Tag Archives: mod

Android 4.4 KitKat: Die Google-Suche ist der Launcher

nexus-5-android-4-4-launcher

Google hat mit Android 4.4 den Launcher nicht nur optisch überarbeitet, sondern unter der Haube elementare Änderungen vorgenommen. Wie Ron Amadeo von Ars Technica herausfinden konnte, wurde die Launcher-App durch die Google-Suche, also dem Kern-Element des Unternehmens aus Mountain View, ersetzt und fungiert nun praktisch als Homescreen. Er vergleicht dieses Konzept mit Facebooks Home-Launcher, der letztlich auch als eine Verlängerung des sozialen Netzwerks verstanden werden kann.

„Back to the Roots“ – zu gut Deutsch: „Zurück zu den Wurzeln“ – so kann man Googles Herangehensweise an den Android 4.4-Homescreen wohl verstehen. Anstelle der bisherigen Vorgehensweise, einen separaten Launcher zu entwickeln und diesen mit entsprechendem Such-Widget und Google Now-Shortcut zu versehen, hat Google sein Kernprodukt – namentlich die Suche – zum eigentlichen Launcher umgemodelt.

android-4-4-lauchner-suche-1

Google hat, wie Ron Amadeo von Ars Technica während einer Untersuchung des Android 4.4-Codes entdecken konnte, dem klassischen Launcher den Rücken gekehrt und mit KitKat eine komplette Neuentwicklung vollbracht, die sich im Ansatz an Facebook Home orientiert. So ist die Such-App nicht nur ein Bestandteil des Home-Screens – sie IST der Homescreen. Alles, was man auf dem Homescreen sieht – also Wallpaper, App-Icons, Widgets und der App-Drawer, werden allesamt über die Such-App bezogen.

Aus diesem Grund ließ sich auch vermutlich die am gestrigen Freitag nicht einfach die aufgetauchte GoogleHome-Launcher-APK separat installieren. Es war stattdessen erforderlich, dass sowohl die neue Google-Such-App als auch die neue Version der Google Play-Services im Bundle installiert werden mussten.

Um diese Abkehr vom klassischen Launcher hin zum Google-Suche-„Launcher“ näher zu belegen, hat Amadeo eine Übersicht erstellt, mit der aufgezeigt wird, dass viele der Launcher-Funktionen in die Google-Such-App ausgelagert wurden. Seinen Aussagen zufolge fungiert die GoogleHome-APK lediglich als eine Art Assistenz-Anwendung, mit der die Google-Suche als Homescreen-App identifiziert wird:

android-4-4-lauchner-suche-3

Durch diese neue Herangehensweise kann Google sein Kernprodukt tiefer in Android integrieren. Dass die Suche nun der Launcher ist und Google Now – letztlich auch ein Bestandteil der Suche – zu einem Teil des Homescreens wird, könnte nur den Anfang einer weiter reichenden Entwicklung darstellen. Wie dieser Weg aussieht, ist schwer vorherzusagen, es könnte aber durchaus sein, dass Google Now noch prominenter in Android eingebunden werden könnte.

Eine weitere aktuelle Neuerung, die aufzeigt, dass Google auf eine engere Verknüpfung von Suche und Android abzielt, zeigt sich übrigens auch in der neuen Funktion App-Indexing. Denn Entwickler haben mit dieser Funktion die Möglichkeit, bestimmte Inhalte einer Website oder eines Suchergebnisses direkt mit eine korrespondierenden Android-App zu verknüpfen.

