Tag Archives: tag

Windows 10 Insider Preview Build 14959 für PC und Mobile, letztere kommt über Unified Update Platform

artikel_windowsUpdate-Tag bei Microsoft. Es gibt neue Preview-Versionen für Windows Insider im Fast Ring. Die aktuellen Preview-Versionen sind bereits das Windows 10 Creators Update, auch wenn natürlich noch nicht alle Funktionen sichtbar sind. Viel passiert unter der Haube und wird erst später an die Oberfläche getragen. Interessant an Build 14959: Die Mobile-Version wird über die Unified Update Platform verteilt. Das bedeutet nicht nur, dass die Update-Abfrage effizienter ist, sondern auch, dass die Update-Pakete schrumpfen werden. Im Laufe des Jahres sollen dann auch die PC-Previews darüber verteilt werden. Nähere Informationen zur Unified Update Platform (UUP) gibt es in diesem Blog-Post von Microsoft.

Die Neuerungen der aktuellen preview-Version halten sich in Grenzen. Auf dem PC gibt es diverse Fixes, die zwar unschöne Fehler beheben, aber auch nicht unbedingt essentiell sind. Größer ist da schon die Änderung, was die Skalierung von Hyper-V Virtual Machines. Hier gibt es nun Zoom-Stufen, sodass jeder wieder die Anzeige bekommen sollte, die er auch erwartet. Ist zwar immer noch nicht perfekt, aber besser als vorher.

Auch bei der Mobile-Verison gibt es mehr Fixes als Neuerungen, die große Neuerung ist hier eher die Verteilung über oben erwähnte Unified Update Platform. Zu den Fixes gesellen sich aber auch wieder bekannte Probleme, die es auch für die PC-Version gibt. Brauch ich hier nicht wiederkäuen, findet Ihr alles im Windows-Blog. Auf Produktiv-Maschinen setzt Ihr ja hoffentlich keine Preview-Version ein. 😀

Read More »

Samsung Galaxy Note 7: Umweltministerium fordert umfassende Aufklärung

XXXXX Logo

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) fordert von Samsung nach den berichteten Akku-Bränden umfassende Aufklärung. Der Smartphone-Marktführer Samsung hatte weltweit den Verkauf seines neuen Modells Galaxy Note 7 gestoppt, weil durch überhitzende, fest verbaute Akkus akute Brandgefahr besteht.

Brandgefahr beim neue Samsung Galaxy Note 7

Hendricks sagte der „Bild am Sonntag“: „Ich frage mich, warum diese Akkus explodieren können und wie dieses Problem jetzt dauerhaft behoben wird. Und wie viele andere will ich natürlich wissen, ob dieser offenbar gefährliche Akkutyp auch in anderen Mobilgeräten eingesetzt wird. Hier verlange ich Aufklärung.“

Umweltministerin Hendricks übt jetzt grundsätzlich Kritik an fest eingebauten Batterien. Hendricks: „Akkus sollten frei und leicht entnehmbar sein und zwar von jedermann und jederfrau, nicht nur von Fachleuten.

Dann lassen sich Sicherheitsprobleme schnell lösen und das Gerät kann lange benutzt werden.“

Read More »

Virtual Reality | VR nicht mehr zu stoppen – Dank PornHub VR

OK, das war dann wohl der Durchbruch für VR – zumindest, wenn die ehernen Gesetze des technischen Fortschritts nicht radikal gebrochen würden.

PornHub nämlich, die meistbesuchte Site, die eigentlich keiner kennt, hat einen eigenen Channel für Videos mit der neuen Technik eingerichtet.

VR | Jetzt endgültig nicht mehr zu stoppen

Und was schon dem Videorekorder und dem Internet entscheidend geholfen hat, sich im Haushalt des Normalbürgers durchzusetzen, wird auch jetzt wohl wieder Millionen da zu bringen, sich eine der ja eher obsjkr aussehenden Gerätschaften wie Samsung Gear VR oder Google Cardboard auf die Nase zu setzen und in virtuelle Welten einzutauchen, in denen es dann wirklich zur Sache geht.

Zum Start soll das Angebot noch überschaubar sein (Partner ist eine Firma namens Badoink), aber wer sich immer schon als Early Adapter begriffen hat, dürfte wissen, wo er seine Pionierleistungen nun erbringen kann. Oder so.

