Tag Archives: Tech

Ab 25. September: Aldi bringt Galaxy S3 Mini für 129 Euro

Ab Donnerstag nächster Woche gibt es bei Aldi Nord ein Android-Smartphone im Programm: das Galaxy S3 Mini von Samsung. Es soll 129 Euro kosten. Ob Aldi Süd das Smartphone ebenfalls im Programm haben wird, ist noch unklar – der süddeutsche Ableger des Discounters veröffentlicht seine Prospekte und Angebote immer erst ein paar Tage später.

Was hier nach einem wahnsinnigen Schnäppchen klingt, ist ein gutes Angebot, aber nicht mehr. Bei seiner Markteinführung Ende 2012 lag die unverbindliche Preisempfehlung noch bei 399 Euro, inzwischen beträgt sie 209 Euro. Preisvergleichsdienste listen das S3 Mini ebenfalls ab etwa 130 Euro, dann allerdings zuzüglich Versand.

Käufer müssen allerdings bedenken, dass das S3 Mini trotz seines gut klingenden Namens schon bei seiner Markteinführung ein Mittelklassegerät war und inzwischen bereits fast zwei Jahre auf dem Buckel hat. Die Ausstattung ist aus heutiger Sicht für ein Einsteiger-Gerät okay, aber es gibt keine echten Highlights. Das 4 Zoll große OLED-Display löst 800 × 480 Pixel auf, dazu gibt es eine 5-Megapixel-Kamera hinten und eine 0,3-Megapixel-Kamera an der Front. Der Dual-Core-Prozessor taktet mit 1,0 GHz, dazu gibt es 1 GByte RAM und 8 GByte internen Speicher. Trotz zusätzlichem microSD-Kartenslot zur Speichererweiterung dürfte die knappe Speicherausstattung die größte Hürde sein – wer häufig viele Apps ausprobiert, sollte sich besser nach einem anderen Gerät umsehen.

Wer allerdings ein günstiges Android-Smartphone für den Alltag sucht und keine besonderen Ansprüche hat, wird mit dem S3 Mini sicherlich keinen schlechten Kauf machen.

Kompletter Beitrag

Read More »

Hands-on: Sony SmartBand Talk und SmartWatch 3

Sony Mobile hat auf der IFA 2014 zwei neue Wearables aus seinem sogenannten „SmartWear“-Portfolio vorgestellt – das SmartBand Talk und eine neue Armbanduhr namens SmartWatch 3.

Das SmartBand Talk ist ein Fitness-Tracker. Es zählt Eure Schritte, misst Euren Schlaf und weil es IP65/IP68-zertifiziert ist, könnt Ihr damit auch schwimmen gehen. Das konnten wir vor Ort natürlich nicht ausprobieren, sollte aber alles hinhauen. Die aufgezeichneten Daten werden an der Android-App Lifelog weitergeleitet und ausgewertet. Eine Besonderheit des Wearables ist, dass man damit auch telefonieren kann kann – Ihr wisst schon: Knight-Rider-Style. Sony hat uns im Gespräch erzählt, dass der Fokus auf die Betriebszeit gelegt wurde – deshalb man ein 1,4 Zoll großes E-Ink-Display verbaut. Von der Verarbeitung macht das SmartBand Talk einen einfachen und sportlichen Eindruck: es ist aus Silikon.

Die neue Uhr von Sony kommt dieses Mal mit Googles Android Wear OS – auf der eigene Betriebssystem wurde verzichtet. Die Smartwatch wirkt in erster Linie sehr sportlich – gibt es aber auch mit Metall. Die SmartWatch 3 SWR50 wird im Laufe des vierten Quartals mit auswechselbaren Silikon- und Metallarmbändern für voraussichtlich 219 beziehungsweise 249 erhältlich sein.

 

Kompletter Beitrag

Read More »

Hands-on: Nokia DT-903 Wireless Charging Plate DT-903

Neben den drei neuen Smartphones Nokia Lumia 730 und Lumia 735 sowie Nokia Lumia 830 hat Microsoft Mobile im Rahmen der IFA auch Zubehör vorgestellt. Wir haben uns die Nokia Wireless Charging Plate DT-903 näher angesehen.

Das Lade-Pad tankt nicht nur die Akkus in kompatiblen Nokia-Smartphones auf, sondern hat auch eine Art integrierte Unterboden-Beleuchtung, die durch Pulsieren oder Blinken über einen leeren Akku oder eingegangene Nachrichten informiert.

Was das Gadget sonst noch alles kann, erfahrt Ihr in unserem Hands-on-Video zum Nokia Wireless Charging Plate DT-903.

