ZTE

Google Suche-App: Update optimiert Google Experience Launcher für Tablets APK-Download

gel-no-overlap

Seit bekannt wurde, dass sich hinter der Google Suche-App auch der neue Google Experience Launcher verbirgt, der bislang offiziell nur für das Nexus 5 verfügbar ist, warten viele Nutzer darauf, den Homescreen auch auf anderen Geräten freischalten zu können. Einen wichtigen Schritt in diese Richtung macht das Update auf Version 3.1.24, das derzeit Verteilt wird, und das unter anderem die Nutzung im Landscape-Modus, also vor allem auf Tablets, verbessert.

Der Google Experience Launcher (GEL) ist zwar offiziell nur auf dem Nexus 5 verfügbar, kann aber seit dem letzten großen Update der Google Suche-App auch auf anderen Geräten freigeschaltet werden — die Installation einer kleinen zusätzlichen APK genügt. Während dies auf Smartphones unproblematisch war, hatte der Homescreen, der sich laut seiner Versionsnummer 0.10 noch in einer frühen Entwicklungsphase befindet, auf Tablets bislang einige Probleme: So überlappte die Google-Suchleiste im Landscape-Modus eventuell auf dem Homescreen platzierte Icons. Dieses Problem konnte Google mit dem jüngsten Update der Google Suche-App entfernen, was auf ein baldiges offizielles Release des GEL auch auf weitere Geräte neben dem Nexus 5 hindeuten könnte.

gel-overlap
Vorher: Die Suchleiste überlappt im Landscape-Modus App-Icons.

gel-no-overlap
Nachher: Die Suche ist als Icon an die Seite gewandert, App-Symbole sind etwas größer.

Weitere Neuerungen finden sich im Detail: Das Icon für die Einstellungen, welches bei langem Druck auf den Homescreen sichtbar wird, wurde dem Icon für Systemeinstellungen angepasst. Symbole wurden generell in ihrer Darstellung etwas vergrößert, das Homescreen-Raster überarbeitet.

Zudem erscheint nun eine neue Karte in Google Now, die anbietet, dass Kontaktnamen zur besseren Erkennung von Sprachkommandos gelernt werden. Diese Funktion ist schon länger vorhanden, in manchen Ländern allerdings aus Gründen des Datenschutzes standardmäßig deaktiviert. Durch die neue Karte werden auch Benutzer, die für gewöhnlich nicht in Einstellungsmenüs herumwühlen, auf diese Möglichkeit aufmerksam gemacht.

gel-einstellungen-alt gel-einstellungen-neu

Wer das Update aufgrund von Googles Staged Rollout-Modell noch nicht erhalten hat, kann die APK unter folgendem Link herunterladen und installieren. Dazu muss in den Geräte-Einstellungen unter dem Punkt Sicherheit die Installation von Apps aus unbekannten Quellen aktiviert sein; spätere automatische Updates aus dem Play Store werden durch die manuelle Installation nicht beeinträchtigt.

Trotz der vermeintlich erhöhten Kompatibilität mit Tablets kann nicht garantiert werden, dass der Launcher auch fehlerfrei Funktioniert. In der Redaktion öffnete sich beispielsweise auf dem Nexus 7 (2013 LTE) beim Rotieren des Homescreens automatisch die Google-Suche, während sich der Launcher auf dem Nexus 7 (2012 WiFi) normal verhält.

Download: Google Suche (3.1.24)
Google Suche (3.1.24) qr code

Quelle: Android Police

► Nexus 5 bei Amazon kaufen

Weiterführende Artikel:

  • Pocket 5.0 für Android: Großes Update macht die Read-it-Later-App noch praktischer
  • Google Now: Update bringt GEL-Launcher für Geräte ab Android 4.1, Konversations-Modus, neue Karten APK-Download
  • Google Now: Update mit neuem Hotword, Kalendereinstellungen und neuen Benachrichtigungen

Read More »

