Tag Archives: Tech

Hands-on: Huawei Honor 8 – die günstige P9-Alternative

Das Honor 8 ist ein hochwertiges Smartphone mit Dual-Kamera, starkem Prozessor und Fingerabdrucksensor. Die
Regalverfügbarkeit hat bereits begonnen, ab 399 Euro ist man dabei.

Ein neuer Monat, ein neues Produkt: Chinas Technologiekonzern Huawei Device schickt ein neues Flaggschiff-Gerät ins Rennen: Es nennt sich Honor 8 und wurde am 24.08 in der französischen Hauptstadt Paris vorgestellt. Im Grunde genommen ist das Telefon nicht unbekannt; es baut auf das
P9und
P9 Plusauf. Das größte Differenzierungsmerkmal ist die Optik. Statt Vollmetall, setzt Huaweis Trendmarke auf mehrflächiges Glas.

Der Bildschirm hat eine Diagonale von 5,2 und löst mit 1920 × 1080 Pixel auf. Die Helligkeit ist im Großen und Ganzen ordentlich. Das Honor 8 wird von dem hauseigenen Prozessor Kirin 950 und vier GByte RAM betrieben. Im P9 kommt der etwas leistungsfähigere Kirin 955 zum Einsatz – dafür aber nur mit drei GByte Zwischenspeicher. Insgesamt ist die Performance des Honor 8 erstklassig.

Die Besonderheit des Smartphones ist das Außen: die High-End-Elektronik ist eingehüllt in einem Gehäuse, das aus mehreren Ebenen Glas besteht. Für die nötige Stabilität sorgt ein Rahmen aus Aluminium. Einen genaueren Eindruck gibt es in diesem Video:

Kompletter Beitrag

Read More »

BestTipps: klasse Apps für Bildbearbeitung unter Android

Die meisten Smartphones kommen von Haus aus mit zumindest rudimentären Bildbearbeitungsmöglichkeiten. Wer tiefer ins Detail gehen will, für den gibt es eine Menge Android-Apps für diesen Zweck. Wir stellen Euch in dieser Folge von BestTipps unsere Favoriten aus diesem Bereich vor.

  • PicSay Pro
  • Snapseed
  • PhotoDirector
  • Autodesk Pixlr
  • Adobe Photoshop Lightroom

Kompletter Beitrag

Read More »

Heavn bringt „visuelles Koffein“ in Büroräume #Start­ups #Licht

 HEAVN bringt visuelles Koffein in Büroräume

Im Büro können viele Menschen nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen, weil das Licht zu statisch ist. Sonnenlicht hingegen ist dynamisch ­morgens reich an blauen Wellenlängen, abends reich an warmen, rötlichen Wellenlängen. Um dieses Problem zu lösen, hat das Start­up HEAVN die Schreibtischleuchte „HEAVN One“ entwickelt, die die verschiedenen Eigenschaften von Sonnenlicht dynamisch nachbildet.

Laut den Gründern “ist [es] wie visuelles Koffein”. Basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen wurde ein Produkt entwickelt, das Produktivität und Wohlbefinden unterstützen kann. HEAVN sucht nun Unterstützer und hat aus diesem Grund eine Crowdfunding­Kampagne auf der renommierten Plattform „Kickstarter.com“ gestartet. Read More »

Test: Huawei Honor 5c – das beste Smartphone für 199 Euro?

Kein anderer Hersteller bringt derzeit so viele Smartphones auf den Markt, wie das chinesische Unternehmen Huawei Device. Von der Tochtermarke Honor gibt es seit kurzem das 5c – für 199 Euro. Was es kann und was nicht, das seht Ihr in diesem Test.

„Für das Geld hat es doch nur Plastik, oder?“ Nein, eben nicht: Die Rückseite des Honor 5c ist aus Aluminium, wobei die Ränder aus Kunststoff bestehen und abgerundet sind. Das hat einen positiven Einfluss auf die Haptik. Das Gehäuse ist zwar nicht aus einem Stück gefräst, gleichwohl gibt es keine Spaltmaße oder Wackler. Qualitativ stimmig. Das Honor 5c gibt es in drei Farbmöglichkeiten: Gold, Silber und Grau.

