test

Motorola Moto G offiziell vorgestellt — kommt mit 4,5-Zoll HD-Display, Quad-Core Prozessor für 169€

Motorola Moto G_2

Motorola Mobility, ein Unternehmen von Google, hat heute in Toronto, New Mexico, São Paulo, New York City, NY und London ein neues Smartphone namens Moto G vorgestellt. Das Moto G ist eine erschwingliche Version des Moto X. „Im nächsten Jahr werden rund 500 Millionen Nutzer ein Smartphone kaufen, das unter als 200€ liegen wird.“ — sagte Motorola-CEO Dennis Woodside auf der Pressekonferenz.

Das Moto G ist mit den gleichen Designprinzipien ausgestattet, wie das im August vorgestellte Moto X. Es verwendet das neueste Gorilla Glass von Corning. Das Display ist ein Highlight für den Preispunkt, erklärte Motorola. Es ist 4,5-Zoll in der Diagonale groß und löst mit High Definition auf.

Das Smartphone wird von einem QSD400 Quad-Core Prozessor und 1GB RAM angetrieben. Der Akku des Moto G besitzt eine Nennladung von 2.070mAh. Dieser soll, laut den eigenen Angaben, 33 Prozent mehr Standby-Zeit bieten, als das Apple iPhone 5s. Das Moto G wird ab Werk mit Android OS 4.3 Jelly Bean ausgeliefert. Das Unternehmen hat noch während der Vorstellung eine Gewährleistung für ein Update auf OS 4.4 KitKat abgegeben. Im Januar 2014 soll die Aktualisierung ausgerollt werden.

Technische Daten des Motorola Moto G

  • Android OS 4.3 Jelly Bean mit Google Vanilla UI
  • QUALCOMM Snapdragon 400 Quad-Core Prozessor mit 1,2GHz
  • QUALCOMM Adreno 305 GPU
  • 1GB RAM
  • 50GB Google Drive Cloud-Speicher seitens Google und Motorola
  • 4,5-Zoll High Definition IPS-LCDisplay (1.280*720 Pixel; 329ppi)
  • UKW-Radio
  • Dual-SIM für bestimmte Märkte
  • 129mm hoch x 65,9mm breit x 11,6mm dick bei 143g
  • 8GB oder 16GB interner Speicher
  • GSM auf Quadband, UMTS mit HSPA+ auf 21,6Mbit pro Sekunde
  • 2.070mAh Akku
  • 5-Megapixel Kamera (primär)
  • 1,3-Megapixel Kamera (sekundär)

Motorola Moto G_3

Moto G wird bereits ab heute in einigen Ländern Europas sowie in Brasilien erhältlich sein, im Lauf der nächsten Wochen auch in den anderen Märkten in Europa, Lateinamerika und Kanada. In den USA wird es ab Anfang Januar erhältlich sein, gefolgt von Südostasien, Indien und dem Mittleren Osten. 2014 wird Moto G in 30 Ländern mit 60 Partnern vertrieben werden.

Motorola Moto G_1

Moto G wird in Deutschland mit einem zu öffnenden Bootloader für 169 Euro inklusive 8GB Speicherplatz und für 199 Euro inklusive 16GB Speicherplatz angeboten. Moto G ist über Phone House, Media Markt, Saturn, o2, Sparhandy.de, Amazon.de und OTTO erhältlich und ab dem 21. November 2013 in Deutschland im Handel.


