Tag Archives: Tech

Netzneutralität: Hau ab aus dem #Neuland, Angela Merkel

Gerade einmal eineinhalb Jahre ist es her, als Angela Merkel sich für die Generation Internet ins Aus geschossen hat: „Das Internet ist für uns alle Neuland“, sagte sie am 19. Juni 2013 bei einem Treffen mit Barrack Obama. Ich weiß, Angie, Du hörst es nicht zum ersten Mal: Aber nein, Du täuscht Dich! Millionen von Menschen in Deutschland sind mit dem Internet aufgewachsen und bedienen und nutzen es so selbstverständlich wie Du ein Auto. Was auch okay ist. Ich würde mich vermutlich schwer damit tun, die Bundesrepublik zu leiten, und ich bin echt mies in Mathe. Und so habe ich auch kein Problem damit, wenn Du Dich halt mit dem Internet ein bisschen schwertust.

Zumindest solange Du nicht ankommst und Regeln für das Netz aufstellst. Du stänkerst gegen die Netzneutralität – also dagegen, dass alle Daten gleich behandelt werden, egal ob es sich dabei um die Übertragung elektronischer Steuererklärungen handelt, um Streaming-Videos von Milliarden-Dollar-Plattformen wie Youtube, Apple TV oder Amazon, um das Abrufen von TechStage-Artikeln, Porno-Downloads oder File-Sharing. Wobei „stänkern“ noch untertrieben ist. Du hast Dich für unterschiedliche Geschwindigkeiten im Netz ausgesprochen – Du willst also die Netzneutralität sprengen.

„Innovationsfreundliches Internet heißt, dass es eine bestimmte Sicherheit für Spezialdienste gibt“, wirst Du von der Süddeutschen zitiert. „Diese “Spezialdienste“ sollten bevorzugt durchs Netz geleitet werden“, schreibt die Süddeutsche in ihrer Online-Ausgabe. Sorry: Das ist Müll. Mumpitz. Schwachsinn!

Ein innovationsfreundliches Internet funktioniert nur solange, wie alle Anbieter und Dienste die gleichen Rechte haben. Denn während es Google, Amazon, Apple oder Microsoft nicht schwerfallen dürfte, einige Millionen für die Beschleunigung ihrer „Spezialdienste“ abzudrücken, werden sich Start-Ups damit schwertun. Künftig braucht es dann also nicht mehr wie zu Zeiten der Gründung von eBay, Facebook, Twitter (oder Microsoft, Google und Apple) ein paar kluge Köpfe mit einer guten Idee, sondern auch eine millionenschwere Kriegskasse.

Damit man mir nicht vorwirft, ich würde die Tatsachen verdrehen: Die Gründe, die Du aufführst, um Spezialdienste zu beschleunigen, klingen gut. „Wenn Sie das fahrerlose Autofahren haben wollen, oder wenn Sie bestimmte telemedizinische Anwendungen haben, dann müssen sie natürlich eine fehlerfreie und immer gesicherte Übertragung haben“, sagtest Du. Und: „Spezialdienste dürften nicht diskriminierend auf andere Dienste wirken und andere Internetangebote nicht ersetzen.“ Klingt gut und richtig. Aber irgendwie glaube ich nicht daran, dass das klappt. Sondern daran, dass wir demnächst ein Zwei-Klassen-Internet haben. Ebenso wie eine PKW-Maut und einen Soli auf Dauer. Und früher oder später werden auch die Strafverfolger Zugriff auf die Mautdaten erhalten werden.

Mit dem Ende der Netzneutralität produzieren wir das BER des Neulands: eine riesengroße Katastrophe. Und jetzt habe ich noch eine gute Nachricht für Dich: Ich werde keine physikalischen Gesetze neu schreiben. Mach’ Du das also bitte nicht mit dem Netz.

Kompletter Beitrag

Read More »

OnePlus One: Nachfolger kommt im 3. Quartal 2015

Gegenüber BGR India plauderte Carl Pei, Global Director von OnePlus, bezüglich des nächsten Smartphones des Unternehmens etwas aus dem Nähkästchen. Zur Ausstattung und den technischen Details des OnePlus Two verriet er leider nichts, diesbezüglich gibt es jedoch schon das ein oder andere Gerücht.