Das Display hat eine Diagonale von 5,2 Zoll, es ist ein IPS-LCD mit einer hohen Auflösung von Full-HD, 1920 × 1080 Pixeln. Uns gefällt die Anzeige, ihre Eigenschaften gehen über diese Preisklasse hinaus und bieten eine scharfe Darstellung und gute Blickwinkel. Aufgefallen ist uns, dass die Helligkeit nicht stark ist. Gerade jetzt im Sommer kann es an sonnigen Tagen zu Schwierigkeiten beim Ablesen führen.

Im Honor 5c hat Huawe eine 13- und acht-Megapixel-Kamera verbaut. Die Systeme sind okay – nicht überragend gut oder schlecht. Die Optik vorne verfügt über eine Blende von f/2.0 und ist damit lichtstark, gleiches gilt für die Kamera hinten. Bei den Ergebnissen ist ein geringes Rauschverhalten sichtbar und auch die Aufnahmen sind grundsätzlich ein wenig dunkel. Nichtsdestotrotz: Bei viel Licht gelingen mit dem Honor 5C farbechte und scharfe Bilder.

Eines der Highlights des Honor 5c ist das System: starker und moderner Prozessor, der nicht nur ein hohes Arbeitstempo besitzt, sondern auch für 3D-Spiele geeignet ist. Dazu gibt es zwei GByte RAM – das ist in Ordnung, wenn man nicht viele Dinge simultan erledigen möchte. Der festeingebaute Akku hat eine Nennladung von 3000 mAh. In der Regel haben wir es mehr als einen Tag geschafft, trotz einer aktiven Nutzung. Aufgeladen wird über microUSB, dauert etwas weniger als 2:30 Stunden.

Das 156 Gramm schwere Honor 5c hat einen eingebauten Speicher, er ist 16 GByte groß. Dem Nutzer stehen allerdings nur neun GByte zur Verfügung. Wer mehr möchte, der kann eine microSDXC-Speicherkarte einsetzen. Alternativ lässt sich eine zweite SIM-Karte einsetzen und nutzen, da das Telefon-Management Dual-SIM-Technologie unterstützt. Im Test hat das prima geklappt.

Auf dem Honor 5c arbeitet Googles Betriebssystem Android 6.0 Marshmellow – Huawei legt seine eigene Oberfläche EMUI drauf. Die Software ist einfach zu verstehen, alles ist übersichtlich. Uns persönlich gefällt es weniger, dass ab Werk viele unnötige Apps installiert sind. Gut, dass sie sich deinstallieren lassen.

Read More »

Gadget der Woche 64: 6-Port-Ladegerät mit Quick Charge

Unser heutiges „Gadget der Woche“ ist vor allem was für diejenigen, die mehrere Mobile Devices ihr eigen nennen. Der „Multi Port USB Charger“ von Choetech hat insgesamt sechs USB-Anschlüsse, zwei davon unterstützen die Schnellladetechnologie Quick Charge von Qualcomm. Mehr zu dem Ladegerät, das Ihr diese Woche bei uns gewinnen könnt, erfahrt Ihr in unserem Video.

Einen „Multi Port USB Charger“ von Choetech könnt Ihr diese Woche bei uns gewinnen. Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst Ihr lediglich einen Kommentar unter diesen Artikel schreiben. Teilnahmeschluss ist Montag, der 25. April 2016 um 14.00 Uhr. Wer kein Glück hat, der findet das Ladegerät beispielsweise
für 22,99 Euro bei Amazon.

Die „Floating Lamp“ von vergangener Woche hat übrigens TechStage-Nutzer Iwan Friesen gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Damit unsere Juristen ruhig schlafen können: Im Folgenden findet Ihr noch einmal den ganzen rechtlichen Krempel sowie die ausführlichen Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel.

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel richtet sich nach folgenden Bedingungen:

TechStage beziehungsweise der Heise Verlag verlost einen CHOETECH 6 Port 60W Multi USB Charger. Zur Teilnahme genügt es, einen Kommentar unter diesen Beitrag zu schreiben. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben. Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen zur Teilnahme die Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter von Heise Medien sowie deren Angehörige.

Unter den fristgerecht eingehenden Einsendungen wird ein Gewinner ausgelost und von uns per E-Mail benachrichtigt. Der Einsendeschluss zur Teilnahme ist der Montag, der 25. April 2016 um 14.00 Uhr. Teilnahmen im Wege der Einschaltung Dritter, z. B. Gewinnspielagenturen, werden nicht berücksichtigt. Eine Barauszahlung oder der Tausch des Gewinns sind nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Darüber hinaus können wir leider aus Kostengründen nur Teilnehmer berücksichtigen, die eine Adresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben.

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016