USA

Videos: Das kann der neue Snapdragon 805 von Qualcomm

Filed under: Chipset

Bekanntermaßen dauert es noch eine Weile, bis wir Endgeräte mit dem Snapdragon 805, dem neuen Flagschiff-SoC von Qualcomm kaufen werden können, der Hersteller nutzt aber die Gunst der Stunde und zeigt kurz vor der CES in einigen kurzen Videos ein paar der Highlights zu demonstrieren. Dabei geht es vor allem um neue Features für die Kamera von Smartphone und Co.

Chroma Flash ist eines davon. Die Kamera macht zwei Bilder kurz hintereinander. Eines mit Blitz, eines ohne. Beide werden dann zu einem, mehr oder weniger, perfekten Bild zusammengefügt. Ein ähnliches Prinzip also wie bei HDR-Aufnahmen, nur eben unter Verwendung des Blitzes.

OptiZoom verfolgt ein über den Sucher, also das Display, festgelegtes Objekt im Bild. ENtfernt man die Kamera vom Bildmotiv weg, wird automatisch an das markierte Objekt herangezoomt. Umgekehrt funktioniert es genauso. Touch To Track, ein weiteres Feature, hält das Objekt kontinuierlich im Fokus.

Auch soll man auf den Handy-Displays zukünftig eine Art Ziellinie einblenden können. Hat das wiederum vorher markierte Objekt diese Linie erreicht, wird automatisch die Videoaufnahme gestartet.

Spannend auch das Ultra Sound NotePad. Hier kann man mit einem normalen Stift in einem Notizbuch aus Papier schreiben, während die Ultraschall-Mikros des Snapdragons die verursachten Geräusche analysiert und das per Hand Geschriebene sofort auf dem Display darstellt.

Alle Videos hinter dem Klick.

Continue ing Videos: Das kann der neue Snapdragon 805 von Qualcomm

| |
Read More »

Samsung Smart Home zeigt sich vorzeitig

Filed under: Lifestyle

Samsung hatte schon angekündigt, dass sie auf der CES ein grundlegendes Smart Home Idee vorstellen wollen. Jetzt ist dank einem Screen bekannt geworden wie genau das funktionieren soll. Rings um eine zentrale App mit Cloudanbindung sollen alle Geräte vom Smartphone über das Smart TV bis zu den Wearables und Tablets miteinander verbunden werden und diverse Geräte im Haushalt kontrollieren können. Smart Home soll Stimmenbefehle verstehen und z.B. auf “ich gehe aus” mit einer voreingestellten Lichtorgie reagieren und alles ausstellen was man nicht braucht. Hinzu kommen auch Videostreams von zu Hause als Fernüberwachung und Diebstahlsicherung. Neuerfunden ist das Smart Home damit noch nicht und wir hoffen Samsung hat zumindest ein paar Überraschungen auf der CES für das System zu bieten. Die erste gab es jetzt schon: sie wollen mit Drittanbietern zusammenarbeiten und setzen dabei auf ein eigenes Software Protocol sowie ein eigenes Ökosystem. Wir sind gespannt.

| | |
Read More »

Digitale Musikverkäufe in den USA schrumpfen erstmals, Vinyl auf dem Vormarsch

Filed under: Companies

Es war fast zu erwarten, trotz Beoncé. Im letzten Jahr sind in den USA zum ersten Mal die digitalen Musikverkäufe geschrumpft. Alben haben sich so gut wie stabil bei 117,6 Millionen verkauften gehalten, aber einzelne Tracks sind um 5,7% abgerutscht. Diesmal halfen da auch keine Millionseller, obwohl es davon zumindest unter den Tracks mehr gab. Einziges Album darunter übrigens Justin Timberlakes “20/20 Experience”. Der iTunes Store hat übrigens in den USA einen Marktanteil von 40,6%. CDs schrumpfen in dem Markt nach wie vor und sind wieder um 14,5% gesunken. Vinyl stemmt sich derweil weiter gegen den Trend und ist um 31,9 Prozent gestiegen. Was aber auch nur magere 6 Millionen Verkäufe insgesamt sind. Der Streaming-Bericht von Nielsen Soundscan steht noch aus, aber sicherlich dürften wir genau dort (nicht bei Vinyl) die Gründe für den Download-Peak finden und mittlerweile auch ca. ein drittel der digitalen Einnahmen der Musikfirmen.

| | |
Read More »