OnePlus Global Director Carl Pei zufolge plant das Unternehmen das OnePlus Two im 2. Quartal 2015, spätestens in Q3 des nächsten Jahres auf den Markt zu bringen. Indien, wo das Handy seit gestern erhältlich ist, soll zu den ersten Ländern gehören, in denen es käuflich erworben werden kann. Ob das Smartphone nur dort – aufgrund der aktuellen Streitigkeiten mit dem Entwicklerteam – ohne die beliebte alternative Android-Version CyanogenMod auskommen muss, verriet Pei nicht. Eventuell kommt das OnePlus Two auch global mit einem schon angekündigten Community-Build, das im Februar erscheinen soll und auf Version 5.0 Lollipop vom mobilen Google-OS basiert.

Zur Ausstattung und zu den Specs des OnePlus Two gibt es bislang nur Gerüchte und Vermutungen. Der Website Business Insider zufolge wird es für das Handy beispielsweise austauschbare Back Cover geben. Diese sollten eigentlich schon für das erste Phone des Handy-Start-ups erhältlich sein, wurden aufgrund von Problemen bei der Produktion allerdings verworfen. Obwohl die Hardware ein Upgrade erfahren soll, ist die Rede davon, dass das OnePlus Two weiterhin ‘ne ganze Ecke günstiger als die High-End-Geräte der Konkurrenz sein wird.

Und dann soll es bezüglich der Hardware noch einige Überraschungen geben, wie eine „mit der Sache vertraute Person“ dem Business Insider verriet. Genauere Details dazu wollte der Informant jedoch nicht preisgeben – Spekulationen sind damit Tür und Tor geöffnet. Genau das dürfte die Absicht hinter dieser Ankündigung sein. Bleibt zu hoffen, dass OnePlus hinterher auch erfüllen kann, was potentielle Käufer jetzt erwarten.

Quelle: BGR India (via)

Kompletter Beitrag

Read More »

Ab 4. Dezember: Sony Xperia Z1 Compact bei Aldi Nord

Während die Nachrichten bei Sony gerade nicht so rosig sind, dürfen sich Sony-Fans hingegen über gute Angebote freuen: Das Xperia Z1 Compact ist ab 4.12. bei Aldi Nord zu haben – für 279 Euro. Das ist ein guter Preis, aber kein Super-Schnäppchen. Preisvergleichsdienste listen das Gerät aktuell ab 294 Euro, eine größere Händler-Auswahl gibt es ab etwa 300 Euro.

Zum Gerät gibt es eine Aldi-eigene Prepaid-Karte mit 10 Euro Startguthaben dazu. Einen SIM- oder Netlock hat das Sony aber nicht, man kann es auch mit jeder anderen SIM-Karte verwenden.

Zwar hat das kleine Xperia inzwischen schon einige Zeit auf dem Buckel, gehört aber noch nicht zum alten Eisen: Bei Auslieferung läuft die frisch abgelöste Android-Version 4.4 auf dem Smartphone, für Anfang 2015 hat der Hersteller das Upgrade auf die topaktuelle Version 5.0 alias Lollipop angekündigt.

Auch die technische Ausstattung kann sich noch sehen lassen: Das 4,3 Zoll große Display löst 1280 × 720 Pixel auf und kommt somit auf eine Pixeldichte von 341 ppi. Damit ist die Darstellung zumindest auf dem Papier schärfer als die von Apples Retina-Displays bei den iPhones. Außerdem an Bord: LTE, 16 GByte interner Speicher mit microSDXC-Slot zur Erweiterung, NFC, Bluetooth 4.0 und WLAN nach dem n-Standard, eine 20,7-Megapixel-Kamera samt Foto-LED hinten und eine 2-Megapixel-Kamera auf der Front. Beim Gehäuse sind Vorder- und Rückseite aus Glas. Das fühlt sich hochwertig an und sorgt für ein angemessenes Gewicht.

