Tag Archives: licht

Ransomware tarnt sich mal wieder als Windows-Update

Ein Sicherheitsforscher von AVG hat eine neue Ransomware entdeckt, die sich als Windows-Update ausgibt. Wer drauf reinfällt, ermöglicht der Software das Verschlüsseln der Festplatte während im Vordergrund vorgeblich eine Installation abläuft.

Der Scam, schreibt Bleeping Computer, fängt als Popup an, das ein kritisches update von Microsoft ankündigt. Wer auf “Ok” klickt, startet das Programm WindowsUpdate.exe, eine EDA2-Ransomeware, die Nutzerdateien mit einem zufälligen AES-128-Schlüssel mit RSA verschlüsselt und den Schlüssel zum Täter hochlädt. Wer seine Daten wiederhaben will, den Täter per E-Mail um eine kostenpflichtige Zusendung einer Entschlüsselungsanleitung samt funktionierendem Schlüssel zusenden.

Fantom ist nicht die erste solche Ransomware. Schon vor genau einem Jahrtauchte die erste ihrer Art auf.

Humble Mobile Bundle 19 mit „Hitman Go“

HumbleEs gibt ein neues Humble Bundle, das für diejenigen von euch mit Android-Smartphones und -Tablets interessant sein könnte: Im aktuellen Humble Mobile Bundle 19 sind bereits ab 91 Cent die Spiele „Ys Chronicles II“, „Chameleon Run“ und „Hitman Go“ enthalten. Letzteres gab es zwar auch schon für 99 Cent, sollte es aber trotzdem noch nicht in eurer Sammlung sein, habt ihr nun eine weitere Chance das Game günstig mitzunehmen. Falls ihr auf Retro-JRPGs steht, könnte auch das genannte „Ys Chronicles II“ etwas für euch sein – das Spiel erschien ursprünglich bereits Ende der 1980er-Jahre.

Sobald ihr mehr als den Durchschnittspreis von 4,58 Euro ausgebt, erhaltet ihr zusätzlich die beiden Titel „Punch Club“, „Super Stickman Golf 3“ und weitere, noch nicht bestätigte Games. Von jenem Preis ist der Sprung zur dritten Stufe für 6 Euro dann auch nicht mehr allzu weit.

humble mobile bundle 19
Für 6 Euro erhaltet ihr dann noch das Adventure „Dropsy“ sowie das Strategie-RPG „The Banner Saga“. Letzteres passt natürlich super, da sozusagen gerade erst der zweite Teil veröffentlicht wurde. Die Übersichtseite des aktuellen Humble Mobile Bundles 19 findet ihr direkt hier.

Unser Feed-Sponsor:


Banner


Read More »

Seer: Quick Look-Tool für Windows

artikel_windowsKein Betriebssystem der Welt ist wo wirklich perfekt. Kann auch nicht, denn die Nutzer, die die Kisten bedienen, sind alle verschieden. Und so gibt es zum Glück viele Tools, die uns das Leben erleichtern sollen. Arbeite ich mit Windows, so schätze ich die Vorzüge des Explorers gegenüber dem Finder, beim Mac hingegen finde ich die Expose-Ansicht und die schnelle Vorschau von Dateien angenehm. Für die Expose-Ansicht habe ich schon vor Jahren Windows-Tools vorgestellt, mit Seer folgt jetzt eine Open Source-App, die einen Quick Look in Dateien ermöglicht.

 

Bildschirmfoto 2016-04-04 um 16.40.18

Drückt man beim Mac bei ausgewählter Datei auf eine Leertaste, so wird deren Inhalt – sofern vom System unterstützt – für die schnelle Vorschau angezeigt. Das können Videos, Bilder, aber auch Dokumente sein. Unwahrscheinlich praktisch und für mich kaum wegzudenken. Diese Funktion bildet Seer für Windows nun nach. Ihr könnt die App ausführen, was dafür sorgt, dass in den Einstellungen definierte Dateien in einer Vorschau dargestellt werden. Wollt ihr die gewünschte Datei öffnen, so genügt der Doppelklick in die Vorschau.

Bildschirmfoto 2016-04-04 um 16.41.40

Ein Blick in die Einstellungen ist angeraten, denn da lässt sich beispielsweise die Auslösetaste ändern oder aber auch einstellen, dass Kontrollelemente für Videos angezeigt werden. Seer ist Open Source und kostenlos, greift aber gelegentlich auf das Internet zu. Grund? Es wird auf Updates geprüft, zudem bei Markdown-Dokumenten mit eingebunden Bildern aus Internetquellen nachgeladen. Wer dies nicht möchte, der kann dem Programm den „Saft abdrehen“, wie der Entwickler mitteilt. Man kann die Updates in den Einstellungen deaktivieren, zudem kann im Programmverzeichnis des portablen Programmes „ssleay32.dll“ und „libeay32.dll“ gelöscht werden.