Read More »

Google öffnet Glass-Betatestprogramm für alle Interessierten – in den USA

Filed under: Wearables

Google hat die Runde potentieller Glass-Betatester gerade unauffällig erweitert: über dieses Formular können nun alle in den USA Ansässigen ihr Interesse bekunden, am Glass Explorer Program teilzunehmen – was immer noch bedeutet, dass man für die Betaversion 1500 Dollar berappt, wenn denn mal “ein Platz frei wird”. Die Erweiterung der Probiergruppe ist unterdessen immer noch kein schleichender Start einer regulären Konsumentenversion, die soll es nach wie vor erst 2014 geben.

via theverge

| | |
Read More »

CyanogenMod Installer verlässt Beta-Phase

CyanogenMod suchte vor gut 2 Wochen noch Tester für den CyanogenMod Installer, jetzt hat dieser die Beta-Phase verlassen. Zumindest die im Google Play Store erhältliche zugehörige App, der Installer für Windows findet sich immer noch im Beta-Download-Bereich. Von den angepeilten 100 Geräten werden bisher 40 unterstützt, darunter Nexus S bis Nexus 10 (kein Nexus 5), verschiedene Modelle von Samsung und Varianten des HTC One.

cyanogenmod_installer

 

Die komplette Liste mit unterstützten Geräten findet Ihr hier. Mit dem CyanogenMod Installer soll es auch Laien ohne Vorkenntnisse möglich sein, die beliebte Custom ROM CyanogenMod auf das eigene Gerät zu bringen. Weder Root-Zugriff, noch ein Bootloader-Unlock werden vorausgesetzt. Im Prinzip heißt es Installer starten , App starten und zurücklehnen. Alle Aufgaben werden automatisch ausgeführt, etwaige Entscheidungen werden dem Nutzer abgenommen.

CyanogenMod Installer CyanogenMod Installer
Preis: Kostenlos

Read More »

Apple iPad Air: einige Displays haben einen Gelbstich

Das iPad Air von Apple ist seit einiger Zeit auf dem Markt und konnte in diversen Testberichten begeistern. Nicht ganz so begeistert sind derzeit einige Kunden, die sich in den Apple-Supportforen einfinden. Sie berichten von einem leichten Gelbstich, den man zu sehen bekommt, wenn man einen hellen Hintergrund benutzt. Auch Frank, der hier im Blog gelegentlich über Apple-Gerätschaften und iOS berichtet, ist jemand, der solch ein iPad Air erworben hat. Hier einmal eine Fotografie seines Displays:

iPad-Air-DisplayEinige Nutzer in Apples Supportforum haben dieses Problem auch, wobei bis jetzt unklar ist, welche Displays explizit betroffen sind. Apple bezieht meines Wissens Displays bei Sharp, LG und Samsung. In den Foren konnten einige Benutzer davon berichten, dass diese Probleme nach mehreren Stunden der Benutzung wieder verschwanden, bei anderen half diese Maßnahme nicht. Durchaus keine neuen Probleme, wenn ich mich recht entsinne, dann waren in der ersten Charge der iPad 3-Lieferungen auch einige Geräte betroffen. Schmeißt man die Suchmaschine seiner Wahl an, dann findet man jede Menge Ergebnisse zu gelbstichigen Displays – bei fast jedem Hersteller. Laut Forenthreads tauscht Apple die betroffenen Geräte aus.

Team, Info und Kontakt | Google+ | Facebook | News per Google Currents lesen | Tarifrechner | aktuelle Umfrage

Zum Beitrag im Blog: Apple iPad Air: einige Displays haben einen Gelbstich

Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von www.beaktiv.com.de


Read More »

Minecraft-Doku "Minecraft-The Story of Mojang" jetzt online (Video)

Ein Muss für alle Minecraft-Fans: “Minecraft-The Story of Mojang” ist eine fast zweistündige Doku zur Entstehungsgeschichte des zweitbekanntesten Klötzchenspiels nach LEGO, die über Kickstarter finanziert wurde. Dabei geht es von den Anfängen 2009, als Markus “Notch” Persson das Spiel als Work-In-Progress eher ohne große Erwartungen veröffentlichte über die Gründung des eigenen Entwicklerstudios Mojang 2010 bis heute. Zu Wort kommen neben den Entwicklern selbst und einigen Zeitzeugen auch zahlreiche Gamer. Video in voller Länge: nach dem Break.

Continue ing Minecraft-Doku “Minecraft-The Story of Mojang” jetzt online (Video)

| | |
Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016