App Indexing erklärt:


(YouTube-Direktlink)

Bleiben wir aber im Jetzt und dem neuen Launcher, denn KitKat ist noch nicht einmal offiziell – außer für das Nexus 5 – verfügbar, wenngleich erste Custom ROMs bereits die Runde machen. Der GoogleHome-Launcher könnte womöglich seinen Weg auch in den Play Store finden und somit für viele Nutzer verfügbar werden, um die neue Google-Experience nutzen zu können – dies deutete sich schon vor Wochen an. Auch Ron Amadeo geht fest davon aus, da es sich letzen Endes „nur“ um eine neue Version der Google-Suche-App handelt. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann Google die neue Version freigibt, die nach aktuellen Informationen Android 4.1 voraussetzt.

google-experience-launcher-android-4-4
Der neue Google-Experience-Launcher lässt sich bereits jetzt, beispielsweise auf dem Nexus 4, installieren

In diesem Artikel zeigen wir, wie man den Android 4.4-Launcher bereits jetzt installieren kann.

Was denkt ihr über diese Entwicklung – wird euch das nun zu viel des Guten, oder haltet ihr es für den richtigen Weg, mit dem Google eine noch bessere User-Experience liefern dürfte?

Read More »

Samsung Galaxy S3: Erste Android 4.3-Firmware I9300XXUGMJ9 geleakt

samsung-galaxy-s3-frontal

Nachdem Android 4.3 bereits für das Galaxy S4 veröffentlicht wurde und für das Galaxy Note 2 mehrmals auftauchte, ist nun auch der beliebte, anderthalb Jahre alte Bestseller Samsung Galaxy S3 an der Reihe. Den Kollegen von SamMobile wurde ein recht aktueller, jedoch nicht finaler Test-Build für das Galaxy S3 (GT-I9300) in der Softwareversion I9300XXUGMJ9 zugespielt, der sich bereits jetzt via ODIN flashen lässt.

Da ist sie nun, die erste, jedoch noch  inoffoizielle Android 4.3-Firmware für das Galaxy S3 (Test) – sie trägt die Firmware-Version I9300XXUGMJ9 und wurde am 26. Oktober kompiliert. Nach Angaben von SamMobile laufe sie bereits recht stabil, wobei angesichts des noch nicht finalen Status hier und dort noch Bugs zu finden sein dürften. Experimentierfreudige und erfahrene User können mit diesem Build auf jeden Fall schon einmal Android 4.3 auf ihren Galaxy S3-Modellen testen. Wie bereits angedeutet, ist dieser Build nicht mit der LTE-Version GT-I9305 des ehemaligen Samsung-Topmodells kompatibel – lediglich das Modell GT-I9300 lässt sich damit auf Android 4.3 bringen.

samsung-galaxy-s3-android-4-3-leak-10-20 samsung-galaxy-s3-android-4-3-leak-25-42 samsung-galaxy-s3-android-4-3-leak-21-55

Der Build zeigt wie erwartet diverse Änderungen zur aktuellen Firmware-Version 4.1.2 auf: So ist die Core UI komplett überarbeitet worden, sodass sie nun mit jener identisch ist, die auf dem Galaxy S4 (Test) und Galaxy Note 3 (Test) zu finden ist – sogar die Einstellungen besitzen jetzt das Tabbed-Interface, das eigentlich mehr Übersicht bringen soll, aber eher mehr Verwirrung stiftet. Etwas enttäuschend hingegen ist ferner, dass Samsung sowohl Launcher als auch Widgets im alten Galaxy S3-Stil belassen hat. Darüber hinaus wurde in diesem Build die umstrittene Sicherheitslösung Knox noch nicht implementiert, obwohl bereits bestätigt wurde, dass sie auch in diesem Modell Einzug halten wird.

samsung-galaxy-s3-android-4-3-leak-18-22 samsung-galaxy-s3-android-4-3-leak-18-00 samsung-galaxy-s3-android-4-3-leak-11-19

Angesichts dessen, dass Samsung für das Galaxy S3 seit Android 4.1.2 noch kein weiteres Update bereitgestellt hat – Android 4.2 wurde übersprungen – ist es langsam an der Zeit, das Update auf Android 4.3 freizugeben. Letzten Informationen zufolge soll es im Laufe des Novembers – wir tippen auf Ende des Monats – freigegeben werden. Sobald Android 4.3 in der finalen Version veröffentlicht wurde, werden wir selbstredend berichten – also bleibt am Ball.