Read More »

Apps | Jeder 2. Smartphone-Nutzer zahlt für Apps

Pay-Apps auf dem Vormarsch: Laut einer heute veröffentlichten Studie hat nahezu jeder zweite Smartphone-Nutzer (genauer gesagt 47 Prozent) in Deutschland schon einmal Geld für Apps ausgegeben.

Laut der der Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hat gut ein Drittel (35 Prozent) dabei für die App an sich bezahlt, also den Kaufpreis beim Runterladen der Anwendung. 14 Prozent haben außerdem für kostenpflichtige Angebote bei der Nutzung der App bezahlt (sogenannte In-App-Käufe).

Und zwölf Prozent haben eine Zahlung geleistet, um die App werbefrei nutzen zu können.

„Apps erweitern die Funktionen des Smartphones und machen es so erst zum Alleskönner für Alltag und Freizeit. Und Smartphone-Nutzer sind durchaus bereit, für diesen Mehrwert zu zahlen“, sagte Timm Lutter, Experte für digitale Medien beim Bitkom.

Die meisten Apps können nach wie vor kostenlos heruntergeladen und genutzt werden, so Lutter. Bei den kostenpflichtigen Angeboten seien die In-App-Käufe die wichtigsten Umsatzbringer, weil diese anders als der Kauf der App oft regelmäßig erfolgen.

Read More »

Actioncam 360fly 360-Grad Kamera kostet 499 € #Video #Startups

Die 360-Grad-Actioncam 360fly ist nun auch in Deutschland erhältlich. Die 360fly-Kamera wurde vom gleichnamigen Startup in den USA entwickelt und erlaubt nicht nur Profis, sondern auch ambitionierten Hobbyfilmern 360-Grad-Panoramaaufnahmen von Sportaktivitäten, Konzerten, Rundflügen oder allen möglichen anderen Aktivitäten zu machen.

Actioncam 360fly kommt endlich nach Europa

360fly: Steuerung per Android- und iOS-App

Die 360fly wir per App gesteuert und ermöglicht einfache Uploads der 360º-Videos zu YouTube und in soziale Netze. Steuerung per Android- und iOS-App.

Actioncam der nächsten Generation 

Was bislang nur mit Hilfe von kostspieligen, ringförmig angeordneten Kameras und komplizierter Software möglich war, ist jetzt beim Familienurlaub oder beim Freestyle Motocross ganz einfach mit dabei. Bildausschnitt und Blickwinkel lassen sich auch nachträglich auswählen, da die 360fly alles aufzeichnet, was um den Filmenden herum passiert.

Die 360fly erfasst Erlebnisse aus jedem Winkel und allen Perspektiven. Sie bietet 360 Grad horizontal und 240 Grad vertikal. Für spektakuläre Aufnahmen selbst bei widrigen Lichtverhältnissen soll eine mehrteilige High-End Glaslinse und der 2,26 Megapixel CMOS Bildsensor sorgen. Ein integriertes Mikrofon hält den Ton fest.

Mit eingesetztem Mikrofon-Verschluss ist die Kamera zudem auch ohne kostspieliges Zubehör laut Hersteller wasserdicht bis zu einer Tiefe von 35 Metern. Und: Die Actioncam ist nach der Schutzklasse IP67 standardisiert – das bedeutet, dass sie nicht nur für Unterwasseraufnahmen verwendbar ist, sondern auch in staubigen Situationen einwandfrei filmt.

360 Grad Panorama-Videos

Panorama-Aufnahmen lassen sich zudem für das 16:9-Standardformat oder als Standbild bearbeiten. Wer die eigenen Erlebnisse noch einmal hautnah erleben oder teilen möchte, nutzt einfach ein VR-System wie Google Cardboard. Der Kamerawinkel wird hier durch die Bewegung des Kopfes gesteuert.

Preise und Verfügbarkeit 360-Grad-Actioncam 360fly

Die 360-Grad-Actioncam 360fly wird in Europa exklusiv von der Voxx Electronics GmbH vertrieben. Die Actioncam ist ab sofort für 499,00 Euro (UVP) erhältlich.

+ Link: 360fly.com

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016