Tag Archives: tag

DeskConnect für iOS: App zum Datenaustausch liegt in neuer Version vor

deskconnectDeskConnect ist eine der Apps, die ich irgendwann mal installierte, dann aber vergaß, da ich sie nicht wirklich benötigte. Irgendwie tat sich da auch lange Zeit nichts in Sachen Optik und Funktionen – doch nun kam überraschenderweise gestern ein Update für DeskConnect. Wer die App gar nicht kennt: DeskConnect ist eine kostenlose App für iOS und OS X, die den Datenaustausch erlaubt. Mit einem Konto können sich Nutzer einloggen und dann Daten mit verbundenen Geräten austauschen. Diese lagern maximal 30 Tage auf den Servern von DeskConnect, können heruntergeladen und auch vorher gelöscht werden. Die optisch erneuerte iOS-Version von DeskConnect unterstützt Fotos, Videos, Routen, Audio, Inhalte aus der Zwischenablage, URLs und Dokumente.

 

Diese Inhalte werden innerhalb der App angezeigt und sind so direkt nutzbar. Die neue Version von DeskConnect unterstützt 3D Touch für die Vorschau von Inhalten und auch eine Teilen-Erweiterung ist zu finden, mit dieser lassen sich Inhalte aus anderen Apps zu DeskConnect teilen. Wer jetzt denkt, er hätte das ultimative Tool gefunden – nur zu. Es arbeitet seit langer Zeit gut, war – wie bereits erwähnt – irgendwann aus meinem Fokus verschwunden.

CeMO7X0UMAAclUg

Will ich Fotos oder Inhalte tauschen, dann erledige ich das mittels den Dingen, die sich eh auf meinem iPhone oder iPad befinden. Fotos zum Austausch werden via iCloud oder Google Fotos zwischen Geräten synchronisiert, für alles andere nutze ich Dropbox oder auch den Google Drive. Mehr brauche ich meistens jedenfalls nicht. Übrigens: wer nach der Finanzierung fragt: DeskConnect gehört zu den Machern von Workflow, einer kostenpflichtigen App für Arbeitsabläufe.

 

Read More »

Avast Internet Security 2016: Jahreslizenz gratis

avast logoAktualisierung: Aktion beendet! Anbieter von Sicherheitslösungen haben es in den letzten Jahren immer schwerer. Viele Nutzer setzen mittlerweile auf die Lösungen, die Microsoft seinem System mitgibt – oder / und sie vertrauen auf den Schutz, den Google Chrome bietet – dieser warnt ja bei betrügerischen Seiten und Downloads. Alternativ gibt es natürlich noch eine große Palette an Anbietern, die nicht nur eine kostenpflichtige Variante ihres Produktes anbieten, sondern auch eine kostenlose – meist abgespeckt.

 

So bekommt man beispielsweise die Firewall nur im Pro-Paket und vielleicht ist das Hauptfenster der Schutzlösung mit Werbung für das Pro-Produkt versehen. In schöner Regelmäßigkeit gibt es aber auch Aktionen, in denen es den Pro-Schutz kostenlos gibt. Unser Leser Manuel wies uns auf eine solche Aktion der Computerbild hin. Dort bekommen gerade Nutzer eine Jahreslizenz der Sicherheitslösung Avast Internet Security 2016 gratis. Die Computerbild verlangt hier eine E-Mail-Adresse.

Wer Angst vor Spam hat, der kann Dienste wie 10minutemail.com nutzen. Per Mail kommt dann eine E-Mail, die den Freischaltungscode beinhaltet. Die Software läuft unter Windows 10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista und auch noch Windows XP. Vielleicht ist das Ganze ja was für zufriedene Nutzer von Avast, wer auf die wenigen Rezensionen bei Amazon etwas geben möchte, der lässt das Produkt links liegen. Nutzer bemängeln hier, dass auch im Bezahlprodukt Werbung für andere Module gemacht wird. Bei AV-Test wurde die kostenlose Variante des Virenschutzes von Avast getestet, dieser konnte eine Top-Platzierung belegen.