British Library stellt eine Million Bilder aus historischen Büchern auf Flickr

Filed under: Forschung

Die British Library hat in den letzten Jahren gemeinsam mit Microsoft Tausende Bücher aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert digitalisiert. Über eine Million Bilder aus diesen Werken stehen jetzt unter Public-Domain-Lizenz auf Flickr zur freien Verfügung: Karten, Diagramme, Illustrationen, Karikaturen und vieles mehr. Eine unüberschaubare Vielfalt – und das ist der eigentliche Grund, warum die British Library ihre Schätze veröffentlicht. Sie weiß zwar, aus welchen Büchern die Bilder stammen, was sie genau zeigen, hingegen oft nicht. Deswegen hofft sie, im kommenden Jahr mit einer Crowdsourcing-Kampagne die Forschung zu den bisher wenig zugänglichen Bildern anzuregen. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Blogeintrag der Bilbliothek.

Via boingboing

| | |
Read More »

Android 4.4.2: Google veröffentlicht Factory Images für aktuelle Nexus-Geräte

android-4-4-2-factory-images

Nur wenige Tage nach Freigabe der OTA-Updates auf Android 4.4.2 KitKat veröffentlicht Google die offiziellen Systemabbilder — auch als Factory Images bekannt – für alle derzeit vom AOSP-Projekt unterstützten Nexus-Modelle. Als da wären: Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 2012 und 2013 sowie das Nexus 10. Auch der Quellcode von Android 4.4.2, der insbesondere für die Anfertigung von Custom ROMs von Interesse ist, wurde freigegeben.

Das ging dieses Mal wirklich schnell – erst am Montag hatte Google damit begonnen, die aktuelle KitKat-Version 4.4.2 flächendeckend Over-The-Air auf erste Nexus-Geräte auszuliefern, heute stehen bereits die Factory Images und der Quellcode bereit. Viele unserer Leser berichteten entweder per Kommentar, Twitter oder Tipp-Formular, dass sie auf ihren Nexus-Geräten bereits einen Update-Hinweis angezeigt bekamen. Wer noch nicht zu den Glücklichen gehörte, hatte allerdings die Möglichkeit, das OTA-Update auf manuellem Wege auf sein Device zu bringen – seit heute nun auch per „sauberer“ Installation mithilfe der Factory Images.

KitKat-Download: Android 4.4-Factory Images für die Nexus-Geräte

  • Nexus 5 ⇒ Android 4.4.2 (KOT49H)
  • Nexus 4 ⇒ Android 4.4.2 (KOT49H)
  • Nexus 7 (2012) WLAN ⇒ Android 4.4.2 (KOT49H)
  • Nexus 7 (2012) 3G ⇒ Android 4.4.2 (KOT49H)
  • Nexus 7 (2013) WLAN ⇒ Android 4.4.2 (KOT49H)
  • Nexus 7 (2013) LTE ⇒ Android 4.4.2 (KOT49H)
  • Nexus 10 ⇒ Android 4.4.2 (KOT49H)

Wer ein Factory Image flasht (Anleitung), verliert allerdings die auf dem Gerät gespeicherten Daten und setzt es damit auf den Werkszustand zurück. Angesichts der alternativen Option, die Nexus-Geräte per manuellem Flash eines OTA-Updates (Anleiting) ganz ohne Datenverlust auf die aktuelle KitKat-Version zu bringen, ist das in erster Linie für Nutzer interessant, die mit ihrem Device herumexperimentiert haben und dabei einen – sagen wir mal – Unfall hatten oder wieder auf eine Stock-Firmware wechseln wollen. Aber auch für das Zurücksetzen von Geräten, die weitergegeben- bzw. verkauft werden sollen, sind Factory Images praktisch.

Zusätzlich zu den Factory Images hat Google auch den Quellcode von Android 4.4.2 im AOSP Repository veröffentlicht. Somit können wir damit rechnen, dass Custom ROM-Schmieden wie Cyanogen, Paranoid Android, AOKP und auch OmniROM bald erste auf 4.4.2 basierende Versionen ihrer angepassten Android-Versionen veröffentlichen werden.

Läuft euer Device schon mit Android 4.4.x KitKat? Falls ja, auf welchem Weg habt ihr es aktualisiert – OTA, als Factory Image oder per Custom ROM? Zustandsberichte in die Kommentare.