Unterm Strich kann man mit dem Kauf des Xperia Z1 Compact nicht viel falsch machen. Und es gehört zur aussterbenden Rasse der sehr gut ausgestatteten Smartphones im kleinen Formfaktor. Mehr Infos bekommt Ihr im Datenblatt sowie in unserem Hands-on-Video von der CES im Januar.

Kompletter Beitrag

Read More »

Bing statt Google: Microsoft will iPhone-Standard werden

Wer auf einem iPhone Begriffe in den Browser tippt, landet seit eh und je bei Google. Doch im nächsten Jahr könnte sich das ändern: Der Vertrag zwischen Apple und Google über die Standard-Suchmaschine bei iOS-Geräten läuft aus, schreibt WinFuture unter Berufung auf einen Artikel von The Information (hinter der Paywall). Und schon wittert die Konkurrenz ihre Chancen – und die stehen gar nicht mal so schlecht.

In anderen Bereichen hat Apple nämlich Google schon den Rücken zugekehrt. Tragisch war beispielsweise der zunächst katatrophale Wechsel von Google Maps zu Apple Maps, den die Nutzer inzwischen weitgehend verdaut haben dürften. Und der Sprachassistent Siri greift bereits seit einiger Zeit auf die Microsoft-Suche Bing zurück.

Und wer entscheidet nun, ob der iPhone-Safari in Zukunft bei Google, Yahoo, Microsoft oder gar DuckDuckGo herauskommt? Ganz einfach: Der schnöde Mammon. Jener Suchanbieter, der die meiste Kohle nach Cupertino überweist, dürfte den Zuschlag bekommen. Denn für die Suchmaschinenbetreiber bedeutet jeder Aufruf bares Geld – schließlich können sie ja bezahlte Anzeigen in den Suchergebnissen unterbringen.

Vielleicht hat Google hier allerdings noch einen weiteren Nachteil: Dass der Suchmaschinenbetreiber Apple mit Android einen kräftigen Konkurrenten in den Markt gestoßen hat, stößt den Damen und Herren in Cupertino sicherlich noch sauer auf.

Bleibt nur zu hoffen, dass wir auch in Zukunft noch in den Einstellungen unseren eigenen Favoriten wählen können. Womit werdet Ihr in Zukunft suchen?

Kompletter Beitrag

Read More »

iPhone 5C: Produktion soll im nächsten Jahr enden

Das iPhone 5C scheint nicht so erfolgreich zu sein, wie Apple sich das erhofft hat. Schon im nächsten Jahr könnten die bunten Kunststoff-iPhones im nächsten Jahr nicht mehr verfügbar sein – bereits zwei Jahre nach ihrer Einführung. Üblicherweise lässt Apple ältere Produkte noch drei Jahre zu neueren Geräten parallel laufen. In einigen Märkten wird sogar noch das iPhone 4S neu angeboten, dass bereits 2011 das Licht der Welt erblickt hat.

Wie aus einer aktuellen Meldung hervorgeht, soll der Produktionsstopp schon bald erfolgen: Laut der taiwanesischen Commercial Times werden die beiden OEM-Hersteller Wistron und Foxconn die Fertigung des Kunststoff-iPhones Mitte 2015 stoppen. Das schreiben unsere Kollegen von Mac & i.

Das geringe Interesse am iPhone 5C wird wohl auch eine Sache des Preises gewesen sein. Es war nur 100 Euro günstiger als das iPhone 5S, obwohl es größtenteils aus der Hardware des Vorgängers besteht. Die meisten Kunden haben sich wohl für schlicht letzteres Modell entschieden. Konkrete Zahlen nennt Apple nicht, aber Tim Cook hat bereits Anfang dieses Jahres erwähnt, dass der Absatz des bunten Plastik-Modells nicht so gut läuft wie erwartet. Aktuell wird das iPhone 5C nur noch mit mickrigen 8 GByte Speicher für 399 Euro angeboten. Auch, dass Apple in diesem Jahr keinen Nachfolger gezeigt hat, spricht eine deutliche Sprache.

Kompletter Beitrag

Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016