Aktuelle Nachrichten

Graph Search – Facebooks neue Suchfunktion

Fotos, Freunden, Orten und Interessen – Facebook setzt auf soziale Suche mit Bing Unterstützung.

Graph Search - Facebook

Das Facebook mit seinen über 1 Milliarde Mitgliedern einen riesigeb Datenschatz in Händen hält, ist jedem klar. Jetzt will das größte soziale Netzwerk der Welt diese Daten auch für seine User nutzbar machen. Mit der neuen Suchfunktion Graph Search können alle Informationen – ob aus dem eigenen Freundeskreis oder öffentlich – durchstöbert werden. Ein neuer Datenschutz-Skandal ist aber nicht zu befürchten.

Wie Mark Zuckerberg bei der Präsentation der neuen Facebook-Funktion betonte, sind mit Graph Search nur Inhalte auffindbar, die auch für den Suchenden freigegeben sind. Ansonsten setzen die Macher ganz auf intuitive Bedienung. So führen Suchanfragen wie “Menschen aus meiner Stadt” oder “Fotos mit Strand” sofort zum Ziel. Ein Google-Ersatz wird Facebook deshalb nicht. Bis jetzt sind mit Graph Search nur Informationen wie Kontakte, Fotos oder Orte auffindbar. Sollte die Suche auf Facebook nicht fündig werden, springt Microsoft mit Bing ein.

In Deutschland müssen wir leider noch etwas warten, bis wir uns durch alte Fotos oder andere spannende Einträge unserer Freunde suchen können. Einen ersten Eindruck, wie Graph Search funktioniert, gibt es hier.

.

ChargeDr – Strom-Booster für USB-Ports

Kleiner Dongle unter Strom – Digital Innovations beschleunigt das Laden mobiler Geräte per USB.

ChargeDr

Von Notebook bis Ultrabook – mittlerweile sind in einigen mobilen Rechnern USB-Ports verbaut, die genügend Strom liefern können, um auch Smartphones und Tablets schnell mit frischem Saft zu versorgen. Digital Innovations will mit seinem kleinen USB-Dongle auch ältere Ports fit machen fürs schnelle Laden.

Viele USB-Ports liefern standardmäßig nicht genug Power für das schnelle Laden von mobilen Begleitern wie Smartphones. Bei Tablets verweigern manche Rechner das Aufladen per USB sogar komplett. Genau hier setzt der ChargeDr an. Der kleine USB-Dongle von Digital Innovations kann jeder USB-Strom-Ausgabe den Turbo verpassen. Tablets sollen bis zu vier Mal schneller wieder voll sein. Smartphones bekommen dank ChargeDr immerhin doppelt so schnell wieder einen vollen Akku.

Vor allem bei Laptop-USB-Ports kann ChargeDr die Ladezeit ordentlich beschleunigen. Leider könnte es sich dagegen in Sachen deutschem Markstart noch etwas länger hinziehen. Im März bringt Digital Innovations seinen USB-Lade-Booster für 30 Dollar zunächst in den USA auf den Markt.

Danke!

Dinner for One in der Lego Version

An Silvester darf Dinner for One nicht fehlen. Für Euch gibt es Neujahrswünsche in der stilgerechten Lego-Version von Dinner for One auf Youtube.

.

Google App Charts – Die besten Android Apps 2012

Ob neuer Durchstarter oder echter Evergreen – Die “Best Apps of 2012” sollte jeder Android User kennen.

Nachdem Google schon vor Kurzem seine beliebten Suchmaschinen-Charts für das Jahr 2012 veröffentlicht hat, folgt nun die Bestenliste der Android-Apps. Dabei setzt Google aber nicht auf reine Downloadzahlen, sondern präsentiert eine eher subjektive Liste der besten Mini-Programme für Android-Geräte. Die wichtigsten Kriterien für eine Platzierung in den “Best Apps of 2012”: weltweite Verfügbarkeit und gute Kompatibilität mit Smartphones und Tablets.

Google präsentiert seine Auswahl an Must-Have-Apps für Android auf einer schicken PlayStore Seite. Dabei finden sich in der Top-Liste aber nicht nur Apps, die in diesem Jahr veröffentlicht wurden. Auch Evergreens wie der Offline-Reader pocket und die Note-App Evernote schaffen es in die Google App-Charts. Unter den Neueinsteigern kann sich die Photo-App Pixlr Express einen Spitzenplatz sichern.

Geht es nach Google, zeigen diese Apps “das Beste, was Google Play zu bieten hat”. Ob das auch für die empfohlene App “Grimm’s Schneewittchen” gilt, muss natürlich jeder selbst entscheiden. Insgesamt lohnt sich für Android-User aber der eine oder andere Klick durch die “Best Apps of 2012”.

Souce: Geek-o-Vation

Huawei Ascend D2 – Edles 5-Zoll Android-Smartphone

Der brandneue High End-Androide von Huawei ist hauchdünn, schneeweiß und riesengroß.

Huawei Ascend D2

Spätestens seit der Veröffentlichung des Galaxy Note von Samsung sind Smartphones im 5-Zoll-Bereich absoluter Trend. Nun will auch der chinesische Hersteller Huawei mit einem neuen Riesenandroiden auf Kundenfang gehen. Neben dem XXL-Format und Top-Hardware soll das Ascend D2 aber auch mit edler Optik überzeugen.

Im Inneren des neuen Huawei High End-Gerätes wird voraussichtlich ein 1,5 GHz-Quadcore-Prozessor für ordentlich Leistung sorgen. Auch die Kamera könnte mit 13 Megapixeln Auflösung ein echtes Hardware-Highlight setzen. Außerdem soll dem Ascend D2 dank üppigem 3.000 mAh-Akku nicht so schnell die Puste ausgehen. Der 5-Zoll-Display sorgt dank Full-HD-Auflösung für gestochen scharfe Ansichten. Als OS kommt Android 4.1 Jelly Bean zum Einsatz, dem die Chinesen mit dem Huawei-UI Emotion einen eigenen Anstrich verpassen.

Bereits Ende Oktober wurde das Huawei Ascend D2 in China vorgestellt. Laut aktuellen Gerüchten soll das Ascend D2 aber weltweit erscheinen und bereits im Januar auf der Consumer-Messe CES in Las Vegas vorgestellt werden. Wann und ob das Huawei Ascend D2 bei uns in Deutschland landet, ist aber nicht bekannt.

(Photo: Unwired View)

.

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016