AVAST_Logo

Read More »

RealGeekStuff | Tödliches Licht: Star Wars Todesstern Lampe

Tödliches Licht: Todesstern oder Borg?

An und für sich soll Licht eher was Anheimelndes, Wärmendes haben – muss aber nicht. Man könnte sich auch den Todesstern aus Star Wars oder einen Borg-Würfel aus Star Trek ins Zimmer stellen.

Tödliches Licht: Todesstern oder Borg?

Die können dann in 16 verschiedenen Farben und verschiedenen Varianten (Blinken, Stroboskop, Dimmen) vor sich hinleuchten (Einstellung per Fernbedienung) und ihren Besitzer in die Stimmung für Welt(raum)eroberungspläne versetzen, so man für so etwas empfänglich ist.

Und natürlich 199 Dollar in der Tasche hat, die man für so ein gutes Stück jeweils hinlegen muss.

+ via nerdapproved.com

Read More »

PDF Expert 5 von Readdle als iOS-App der Woche kostenlos statt 9,99 Euro

artikel_pdfexpertApples kostenlose App der Woche ist diesmal etwas für die Produktivitäts-Fraktion der iOS-Nutzer. Die sehr gute PDF-App PDF Expert von Readdle gibt es für die nächsten Tage kostenlos. Spart 9,99 Euro und man hat eine der besten Apps für die Bearbeitung von PDF-Dateien. Die Funktionen sind sehr umfangreich, einen kleinen Einblick in die App habe ich Euch an dieser Stelle schon einmal gegeben. Die App könnte auch sehr interessant für Nutzer eines iPad Pro sein, sie wurde mit dem gestrigen Update bereits auf das große iPad angepasst. Das Update beinhaltet zudem die Einstellungs-Synchronisation via iCloud und unterstützt nun auch Handoff. Eine ganz klare Empfehlung für alle, die in irgendeiner Form mit PDF-Dateien zu tun haben.

 

Read More »

Social Suchmaschine | Search FYI: Facebook macht Google Konkurrenz

Facebook baut seine Suchfunktion aus. Neben den Beiträgen und Seiten aus dem eigenen Freundes- und Bekanntenkreis werden künftig bei den Suchanfragen auch deutlich mehr Inhalte von «vertrauenswürdigen Quellen» sowie dem großen Kreis der Facebook-Anwender insgesamt angezeigt.

Das kündigte Facebook-Manager Tom Stocky in einem Blog-Eintrag an. Die neue Suchfunktion «Search FYI» können vorerst nur Facebook-Anwender in den USA nutzen. Die Abkürzung «FYI» steht für «For Your Information» («Zu Deiner Information»).

Nach Angaben von Stocky werden auf Facebook täglich zwei Billionen Beiträge erfasst, dazu kommen 1,5 Milliarden Suchanfragen. «Wenn etwas passiert auf der Welt, schauen die Menschen meist auf Facebook nach, wie ihre Freunde und Familie reagieren.»

Die neue Suchfunktion werde schon beim Eintippen der Anfrage personalisierte Vorschläge machen. Außerdem könne man alle öffentlichen Konversationen auf Facebook durchsuchen.

Search FYI Facebook sol Google unter Druck setzen

Das neue Such-Feature steht auf den Facebook-Apps auf dem iPhone und den Android-Smartphones sowie im Browser zu Verfügung. Die Suchergebnisse werden in Kategorien angezeigt. Zunächst erscheinen die «vertrauenswürdige Quellen», bei denen es sich meistens um Nachrichtenseiten handelt.

Danach erscheinen die Beiträge von Freunden. Zuletzt werden öffentliche Beiträge von allen Nutzern dargestellt.

Mit dem Ausbau verschärft Facebook seine Konkurrenz mit Google. Die beiden kalifornischen Internetriesen buhlen um die Werbeeinnahmen im Netz. Die Werbeanzeigen im Umfeld von Suchanfragen werden bislang von Google dominiert.

+ Links: Blogeintag Facebook

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016