Hinweis: Wer die inoffizielle Firmware auf sein Galaxy S3 flasht, sollte vorher ein komplettes System-Backup erstellen, denn die Installation löscht alle Daten, die auf dem Gerät gespeichert sind. Bei SamMobile findet ihr weitere Instruktionen zum Flashen und natürlich die Download-Links.

Read More »

Android KitKat: Wichtige Neuerungen für Einsteiger-Phones und Wearables

Filed under: Android

Während die offiziellen Kanäle noch schweigen, verrät Journalist und Google-Kenner Amir Efrati neue Details zu Android KitKat. Aus vertraulichen Dokumenten will er erfahren haben, dass das kommende große OS-Update der Fragmentierung den Kampf ansagt und auch auf günstigeren Android-Telefonen mit nur 512MB RAM funktionieren wird. Ein weiterer Fokus liegt wohl auf tragbaren Gadgets, den sogenannten Wearables. KitKat soll drei neue Sensoren unterstützen: für geomagnetische Felder, Schritterkennung und Schrittzähler. Google selbst hat ja mit Glass bereits eine schlaue Brille im Angebot, und eine Nexus-Smartwatch wird von der Gerüchteküche schon länger erwartet. Auch an Bluetooth und NFC wurde geschraubt, und Android 4.4 KitKat soll native Unterstützung für die Nutzung des Phones als IR-Fernbedienung bieten.

Efrati hat auf Twitter und Google+ später noch einige Fragen beantwortet. Demnach wird KitKat einen neuen Fullscreen-Modus unterstützen, die Navigation Bar bleibe verborgen. Außerdem bringe das Update Verbesserungen bei der Akkulaufzeit. Da die Vorstellung von Nexus 5 und Android 4.4 KitKat irgendwann in diesen Tagen über die Bühne gehen sollte, wird sich wohl sehr bald herausstellen, ob diese Ansagen auch zutreffen.

Read More »

E-Fahrrad-Konzept mit Solarpanel-Rädern bleibt technisch reichlich rätselhaft

Filed under: Solarenergie, Fahrrad

Ein Fahrrad mit Elektroantrieb mit eigener Solarstromversorgung wäre selbstredend eine feine Sache. Und die potentiell größten Flächen an einem Fahrrad sind offensichtlich die Räder, dort die Solarpanels zu platzieren ist also eine sinnige Überlegung. Soweit ist das E-Fahrrad-Konzept namens Ele des Designers Mojtaba Raeisi nachvollziehbar, danach wird es dann leider unausgegoren, insbesondere was die Radlagerung auf dem ganzer Reifenlänge betrifft, die das Kippen der Solarpanels in Sonnenrichtung ermöglichen soll. Aber auch Details wie das Umklappen eines Pedals im vollelektrischen Modus scheinen reichlich praxisfern, daher lautet das Fazit leider wieder mal: Schade aber toll. Video nach dem Break.

Gallery: Solar Bike Ele

Continue ing E-Fahrrad-Konzept mit Solarpanel-Rädern bleibt technisch reichlich rätselhaft

| | |

Souce: DE Engadget

Mit Mono-Ohrstöpsel: Bilder der zweiten Generation von Google Glass

Filed under: Wearables

Vorgestern gab Google bekannt, dass Glass Explorer – die Besitzer eines Entwicklermodells von Google Glass – ihre Datenbrille demnächst gegen ein neue Version eintauschen können. Jetzt zeigen auf Google+ gepostete Bilder, wie die zweite Generation aussieht. Der einzige offensichtliche Unterschied: Ein Mono-Ohrstöpsel mit Glass-Logo, der wohl mit dem micro-USB-Port der Brille verbunden wird. Weiter verrät Google nur, dass neu auch Korrektionsgläser genutzt werden können. Ein zweites Bild haben wir hinter den Break gestellt.

Continue ing Mit Mono-Ohrstöpsel: Bilder der zweiten Generation von Google Glass

| | |

+ german Engadget

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016