up

Experten vor US-Kongress: Komplett fahrerlose Roboterautos erst nach 2020

Filed under: Autos

Weltweit testen Universitäten, Autofirmen und das finanzstarke Internetunternehmen Google Roboterautos, auch auf öffentlichen Straßen. Aber wann werden die ersten hundertprozentig fahrerlosen Autos aus der Massenproduktion rollen? Wie ein Expertengremium diese Woche vor dem Kongress der Vereinigten Staaten erklärte, dürfte es erst nach 2020 soweit sein. Die Detroit News berichtet, dass sowohl Mike Robinson von General Motors als auch Raj Rajkumar, der an der Carnegie Mellon University zu fahrerlosen Autos forscht, zu dieser Einschätzung kommen. Nur Nissan-CEO Carlos Ghosn bleibt laut einem teilnehmenden Nissan-Manager dabei, schon 2020 komplett selbstfahrende Autos verkaufen zu wollen. Google, dessen Roboter-Auto angeblich bereits besser fährt – auf Landstraßen zumindest – als professionelle menschliche Fahrer, war leider nicht vertreten.

Via The Verge

| | | |
Read More »

Origin PC kooperiert mit Razer

Filed under: Mäuse, Desktops, Tastaturen

Wenn ihr euch von Origin PC einen auf eure Bedürfnisse angepassten Rechner habt zusammenschrauben lassen: Das entsprechende Zubehör ist jetzt ebenfalls erhältlich. Die neue Serie Elite Gaming beinhaltet Hardware von Razer. Konkret geht es um eine spezielle Version der BlackWidow-Tastatur, um die Taipan-Maus und die Goliathus Maus-Matte. Origin-Fanboys freuen sich über die entsprechende Logo-Platzierung und ein angepasstes Farbklima. Die Preise: Tastatur 140 USD, Maus 80 Dollar und das Maus-Pad 20 Dollar.

Gallery: Origin PC Elite Gaming

| | |
Read More »

Samsung Sport: Galaxy-Hersteller arbeitet an Fitness-Zubehör

Samsung Electronics lässt die Marke „Samsung Sport“ registrieren.

Samsung Electronics lässt die Marke „Samsung Sport“ registrieren.

Fitness-Tracker sind in aller Munde: Unternehmen wie Fitbit, Nike, Jawbone oder Misfit Wearbles haben damit begonnen — jetzt kommen die großen Smartphone-Hersteller hinterher. Im März präsentierte Samsung Electronics einen eigenen Tracker namens S band. Dieser wurde auf der Galaxy S4-Vorstellung in New York City, NY, USA enthüllt. Das Wearable kam aber nie auf den Markt; Samsung war mit dem Design und der Funktionalität nicht zufrieden, hieß es. Onlineshops wollen es erst Anfang 2014 ausliefern. Mittlerweile hat Samsung etwas Neues am Start: Bei dem US-amerikanischen Marken- und Patentamt hat der Hersteller die Bezeichnung „Samsung Sport“ registrieren lassen. Als Bezeichnung wird unter anderem gesagt: „Zubehör für Handys, Smartphones und Tablets […]“.

So ein Fitness-Tracker macht was? 

Wenn es ein guter Fitness-Tracker ist, dann zeichnet es gewisse Bewegungen und Aktivitäten, wie Laufen, Gehen, Schwimmen, Schlafen und so weiter, exakt genau und präzise auf. Die Daten werden meistens an einer Applikation weitergegeben und/oder in der Cloud abgespeichert. Eine Analyse gibt einen Überblick auf gewisse Sollwerte. Eine Abnehmgarantie gibt es nicht, aber man kennt seinen Körper besser.


Read More »

Google I/O 2013 – Die große Google Show im Livestream

Von Android über Chrome bis Nexus – Google feiert drei Tage voller neuer Software, Hardware und Entwickler-News.

Google I/O 2013

Für viele Fans von Google, Android & Co. ist gerade Ostern und Weihnachten zusammen. Der Internetriese lädt einmal im Jahr rund 6000 Entwickler ein, live zu erleben, was Google an Hardware und Software für die nächsten Monate aus der Schublade zaubert. Millionen von Nutzern verfolgen die große Show per Livestream. Die erste Neuigkeiten: Play Music “All Access” und Galaxy S4 mit Stock-Android.

Google präsentiert zum Start der I/O-Konferenz seinen eigenen Musik-Dienst “All Access”. Ganz wie bei der Konkurrenz von Spotify & Co. verspricht Google damit unbegrenzten Zugang zu einem riesigen Musik-Archiv. “All Access” soll dem Nutzer außerdem mit schlauen Vorschlägen bei der Suche nach neuer Musik unterstützen.

Die zweite große News des Tages war für viele der Auftritt des Galaxy S4 auf der großen Google Bühne. Google wird das Samsung-Flaggschiff in Zukunft mit Stock-Android über den PlayStore vertreiben. Diese Nachricht sorgte für Jubel im Publikum. Bei einem Preis von rund 649 Dollar wurde es in der großen Halle aber schnell wieder etwas ruhiger. Wir sind gespannt, was Google in den nächsten zwei Tagen noch präsentieren wird.

Souce: Geek-o-Vation

Homewizard: Heim-Automatisierung leicht gemacht

HomeWizard-cover-1

Das niederländische Unternehmen HomeWizard BV bietet mit dem gleichnamigen Produkt „HomeWizard“ ein Heimautomatisierungs-System, das sich einfach installieren und mit Android-, iOS-Device oder Notebook steuern lässt – und das sogar zu einem recht bezahlbaren Preis. androidnext-Leser erhalten bei einem Kauf bis zum 31.12.2013 exklusiv 20 % Rabatt auf eines der HomeWizard-Pakete.

HomeWizard-cover

Heimautomatisierung ist kein neues Thema, war bisher allerdings entweder kostspielig oder bei der Installation einfach zu aufwändig. Genau hier kommt HomeWizard ins Spiel: Der Anbieter hat ein Produkt entwickelt, mit dem über das WiFi-Netzwerk diverse Module gesteuert werden kann – Strippen ziehen gehört damit der Vergangenheit an. Zudem können Smartphones, Tablets und Notebooks mit HomeWizard kommunizieren. In das System eingebundene Steuerelemente wie Funkschalter, Wetterstationen, IP-Kameras und mehr können so über eine einzige App bedient werden.

HomeWizard-seiten Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016