Tag Archives: rad

Sex auf der Autobahn: Verkehrsgefahr in/durch selbstfahrende Autos

Selbstfahrenden Autos gehört die Zukunft, ob uns das nun gefällt oder nicht. Und es dürfte ziemlich klar auf der Hand liegen, dass sich mit dem Schichtwechsel am Lenkrad nicht nur die Verkehrskonsistenz ändern wird, sondern auch der automobile Alltag insgesamt. Was dann bereits heute zur Entstehung einer neuen Expertensorte geführt hat, die mit knackigen Thesen Aufmerksamkeit generieren, zum Beispiel Barrie Kirk von der Beratungsfirma Canadian Automated Vehicles Center Of Excellence, der gerade mit der Warnung vor einer Sexwelle im Straßenverkehr hausieren geht: Beschäftigungslos gewordene Fahrer werden demnach massenhaft Beischlaf mit ihren Beifahrern praktizieren, was neue Gefahren heraufbeschwört, weil menschliche Fahrer wohl noch länger als Backup der Auto-Software fungieren werden. Symbolbild: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat 2015 eine Teilstrecke der Autobahn A9 offiziell zur Versuchsstrecke für selbstfahrende Autos erklärt.

Actioncam 360fly 360-Grad Kamera kostet 499 € #Video #Startups

Die 360-Grad-Actioncam 360fly ist nun auch in Deutschland erhältlich. Die 360fly-Kamera wurde vom gleichnamigen Startup in den USA entwickelt und erlaubt nicht nur Profis, sondern auch ambitionierten Hobbyfilmern 360-Grad-Panoramaaufnahmen von Sportaktivitäten, Konzerten, Rundflügen oder allen möglichen anderen Aktivitäten zu machen.

Actioncam 360fly kommt endlich nach Europa

360fly: Steuerung per Android- und iOS-App

Die 360fly wir per App gesteuert und ermöglicht einfache Uploads der 360º-Videos zu YouTube und in soziale Netze. Steuerung per Android- und iOS-App.

Actioncam der nächsten Generation 

Was bislang nur mit Hilfe von kostspieligen, ringförmig angeordneten Kameras und komplizierter Software möglich war, ist jetzt beim Familienurlaub oder beim Freestyle Motocross ganz einfach mit dabei. Bildausschnitt und Blickwinkel lassen sich auch nachträglich auswählen, da die 360fly alles aufzeichnet, was um den Filmenden herum passiert.

Die 360fly erfasst Erlebnisse aus jedem Winkel und allen Perspektiven. Sie bietet 360 Grad horizontal und 240 Grad vertikal. Für spektakuläre Aufnahmen selbst bei widrigen Lichtverhältnissen soll eine mehrteilige High-End Glaslinse und der 2,26 Megapixel CMOS Bildsensor sorgen. Ein integriertes Mikrofon hält den Ton fest.

Mit eingesetztem Mikrofon-Verschluss ist die Kamera zudem auch ohne kostspieliges Zubehör laut Hersteller wasserdicht bis zu einer Tiefe von 35 Metern. Und: Die Actioncam ist nach der Schutzklasse IP67 standardisiert – das bedeutet, dass sie nicht nur für Unterwasseraufnahmen verwendbar ist, sondern auch in staubigen Situationen einwandfrei filmt.

360 Grad Panorama-Videos

Panorama-Aufnahmen lassen sich zudem für das 16:9-Standardformat oder als Standbild bearbeiten. Wer die eigenen Erlebnisse noch einmal hautnah erleben oder teilen möchte, nutzt einfach ein VR-System wie Google Cardboard. Der Kamerawinkel wird hier durch die Bewegung des Kopfes gesteuert.

Preise und Verfügbarkeit 360-Grad-Actioncam 360fly

Die 360-Grad-Actioncam 360fly wird in Europa exklusiv von der Voxx Electronics GmbH vertrieben. Die Actioncam ist ab sofort für 499,00 Euro (UVP) erhältlich.

+ Link: 360fly.com

Read More »

Intel Bloghütte auf der CeBIT 2016

artikel_intelMensch, bald ist ja wieder CeBIT. Sicher, die Messe ist für viele Techies nicht so attraktiv wie die IFA, doch auch in Hannover kann man viel sehen, gerade wenn man beruflich mit IT zu tun hat. Wie auch auf der IFA wird auf der CeBIT eine Intel Bloghütte und die Techlounge abgehalten. Damit wird wieder Platz geschaffen für Networking, selbstverständlich ist wie immer für das leibliche Wohl gesorgt, zudem gibt es Arbeitsplätze, neuste Technik und schnelles Internet. Die Bloghütte ist wie in den Jahren davor nicht unbegrenzt nutzbar, deswegen bittet Intel wieder alle interessierten Blogger, sich vorab einzutragen, wenn voll, dann voll. Intel informiert die Teilnehmer.

