnTuTu-Benchmark wird seit neuestem ein weiteres unbekanntes Smartphone von Samsung aufgeführt. Es trägt die Modellbezeichnung SM-G900F — sehr ähnlich zu der oben genannten Modellnummer. Die technische Daten sind hier nahezu identisch, allerdings löst das SM-G900F nicht mit WQHD (2.560*1.440), sondern mit Full High Definition (1.920*1.080 Pixel) auf. Wie vermutet: Der Prozessor ist übrigens ein QUALCOMM Snapdragon 800 (Type: MSM8974AC) mit 2,5GHz. Darüber hinaus wissen wir: 2- und 16-Megapixel Kamera, 3GB RAM und 32GB Speicher.

Was denkt Ihr, fährt Samsung im nächsten Jahr eine ähnliche Strategie wie Apple? Plastikmodell plus High End Alu-Variante?


Read More »

Automatisch startende Werbe-Videos auf Facebook kommen (Update)

Filed under: Lifestyle, Internet

Die Gerüchteküche raunt schon seit einer Weile darüber, aber jetzt scheint sich das Gemurmel in Richtung Gewissheit zu bewegen: Facebook will sich demnach ein Stück vom TV-Werbekuchen abschneiden und dazu automatisch startende Werbefilmchen in die Feeds integrieren – sowohl am Rechner als auch mobil. Laut einem aktuellen Bericht des Wall Street Journal dürfte Facebook den garantiert unbeliebten Schritt noch heute ankündigen und bereits am Donnerstag sollen die ersten Werbevideos zu sehen sein. Angeblich sollen die munter drauf los laufenden Spots 15 Sekunden lang sein, ihre Einbindung soll bislang an technischen Problemen (zu lange Ladezeiten) gescheitert sein.

UPDATE: Inzwischen hat Facebook die Einführung des neuen Werbeformats betätigt, allerdings kommen diese Woche nur einige (wie auch immer ausgewählte) Nutzer in den Genuss der Autoplay-Spots.

| | |
Read More »

Schon jetzt in Gran Turismo und Need for Speed: Neuer BMW M4 und Ford Mustang

Filed under: Games

Sie sind noch gar nicht auf dem Markt, düsen aber schon jetzt über virtuelle Pisten: Gran Tursimo 6 erweckt das BMW M4 Coupé zum Leben, während der 2015er Ford Mustang im neuen Rennspiel Need for Speed: Rivals auftritt. Die Updates sind für die Spieler kostenlos. Beide Entwickler erhielten schon vor der offiziellen Vorstellung Zugang zu den technischen Daten und versprechen eine detailgenaue Umsetzung. In den beiden Videos nach dem Break könnt ihr einen ersten kritischen Blick darauf werfen.

Via Joystiq

Continue ing Schon jetzt in Gran Turismo und Need for Speed: Neuer BMW M4 und Ford Mustang

| | | | |
Read More »

Google kauft Roboterschmiede Boston Dynamics

Filed under: Roboter

Google hat den Robotik-Spezialisten Boston Dynamics gekauft. Das berichtete die New York Times heute nacht. Andy Rubin, der sich jetzt bei Google um die wachsende Roboterabteilung kümmert, reagierte auf den Artikel via Twitter mit dem Satz „The future is looking awesome!” In der Vergangenheit war Boston Dynamics vor allem für Projekte im Auftrag der Militärbehörde DARPA bekannt: AlphaDog, BigDog, Cheetah, Atlas und Petman sind Laufroboter, die sich auf zwei oder vier Beinen durch unbefestigtes Gelände bewegen können – oft beängstigend schnell (Videos nach dem Break). Was Google mit dieser Technik will, ist unbekannt. Wie viel Geld bei dem Deal floss, ebenfalls. Laut New York Times wird Google an bestehenden Verträgen mit dem Militär nicht rütteln, plant aber künftig auch keine neuen abzuschließen.

Continue ing Google kauft Roboterschmiede Boston Dynamics

| | |
Read More »

BestFacts: Die 10 unnötigsten Handys aller Zeiten

Platz 10: Nokia 7600. Dieses Handy kam Ende 2003 auf den Markt und hatte einen großen Fokus auf Mode und Design. Und genau das war auch der Fluch: Das Aussehen war äußerst merkwürdig. Die Tasten wurden um das Display platziert. Es konnte kaum mit einer Hand bedient werden. Außerdem war es zu derzeit technisch schwächer, als andere vergleichbare Nokia-Handys.

Platz 9: Das Kyocera Echo war ein Smartphone aus dem Jahr 2011 und lief mit Android OS 2.3 Gingerbread — technisch war alles auf einem hohen Niveau, allerdings tat es so, als wäre es ein Tablet. Denn es kam mit zwei 3,5-Zoll großen Displays, die man untereinander positionieren konnte. Das war zu derzeit ziemlich fremd. Die Verkaufszahlen waren gering, außerdem war die Rückgabequote hoch.

Platz 8: Das Motorola ATRIX war zwar innovativ, denn es kam mit einer Docking-Station, mit der man das Gerät zu einem „Laptop“ transformieren konnte. Wie gesagt: Die Idee war gut. Aber der Versuch, ein solches Zubehör-Ökosystem aufzubauen, scheiterte, denn das sogenannte „Webtop“-System, was auf Ubuntu-basierte, war unpraktisch und langsam.

Platz 7: Eines der komischsten Handys war das SGH-E910 Serene von Samsung Electronics, das in Kooperation mit B&O auf den Markt kam. Es floppte, weil es wie eine Uhr aussah. Der Preis betrug 1.199€.

Platz 6: Garmin nüvifone G60 war ein Touchscreen-Handy mit dem Schwerpunkt auf Navigation. Das von ASUS produzierte Gerät lief mit einer geschlossenen Linux-Variante, weshalb es sich bei Entwicklern unbeliebt machte. Außerdem gab es zu der Zeit ein großes kostenpflichtiges Angebot von Nokia.

Platz 5: Noch vor Windows Phone OS 7 hatte Microsoft seine eigenen Smartphones namens KIN ONE und KIN TWO. Die von Sharp gebauten Geräte hatten ein radikales, zu futurischtisches Design. Im wesentlichen basierten sie auf dem Cloud-System KIN Studio. Sie hatten keine Apps und Spiele. Nach 2 Monaten Marktstart, wurde die Entwicklung eingestellt. Das bringt sie auf Platz 5.

Platz 4: Das LG BL40 newchocolate war eines der merkwürdigsten Telefone aller Zeiten: Es kam mit einem 21:9-Display und wollte dem Kino-Geschäft ernsthaft Konkurrenz machen. Die Bauform war eine Sache, das andere Problem: Es gab keine 21:9-Videos für Handys.

Platz 3: Platz drei der unnötigsten Handys belegt das Xperia X5 Pureness von Sony Ericsson. Es verfügte über ein durchsichtiges Display mit Graustufen-Farben. Das Design war zu sehr luxuriös und es konnte nichts. Dafür kostete es aber 700€

Platz 2: Auf Platz zwei befindet sich die Xelibri Handy-Reihe von Siemens, zu der man nichts — absolut nichts sagen muss. Das Design stammt nicht von dieser Welt. Und daran scheiterte es.

Platz 1: Das unnötigste Handy aller Zeiten kommt ebenfalls von dem deutschen Hersteller Siemens und heißt PenPhone. Es ist ein dicker, unhandlicher und schwerer Stift mit einem eingebauten Handy und einer Handschrifterkennung.


Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016