Aktuelle Nachrichten

Tweetbot: Twitter-Client für OS X und iOS aktuell zum halben Preis

artikel_tweetbotTweetbot – für viele der Twitter-Client schlechthin – ist aktuell reduziert erhältlich. Da die App normalerweise recht hochpreisig ist, lässt sich hier auch ordentlich sparen. Beide Varianten gibt es für 4,99 Euro, beide sind empfehlenswert, wobei ich persönlich den mobilen Client gelungener finde als die Mac-Version. Was man allerdings bedenken sollte: Tweetbot 5 wird wohl dieses Jahr noch kommen, bleibt der Entwickler seiner Linie treu, wird man wieder neu kaufen müssen. Bei der Mac-Version war die Neuauflage als kostenloses Update verfügbar, ob dies noch einmal so sein wird, ist allerdings unbekannt. Was Ihr ebenfalls – bei Nutzung jeglicher Drittanbieter-Clients – bedenken solltet, ist der Umstand, dass diese Clients nicht alle Twitter-Funktionen (wie beispielsweise die neuen Sticker) anbieten können.

WP-Appbox: Tweetbot 4 for Twitter (4,99 €, App Store) →

 

WP-Appbox: Tweetbot for Twitter (4,99 €, Mac App Store)

Soundcloud führt Track-Vorschläge ein

Soundcloud Artikel LogoSoundcloud führt ein neues Feature für seine Plattform ein: die „Suggested Tracks“, das sind Vorschläge für mögliche ebenfalls für den Hörer interessante Tracks von ihm/ihr vielleicht noch unbekannten Künstlern. Die neue Funktion wird ab sofort für alle unterstützten Plattformen ausgerollt. Auf dem PC wird sie das Kernstück des neu eingeführten „Discover“-Tabs („Entdecken“)sein, auf iOS ist sie über das Lupen-Icon am unteren, auf Android am oberen Bildschirmrand zu erreichen. Woher die Vorschläge eigentlich kommen, das kann sich der geneigte User bereits denken. Ein eigener Algorithmus analysiert Euer Hörverhalten und versucht Euch passende Tracks dazu aus der mittlerweile über 125 Mio. Titel umfassenden Datenbank herauszufiltern.

 

Soundcloud_DiscoverTab_iOS

Dabei versprechen die Entwickler, dass dem Nutzer durch dieses Feature regelmäßig neue Künstler und Tracks vorgestellt würden, die man so auf keiner anderen Plattform finden könnte.

Wer Soundcloud bereits eine Weile nutzt, dem könnte der Algorithmus bereits reichlich Futter in die Vorschläge gespült haben, heisst es. Neue Nutzer müssten sich noch eine Weile mit der Plattform auseinandersetzen und sie vor allem nach ihrem Belieben nutzen, damit das System ihre Vorlieben kennenlernt.

„Over the next few weeks, we’ll be introducing even more ways for you to uncover new favorites on SoundCloud. Stay tuned.“

BioLites Camping-Kocher wird per Add-on zum Pizza-Ofen

Schon zum Ersterscheinungstermin 2012 machte BioLite klar, dass ihr CampStove eine nerdige Zukunft haben wird: Nicht nur lädt er mit Holzenergie anwesende Gadgets – vielmehr verstehen seine Entwickler ihn auch als modulares System mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Wie vielfältig und modular, das zeigt das neuste Add-on: Eine Pizzahaube, die aus dem Kocher einen Pizzaofen macht.

Was es dazu braucht ist der Biolite BaseCamp, ein immerhin 400 Euro teurer Kocher mit Grill- und Ladefunktion und den passenden PizzaDome für circa 60 Euro. Dazu gibt es einen integrierten Thermometer und einen lebensmittelechten Keramikstein. Wiegt alleine 2 Kilogramm, mit BaseCamp über zehn Kilogramm – und bäckt eine Pizza in fünf bis zehn Minuten auf.

Zwei Sachen die sofort auffallen. Erstens: Geek-Glamper als Zielgruppe?! Zweitens: Die Biolite-Website ist ein eher schlimmes Beispiel von Ranschmeißertechniken zur Verkaufsförderung mit Nachhaken, plötzlich aufpoppenden Hinweisen und Gutscheincodes für Unentschiedene. Weg damit!

Übrigens geht Pizzabacken natürlich auch ohne so einen Schnickschnack:

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016