Home » Smartphones » Ist das etwa echt? iPhone 6 in russischem Hands-on-Video

Ist das etwa echt? iPhone 6 in russischem Hands-on-Video

Exakt eine Woche vor der offiziellen Vorstellung des iPhone 6 in Cupertino kommt die Gerüchteküche kräftig ins Brodeln. Nachdem schon in den vergangenen Monaten immer wieder angebliche Hands-on-Videos und Fotos des neuen Apple-Smartphones im Netz die Runde gemacht haben, ist nun ein Video aus Russland aufgetaucht. Das dort gezeigte, angebliche iPhone 6 entspricht von Form und Design dem Modell, das kürzlich in einer Präsentation des Auftragsfertigers Foxconn aufgetaucht ist.

Die Rückseite des angeblichen iPhone 6 besteht aus Aluminium. Sie ist im Video in der vom aktuellen iPhone 5S her bekannten Farbgebung Space Gray zu sehen. Im Vergleich zu den früheren Modellen wirkt das Gehäuse deutlich abgerundeter.

Die Anschlüsse wurden nicht großartig verändert: Auf der Unterseite des Geräts ist der bekannte Lightning-Connector zu sehen, daneben befinden sich die Klinkenbuchse und der Lautsprecher. Allerdings hat der Ein-Aus-Taster seinen bekannten Platz verlassen: Aufgrund des von 4,0 auf 4,7 Zoll gewachsenen Displays und der damit unhandlichen Erreichbarkeit an der Oberseite befindet er sich nun, branchentypisch, am rechten Rand. Darunter sitzt der Nano-SIM-Kartenslot.

Das Apple-Logo auf der Rückseite ist nun laut Aussage im Video nicht mehr „nur“ aufgedruckt, sondern aus Liquid Metal gefertigt und aus der Rückschale gefräst. Beleuchtet, wie im Vorfeld vermutet, ist der Apfel aber nicht. Das übrige Gehäuse besteht überwiegend aus Aluminium mit Kunststoff-Elementen.

Um die Authentizität des Videos zu belegen, wird das iPhone-Gehäuse geöffnet. Zu sehen ist angeblich die neue Hauptplatine mit Apple-A8-Prozessor – und ein NFC-Modul. Das würde zu den aktuellen Gerüchten passen, nach denen Apple eine Partnerschaft mit den Kreditkartenunternehmen eingegangen ist, um bargeldlose Zahlungen per Smartphone zu ermöglichen.

Zumindest das im Video gezeigte 4,7-Zoll-Modell hat nach Aussage des Sprechers keine Saphirglas-Front, sondern ein anderes Material, eventuell Sicherheitsglas mit einer Anti-Kratz-Beschichtung. Da es aber neben dem 4,7-Zoll-Modell auch ein 5,5-Zoll-iPhone-6 geben soll, könnte das Saphierglas vielleicht hier zum Einsatz kommen.

Der Touch-ID-Fingerabdrucksensor sieht hier genauso aus wie beim iPhone 5S. Die Position der Frontkamera ist allerdings wieder zurückgewandert und befindet sich nun, wie bei den Modellen iPhone 4 und 4S, neben dem Lautsprecher statt obendrüber.

Sichtbare Änderungen gibt es noch bei der Kamera auf der Rückseite. Sie verfügt weiterhin über einen Zweifarb-Blitz, dieser ist nun allerdings rund statt oval gestaltet. Und, das kennen wir schon von der Foxconn-Präsentation: Die Linse der Kamera steht hinten aus dem Gehäuse heraus.

Insgesamt macht das Video einen sehr professionellen Eindruck. Allerdings ist das iPhone in keinem Moment eingeschaltet – das Display ist leider durchgehend dunkel. Ob hier wohl wirklich iOS 8 läuft? Erst kürzlich wurde in Russland ein angebliches iPhone 6 zusammengebaut – aus der Hardwar eines iPhone 5S. Was denkt Ihr: Handelt es sich bei dem im Video gezeigten Produkt tatsächlich um das iPhone 6 in der 4,7-Zoll-Ausführung – oder um eine gut gemachte Fälschung? Die Wahrheit werden wir wohl erst nächste Woche erfahren. Ist das Video echt, hätte Apples Geheimniskrämerei jedenfalls erstmals nicht funktioniert.

Kompletter Beitrag


Danke: bestboyzde

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2019