Aktuelle Nachrichten

Apple Shopping Event – Rabatte von iPad bis MacBook Pro

Hier und heute ist billiger besser – Apples Bestseller gibt’s am 23.11. zum Sonderpreis.

MacBook Pro mit Retina Display © 2012 Apple Inc

Weihnachten steht vor der Tür. Klar, dass viele Konzerne jetzt nochmal Kunden auf der ganzen Welt davon überzeugen wollen, am besten ihre Produkte unter den Tannenbaum zu legen. Auch Apple würde sich freuen, wenn noch mehr Menschen iPads, iPods und MacBooks verschenken – und veranstaltet deshalb nur heute einen Apple Shopping Event mit satten Rabatten.

So gibt’s nur heute das iPad mit Retina Display rund 40 Euro günstiger als sonst. Wer nach einem iPod Ausschau hält, kann beim größten Modell iPod Touch bis zu 31 Euro sparen. Auch drei MacBook-Modelle sind für den heutigen Tag reduziert. Beim Spitzenmodell MacBook Pro mit Retina Display, beim MacBook Pro und beim MacBook Air können 101 Euro gespart werden.

Wer ein Apple Geschenk für den etwas kleineren Geldbeutel sucht, kann sich über 11 Euro Rabatt auf Apples Magic Mouse, Magic Trackpad und Wireless Keyboard freuen. Diese und alle weiteren Angebote gibt es nur heute, am 23.11, auf der Apple Shopping Event-Seite.

.

Cyber Monday Woche 2012 – Amazons Schnäppchen-Woche

Vom 23. bis 30. November gibt’s bei Amazon 1800 Blitzangebote mit bis zu 50 Prozent Rabatt.

Amazon Logo

Sich auf der Jagd nach Geschenken durch die überfüllte Fußgängerzone zu prügeln, muss heutzutage zum Glück nicht mehr sein. Der Versand-Riese Amazon will es jetzt noch schmackhafter machen, die Weihnachtseinkäufe einfach zuhause per Klick zu erledigen. Heute startet die Cyber Monday Woche 2012. Bis zum 30. November gibt es Schnäppchen fast rund um die Uhr.

Insgesamt bietet Amazon bei seiner diesjährigen Weichnachts-Rabatt-Woche über 1800 sogenannte Blitzangebote. Schnäppchenjäger können sich täglich von 9 bis 23 Uhr auf die Lauer legen. Im Viertelstundentakt gibt’s neue reduzierte Produkte, die in der Regel zwei Stunden verfügbar sind. Allerdings können die Schnäppchen auch schon nach Minuten ausverkauft sein. Amazon bietet nur eine begrenzte Stückzahl zum reduzierten Preis an.

Ultrabooks, Gamepads, Blue-rays, Kameras oder sogar spanischer Rotwein – bei der Cyber Monday Woche 2012 gibt es von Büchern über High Tech bis hin zu Lebensmitteln so gut wie alles günstiger, was Amazon anbietet. Alle Angebote sind vom 23. bis zum 30. November hier zu finden.

Übrigens: Das Kindle Fire Tablet ist ganz ohne Hektik noch bis zum 26.11. für 129 Euro zu haben – und damit 30 Euro günstiger als üblich.

.

Stiftung Warentest – Galaxy Note 10.1 besser als iPad 3

13 Android-Tablets gegen ein iPad im Test – Samsung schnappt Apple den Spitzenplatz weg.

Samsung Galaxy Note 10.1Noch ist Apple mit seinem iPad 3, iPad 4 und iPad Mini der Verkaufs-König auf dem Tablet-Markt. Lange tat sich die Konkurrenz rund um Googles Android-OS schwer, den Vorzeige-Tablets aus Cupertino hochwertige Alternativen entgegenzusetzen. Für Stiftung Warentest ist diese Zeit aber jetzt vorbei. Das aktuelle Testurteil: Ob 10 Zoll- oder 7 Zoll-Tablets – Hersteller wie Asus, Acer & Co. haben ordentlich dazu gelernt. Samsung kann Apple sogar leicht überholen.