+ via ubergizmo.com | Foto oben: http://thevrcinema.com/vrcinema.samhoud.com; Samsung (unten)

Read More »

DeskConnect für iOS: App zum Datenaustausch liegt in neuer Version vor

deskconnectDeskConnect ist eine der Apps, die ich irgendwann mal installierte, dann aber vergaß, da ich sie nicht wirklich benötigte. Irgendwie tat sich da auch lange Zeit nichts in Sachen Optik und Funktionen – doch nun kam überraschenderweise gestern ein Update für DeskConnect. Wer die App gar nicht kennt: DeskConnect ist eine kostenlose App für iOS und OS X, die den Datenaustausch erlaubt. Mit einem Konto können sich Nutzer einloggen und dann Daten mit verbundenen Geräten austauschen. Diese lagern maximal 30 Tage auf den Servern von DeskConnect, können heruntergeladen und auch vorher gelöscht werden. Die optisch erneuerte iOS-Version von DeskConnect unterstützt Fotos, Videos, Routen, Audio, Inhalte aus der Zwischenablage, URLs und Dokumente.

 

Diese Inhalte werden innerhalb der App angezeigt und sind so direkt nutzbar. Die neue Version von DeskConnect unterstützt 3D Touch für die Vorschau von Inhalten und auch eine Teilen-Erweiterung ist zu finden, mit dieser lassen sich Inhalte aus anderen Apps zu DeskConnect teilen. Wer jetzt denkt, er hätte das ultimative Tool gefunden – nur zu. Es arbeitet seit langer Zeit gut, war – wie bereits erwähnt – irgendwann aus meinem Fokus verschwunden.

CeMO7X0UMAAclUg

Will ich Fotos oder Inhalte tauschen, dann erledige ich das mittels den Dingen, die sich eh auf meinem iPhone oder iPad befinden. Fotos zum Austausch werden via iCloud oder Google Fotos zwischen Geräten synchronisiert, für alles andere nutze ich Dropbox oder auch den Google Drive. Mehr brauche ich meistens jedenfalls nicht. Übrigens: wer nach der Finanzierung fragt: DeskConnect gehört zu den Machern von Workflow, einer kostenpflichtigen App für Arbeitsabläufe.

 

Read More »

Avast Internet Security 2016: Jahreslizenz gratis

avast logoAktualisierung: Aktion beendet! Anbieter von Sicherheitslösungen haben es in den letzten Jahren immer schwerer. Viele Nutzer setzen mittlerweile auf die Lösungen, die Microsoft seinem System mitgibt – oder / und sie vertrauen auf den Schutz, den Google Chrome bietet – dieser warnt ja bei betrügerischen Seiten und Downloads. Alternativ gibt es natürlich noch eine große Palette an Anbietern, die nicht nur eine kostenpflichtige Variante ihres Produktes anbieten, sondern auch eine kostenlose – meist abgespeckt.

 

So bekommt man beispielsweise die Firewall nur im Pro-Paket und vielleicht ist das Hauptfenster der Schutzlösung mit Werbung für das Pro-Produkt versehen. In schöner Regelmäßigkeit gibt es aber auch Aktionen, in denen es den Pro-Schutz kostenlos gibt. Unser Leser Manuel wies uns auf eine solche Aktion der Computerbild hin. Dort bekommen gerade Nutzer eine Jahreslizenz der Sicherheitslösung Avast Internet Security 2016 gratis. Die Computerbild verlangt hier eine E-Mail-Adresse.

Wer Angst vor Spam hat, der kann Dienste wie 10minutemail.com nutzen. Per Mail kommt dann eine E-Mail, die den Freischaltungscode beinhaltet. Die Software läuft unter Windows 10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista und auch noch Windows XP. Vielleicht ist das Ganze ja was für zufriedene Nutzer von Avast, wer auf die wenigen Rezensionen bei Amazon etwas geben möchte, der lässt das Produkt links liegen. Nutzer bemängeln hier, dass auch im Bezahlprodukt Werbung für andere Module gemacht wird. Bei AV-Test wurde die kostenlose Variante des Virenschutzes von Avast getestet, dieser konnte eine Top-Platzierung belegen.

AVAST_Logo

Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016