Wacom Cintiq Companion Hybrid: Zeichen-Tablet mit Tegra 4 im Grafiker-Test

Wacom-Cintiq-Companion-Hybrid-stylus-zeichnen

Der Wacom Citrix Companion Hybrid ist kein gewöhnliches Android-Tablet. Zum einen, weil er mit einer Bildschirmdiagonale von 13,3 Zoll recht groß ist, zum anderen, weil das Tegra 4-Gerät mit einem Preis von rund 1.200 Euro deutlich mehr kostet als andere Tablets. Das verwundert wenig, wenn man die Zielgruppe des Zeichentablets mit Anschlussmöglichkeit an PCs und Macs bedenkt: professionelle Grafiker. Darum haben wir uns das Gerät schicken lassen, unserem Grafiker Felix in die Hand gedrückt und ihn gebeten, ein paar Worte darüber zu verlieren.

Wacom Cintiq Companion Hybrid im Hands-On

Vorweg unser Ersteindruck zum Gerät im Video. Bereits auf der IFA 2013 konnten Felix und Amir das Wacom-Tablet in Augenschein nehmen, hier noch einmal unser Hands-On:


(YouTube-Direktlink)

Wacom Cintiq Companion Hybrid: Das meint der Grafiker

Für Illustratoren, Grafikdesigner und Fotografen gab es jahrelang keine Alternative zu Wacom. Die verschiedenen Tablets der Intuos-Serie und später auch deren größere und kleinere Ableger waren immer die erste Wahl, wenn es um Grafiktablets mit Stifteingabe ging. Das Erscheinen der Cintiq-Serie markierte einen Meilenstein, konnte man nun sogar direkt auf dem Monitor zeichnen und retuschieren. Qualität hatte natürlich schon damals ihren Preis, und so waren vor allem die Cintiq-Modelle nur für jene Nutzer eine Option, die professionell mit dem Gerät arbeiten wollten und entsprechend viel Geld zu investieren bereit waren. Read More »

Android-Versionen: Infografiken zeigen Verteilung von 2012 bis heute

android-versionen-2012-2013

Die Infografiken zur momentanen Versionsverteilung von Android, die Google regelmäßig veröffentlicht, dürften allgemein bekannt sein. Ein fleißiger reddit-Nutzer hat aus diesen Statistiken nun einige interessante Graphen erstellt, die die Verteilung der Android-Versionen von 2012 bis heute illustrieren.

Im monatlichen Turnus präsentiert Google auf der offiziellen Android-Entwicklerseite Statistiken zur aktuellen Verteilung der Android-Versionen, um einen Überblick über die viel diskutierte Fragmentierung des Betriebssystems zu geben.

Während diese Grafiken den Stand in der Woche der Erhebung darstellen, hat reddit-User blacmac sich die Mühe gemacht, aus den Daten interaktive Graphen zu erstellen, die den Verlauf der Android-Versionsverteilung von 2012 bis heute illustrieren. Gut zu erkennen ist darauf die langsame aber stete Abnahme von Geräten mit Android 2.3 Gingerbread seit der Veröffentlichung von Android 4.0 Ice Cream Sandwich sowie der ebenso konstante Siegeszug von Android 4.1 bis 4.3 Jelly Bean.

versionsstatistiken-2012-2013

Im Gegensatz zu Googles offiziellen Grafiken schlüsselt eine weitere Illustration zudem die genaue Verteilung der verschiedenen Jelly Bean-Versionen auf. Bei Google werden diese trotz ihrer Unterschiede — wohl zur Beschönigung der Statistik — zu einem Block zusammengefasst.

Die den Grafiken zugrunde liegenden Statistiken beziehen sich auf die Anzahl der Geräte, die sich in der betreffenden Zeit in der Play Store-App angemeldet haben. Da diese erst ab Android 2.2 Froyo kompatibel ist und Geräte mit älteren Versionen weniger als 1 Prozent der Statistik ausmachen, tauchen Cupcake, Donut und Eclair im August 2013 zum letzten Mal auf.

Ein Blick auf die gleichermaßen hübschen wie auch informativen Grafiken lohnt sich nicht nur für Statistikfans und Android-Historiker, sie bieten vielmehr jedem Android-Interessierten einen guten Überblick über die Entwicklungen der letzten beiden Jahre.

► Grafiken auf infogr.am

Quelle: reddit

Weiterführende Artikel:

  • Android-Versionen im November: KitKat debütiert mit 1,1 %; Jelly Bean auf 54,5 % der Geräte
  • Statistik: Erstmals mehr Smartphones als Featurephones verkauft
  • Android-Versionen im Juli: Jelly Bean legt weiter zu

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016