 

intel

Nutzt also ruhig einmal die Gelegenheit in Halle 2 (B30) etwas vom Messetrubel abzuschalten und euch mit anderen Bloggern zu vernetzen, alternativ nutzt den Showcase für eure Arbeit oder das kostenlose WLAN zum Surfen im Web. Die Tickets für die Bloghütte haben nichts mit den Eintrittskarten zur CeBIT zu tun, die müsst ihr weiterhin selber besorgen. Sofern ich es schaffe, werde ich auch einmal in Hannover reinschauen – ein Hotelzimmer habe ich in diesem Jahr aber nicht gebucht, sodass ich maximal einen Tag rumschaue.

 

Virtual Reality | Bringt Asus VR-Brillen für die Massen? Preisrutsch erwartet

 Asus: AR-Brillen für alle

Asus, so heißt es, will 2016 richtig in den AR-Brillen-Markt einsteigen – und könnte dort für einen Preisrutsch sorgen.

So wird jedenfalls derzeit spekuliert, denn den Äußerungen des Hersteller zufolge, der sich zum Preis nicht äußert, ist offenbar daran gedacht, ein Massenprodukt vorzustellen.

Asus VR-Brille

Die Entwicklerversion der Asus-AR-Brille, die HoloLens heißt, ist mit einem Preis von 3.000 Dollar jedenfalls nicht gerade das, was man erschwinglich nennen würde, und was sie technisch bietet, wird sich ohnehin erst zeigen, wenn sie im ersten Quartal 2016 ausgeliefert wird.

Aber Asus hat ja einige Erfahrung darin, wenn es darum geht, Geräte fürs Volk zu produzieren, und wenn sich das nicht technisch als Flop erweist, könnte AR 2016 wohl einen großen Sprung nach vorne machen.

+ via Popular Science | Foto: Microsoft HoloLens

Read More »

SoftMaker Office 2016 für Linux geht in die kostenlose, öffentliche Beta-Phase

Im Bereich Office-Apps ist Microsoft sicherlich mit der hauseigenen Office-Suite der Platzhirsch auf dem Markt. Doch gibt inzwischen eine große Anzahl an Nebenbuhlern für die unterschiedlichsten Plattformen. Den meisten Nutzern dürfte sicherlich das kostenlose Angebot von Google Docs, Tabellen und Präsentationen oder OpenOffice ausreichen, andere legen gerne wiederum ein paar Euro auf den Tresen für eine gutgemachte Office-Lösung hin. SoftMaker ist eine dieser Ausnahmen, für die Nutzer gerne etwas ausgeben.

Das SoftMaker Office in den Versionen 2012 und 2016 sind jeweils für Windows verfügbar und auch eine spezielle Version für Android-Tablets und -Smartphones halten die Macher bereit. Linux-Nutzer konnten bislang auf SoftMaker Office 2012 zurückgreifen, doch hier scharrt die Linux-Gemeinde bereits ungeduldig mit den Hufen, da man auf eine 2016er Iteration wartet.

image005

Nun gibt SoftMaker bekannt, dass man ab sofort die kostenlose, öffentliche Beta-Version für SoftMaker Office 2016 für Linux freigibt. Bis voraussichtlich Dezember 2015 können Linux-Nutzer das Office-Programm auf Herz und Nieren testen und anschließend entscheiden, ob man in die Vollversion investieren möchte.

image003

Wie auch schon bei der 2016er Ausgabe für Windows teilen die Macher SoftMaker Office 2016 für Linux in die Varianten Standard und Professional auf. Letzteres beinhaltet beispielsweise als Zusatz einen Duden Korrektor für eine zuverlässige Rechtschreib- und Grammatikprüfung. Zusätzlich erhalten Professional-Nutzer zwei Duden-Nachschlagewerke und vier Fremdwörterbücher von Langenscheidt.

image004

Kostenpunkt für SoftMaker Office 2016 für Linux: 69,95 Euro für die Standard- und 99,95 Euro für die Professional-Version. Die Entwickler räumen Bestandskunden jedoch einen Upgrade-Rabatt ein. Weitere Informationen dazu erhalten Kunden auf der Webseite von SoftMaker. Auf der Seite findet Ihr auch weitere Informationen zum Download der Linux-Beta.

 

Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016