Quelle: Google Factory Images via AndroidAuthority

Weiterführende Artikel:

  • Kabelloses Nexus-Ladegerät: Ab sofort in Deutschland erhältlich, Folio Case für Nexus 7 bald
  • Android 4.4.2: Google rollt KitKat-Update KOT49H auf viele Nexus-Geräte aus Download
  • Android 4.4.1: Updates für Nexus 4, 5 und 7 (2013) mit überarbeiteter Kamera-App, vielen Detailverbesserungen Download


Read More »

Mobile Music | Spotify startet kostenloses mobiles Musik Streaming

 Mobile Music | Spotify startet kostenloses mobiles Musik Streaming
Der Musik-Streaming-Dienst Spotify lässt seine Nutzer künftig auch auf mobilen Geräten gratis Musik hören – allerdings mit eingeschränkten Auswahl-Möglichkeiten. So kann man auf Smartphones Musik einzelner Künstler in zufälliger Reihenfolge hören sowie seine eigenen Abspiel-Listen erstellen, wie Spotify am Mittwoch erläuterte.

Von Tablets und PCs aus können Nutzer zusätzlich jeden beliebigen Song abspielen.

Verbesserte Sound-Qualität oder Funktionen Download von Musik bleiben aber zahlenden Kunden vorbehalten. Bisher gab es kein Gratis-Angebot für mobile Geräte. Read More »

Action Launcher: Gratis-Version veröffentlicht und Pro-Version gerade vergünstigt

Der Action Launcher für Android sorgte in der letzten Zeit für Furore. Es handelt sich um einen der vielen, vielen, Android-Launcher, weiss aber mit netten Funktionen zu begeistern. Jüngst erst hatte der Entwickler den Action Launcher in einer kostenlosen Version veröffentlicht, derzeit befindet sich die Pro-Version in einem Sonderangebot, 1,39 Euro zahlen alle die, die die kostenlose Version erweitern wollen, oder die einfach mal einen Entwickler unterstützen wollen.

action launcher

Zu den Besonderheiten darf man sicherlich den Quick Drawer zählen, per Klick auf den Button oben links taucht er auf und bietet euch einen schnellen Zugriff auf eure Apps und Widgets in alphabetischer Reihenfolge. Apps lassen sich schnell finden und ausführen. Hier einmal ein schneller Blick auf mein LG G2:

alp-2

Auf der rechten Seite befindet sich in der Grundeinstellung die Quickpage, eine Möglichkeit, Apps und Widgets zu platzieren, ohne den Desktop vollzumüllen. Hier könnt ihr gerne genutzte Apps oder Widgets lagern. Dies sieht dann so aus:

alp-3

Auch eine schöne Variante, um den Desktop sauberzuhalten: Covers. Covers sind eigentlich Ordner. Macht man aber einen Ordner zum Cover, dann wird bei einem Klick auf den Ordner die erste App geöffnet, für das Öffnen des Ordners muss man diesen per Swipe öffnen. Ideal für Foto-Apps. Der Klick löst vielleicht die Kamera-App aus, der Swipe öffnet den Ordner mit den Bild-relevanten Apps. Ähnlich arbeiten Shutter, hierbei werden zum Beispiel bei einem Wisch über die Telefon-App die Kontakte angezeigt – und die SMS-App zeigt direkt Nachrichten an.

Action Launcher Action Launcher
Preis: Kostenlos

Die Pro-Variante gibt diverse Einstellungsmöglichkeiten frei, wie zum Beispiel die Anpassung einzelner Elemente, oder der Icons. Für einen ersten Blick reicht aber die kostenlose Variante, probiert es einfach mal aus, ich selber finde den Action Launcher definitiv schick und nützlich und deshalb könnt ihr nun hier davon lesen. Die Pro-Version lässt sich derzeit für 1,39 Euro per In-App-Kauf erwerben.

Team, Info und Kontakt | Google+ | Facebook | News per Google Kiosk lesen | Tarifrechner |Sony Bravia Advertorial, jeder Klick unterstützt uns

Zum Beitrag im Blog: Action Launcher: Gratis-Version veröffentlicht und Pro-Version gerade vergünstigt

Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von www.beaktiv.com.de


Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016