Kompletter Beitrag

Read More »

Mobilfunknutzung: Roaming wird zur Urlaubszeit billiger

Bis die Roaming-Gebühren in Europa komplett abgeschafft werden, dauert es noch einen kleinen Moment: 2016 soll es soweit sein und miesepetrige Mehrkosten bei der Mobilfunknutzung im europäischen Ausland der Vergangenheit angehören. Bis dahin dürfen wir uns damit trösten, dass Telefonieren, SMS schreiben und mobiles Internet in unseren Nachbarländern schon längst nicht mehr so teuer ist, wie noch vor wenigen Jahren. Und seit heute ist es noch mal einen Tacken billiger. Yippieh!

Immerhin 5 Cent günstiger sind aus dem EU-Ausland abgehende Anrufe im Vergleich zum Vorjahr – und kosten nun 19 Cent, während in andere EU-Länder mit dem Handy telefonieren nun maximal 5 statt bislang 7 Cent pro Minute kostet. Hinzu kommt jeweils allerdings noch die Mehrwertsteuer. Die Datennutzung wird sogar ordentliche 25 Cent billiger: Ab jetzt kostet das Megabyte mobiles Internet im europäischen Ausland einschließlich Norwegen, Liechtenstein und Island maximal 20 Cent – statt bislang 45 Cent. Bis Mitte 2013 kostete der Spaß noch bis zu 70 Cent. Beinahe ein ganzer Euro für ein fettes Megabyte – das waren noch Zeiten…

Zwar bietet es sich vor einem Urlaub im Ausland immer an zu schauen, ob der eigene Netzanbieter nicht ein günstiges Package mit Sonderkonditionen im Angebot hat – allerdings muss man auch mit seinem normalen Mobilfunktarif mittlerweile keine Angst mehr haben, dass einen Zuhause eine Handy-Rechnung im drei- bis vierstelligen Bereich erwartet. Dass die Roaming-Gebühren bis 2016 aller Voraussicht nach komplett abgeschafft werden, finden wir trotzdem sehr sehr löblich.

Quelle: Bitkom (via)

Read More »

Samsung stellt Galaxy S5 mini offiziell vor

Nun ist es endlich offiziell: Samsung Electronics hat am heutigen Dienstagmorgen das Galaxy S5 mini vorgestellt. Das Smartphone ist seinem großen Bruder Galaxy S5 sehr ähnlich. Das gilt nicht nur für die Optik, sondern auch für die Ausstattung. Die Unterschiede findet man erst in den Datenblättern. Der Prozessor des Galaxy S5 mini ist leistungsschwächer als der des Galaxy S5, außerdem sind Display-Auflösung und Arbeitsspeicher von der Schrumpfkur betroffen.

Die größten Alleinstellungsmerkmale des Galaxy S5 mini sind in seiner Klasse der integrierte Fingerabdruckscanner, ein Herzfrequenzmessgerät sowie die IP67-Zertifizierung, nach der das Smartphone staub- und wasserdicht ist.

Das Display hat eine Diagonale von 4,5 Zoll und löst mit High Definition auf – das sind 1280 × 720 Pixel. Die Pixeldichte beträgt 326 Pixel pro Zoll. Die Anzeige belegt 65,1 Prozent der frontalen Oberfläche, bei einem 131,1 Millimeter großen Smartphone ist das noch völlig akzeptabel. Im 120 Gramm leichten Galaxy S5 mini verbaut Samsung einen Akku mit einer Nennladung von 2100 Milliamperestunden. Wie man’s von Samsung kennt, lassen sich die Rückseite abnehmen und der Akku austauschen.

Für die Performance im Galaxy S5 mini sorgt der hauseigene Prozessor Exynos 3470. Dieses Ein-Chip-System verfügt über vier Kerne, die mit einer Taktrate von 1,4 GHz arbeiten. Dazu gibt es 1,5 GByte Arbeitsspeicher. Weitere technische Daten: Android 4.4 KitKat mit Samsung-TouchWiz-Oberfläche, 16 GByte Flash-Speicher mit Erweiterung um bis zu 128 GByte per microSDXC, 2,1- und 8-Megapixel-Kamera sowie LTE mit bis zu 150 MBit/s.

Ab Juli 2014 ist das Galaxy S5 mini verfügbar – anfangs nur in Russland, später global. Die unverbindliche Preisempfehlung in Deutschland wird 449 Euro lauten. Außerdem soll es verschiedene Versionen in unterschiedlichen Farben geben, darunter auch eine LTE-Variante mit NFC.

Kompletter Beitrag

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016