Stiftung Warentest hatte dreizehn Android-Tablets gegen Apples iPad 3 antreten lassen. Für die Tester schnitt dabei das Samsung Galaxy Note 10.1 am besten ab. Das Apples iPad 3 muss sich mit dem zweiten Platz begnügen. Auf Platz drei landet das Asus Transformer Pad Infinity. Bei den 7 Zoll-Tablets sieht Stiftung Warentest das Nexus 7 von Google und Asus und das Toshiba AT270-101 ganz vorne. Allerdings schaffte es das iPad Mini nicht in den Vergleich.

Für Stiftung Warentest punkten aktuelle Android-Tablets im Vergleich zu iOS-Geräten mit flexibler Oberfläche, Anschluss-Möglichkeiten und dem oft per SD-Karte erweiterbaren Speicher. Außerdem gefällt den Testern natürlich, dass man für Android-Geräte meistens nicht so tief in die Tasche greifen muss wie bei Apples iPad.

BeAktiv.

Adblock Plus Chrome: Adblocker für Google Chrome

Mit Adblock Plus für Google Chrome kann man lästige Werbung auf Websites, Facebook und Youtube einfach ausblenden.

Adblock Plus Google Chrome

Werbung auf Webseiten wie Facebook, Youtube und vielen anderen können häufig recht nervig sein. Wenn es sich ausschließlich um einen Banner handelt, ist das ganze ja noch recht harmlos, wenn dann aber Overlay-Banner oder Popups aufgehen, ist man schnell von der Werbung genervt. Mit Adblock Plus für Google Chrome hat das ein Ende.

adblockplus

Der sehr erfolgreiche Adblocker ist neben Firefox nun auch schon eine ganze Weile für Chrome erhältlich und funktioniert dort genauso gut. Er blendet Facebook-Ads aus, unterdrückt Popups und macht größtenleils auch Schluß mit Overlay-Bannern.

Manche Webseiten sind ohne bzw. mit Werbung kaum wiederzuerkennen. Die beiden Screenshots zeigen die Seite golem.de mit und ohne Adblock Plus für Chrome. Während ohne den Adblocker eine aufdringliche rote Werbung auf der Seite zu sehen ist, ist mit der Chrome Erweiterung das Surferlebnis ungestört.

Adblock Plus kann kostenlos im Chrome Webstore heruntergeladen werden.

-Be Aktiv-

Nokia Here – Navigations-App startet jetzt für iOS

Nach dem Apple-Kartendesaster – Nokia versorgt iPhone-Besitzer mit brandneuer Navi-App Here Maps. 

Nokia HERE Maps Logo

Endlich Licht am Ende des Karten-Tunnels. Nachdem Apple – pünktlich zur Veröffentlichung von iPhone 5 und iOS 6 – Google Maps in diesem Jahr aus dem iOS-Universum verbannt hatte, kam das böse Erwachen: Apples Kartendienst fällt bei Millionen Nutzern durch. Schnell verbreitete sich der Tipp, Google Maps per Browser zu nutzen – eine neue Maps-App von Google soll folgen. Doch Nokia ist schneller und startet schon jetzt mit einer Navigations-App für iPhone- und iPad-Besitzer: Here.

Mit Here will Nokia sich endlich wieder stärker gegen die Konkurrenz abheben. Der erste Schritt: enttäuschten Apple-Maps Nutzern zeigen, dass man vom ehemaligen finnischen Handy-Weltmarktführer noch Einiges erwarten kann. Here bietet bekannte Tools wie Sprachsteuerung und Routenplaner für PKW, Fußgänger und öffentlichen Nahverkehr. Dazu gibt es Verkehrs- und Wetter-Informationen in Echtzeit. Natürlich gehören auch Highlights wie 3D-Karten und die persönliche “Sammlung” von Orten zum Programm.

Seit dieser Woche kann Nokias neuer Karten-Dienst für iOS-Geräte in Apples App-Store kostenlos heruntergeladen werden. Wenn auch Google eine neue Version von Maps für iOS bereit gestellt hat, wird wohl der Kunde entscheiden, wer beim Navigieren die Nase vorn hat. Wir sind gespannt.

Danke!

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016