Tech

GoodNotes 4 für iOS kostet aktuell nur 0,99 Euro

Notiz-Apps gibt es zahlreich, welche man nutzt ist oft eine Frage des persönlichen Geschmacks. Eine gute Lösung ist beispielsweise GoodNotes4, Caschy hatte die App schon einmal in seinem Review zum iPad Pro angeschnitten. Die App ermöglicht nicht nur handschriftliche Notizen oder Zeichnungen, sondern wandelt mit der Hand geschriebenes auch gleich in Text um oder kann PDF-Dateien mit Markierungen und Anmerkungen versehen. GoodNotes 4 kostet normalerweise etwas mehr, allerdings auch mit sehr schwankenden Preisen zwischen drei und acht Euro. Aktuell gibt es die App für 0,99 Euro im App Store.

Eine Synchronisierung – sollte man GoodNotes auf mehreren Geräten nutzen – steht über iCloud Sync zur Verfügung, man kann seine Notizen aber auch zu anderen Cloudspeichern auslagern, Dropbox, Google Drive, Box und OneDrive werden unterstützt. Falls Ihr Euch selbst ein Bild von der App machen möchtet, könnt Ihr dies nun günstiger machen, das ist natürlich nicht nötig, wenn Ihr bereits eine für Euch passende Lösung gefunden habt.

WP-Appbox: GoodNotes 4 – Notizen & PDF (0,99 €, App Store) →

Unser Feed-Sponsor:


Banner


Read More »

Google Camera 4.3 bringt Deaktivierung der Kamera-Sounds

Die Google Camera-App, seit geraumer Zeit ist sie nur noch für Pixel- und Nexus-Smartphones offiziell verfügbar, hat ein kleines Update erhalten. Das ist nicht nur für Heimlich-Fotografierer nützlich, aber vor allem für diese, denn es können die Töne der Kamera deaktiviert werden. Das bezieht sich nicht nur auf den Shutter-Sound, sondern auch auf den Countdown und andere Bereiche in der Kamera-App, die Sounds hervorbringen können. Zu finden ist die Deaktivierung der Kamera-Sounds in den allgemeinen Einstellungen, allerdings als „ganz oder gar nicht“-Option.

Man kann also beispielsweise nicht den Shutter-Sound deaktivieren, den Countdown aber behalten. Was ja durchaus Sinn ergeben würde. Solltet Ihr ein Smartphone haben, das von Google Camera unterstützt wird, erhaltet Ihr das Update auf Version 4.3 bereits über den Google Play Store.

(via 9to5Google)

Unser Feed-Sponsor:


Banner


Read More »

Hands-on: Vernee Apollo Lite 4G+ – ein weiteres China-Phone?

Das Apollo Lite 4G+ ist ein Mittelklasse-Smartphone des chinesischen Herstellers Vernee. Das Gerät gibt es sowohl bei
Amazonals auch in diversen Onlineshops. Wir haben unser Modell von
GearBesterhalten. Neben einem Deca-Core-Prozessor, vier GByte RAM sowie einem 32 GByte großen Speicher, hat das Telefon auch einen Fingerabdrucksensor sowie den Anschluß USB Type C. Zudem kommt das Apollo Lite 4G+ in einem Metallgehäuse daher. Ist es jetzt ein Geheimtipp oder doch nur ein weiteres China-Phone? Alles was Ihr über dieses Smartphone wissen solltet, gibt es nachfolgend im Video:

Kompletter Beitrag

Read More »

Gadget der Woche: PNY Bike Mount Smartphone-Halterung

Es wird so langsam Frühling. Zeit für manch einen das Fahrrad wieder fit zu machen und die ein oder andere größere Tour zu planen. Und wenn das Smartphone dabei dann als Navi herhalten soll, gibt es hier und heute das passende Gadget dazu. Mehr zur Smartphone-Halterung fürs Fahrrad von PNY erfahrt Ihr im Video.

Eine Smartphone-Halterung fürs Fahrrad von PNY könnt Ihr diese Woche bei uns gewinnen. Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst Ihr lediglich einen Kommentar unter den Artikel zum Gadget auf Techstage.de schreiben. Teilnahmeschluss ist Montag, der 27. Februar 2017 um 14.00 Uhr. Wer kein Glück hat, der findet das Gadget
für knapp 20 Euro bei Amazon.

Den ZUS Smart Car Finder von vergangener Woche hat übrigens TechStage-Nutzer Claudi Hoffmann gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Wir melden uns in Kürze bei Dir. Damit unsere Juristen ruhig schlafen können: Im Folgenden findet Ihr noch einmal den ganzen rechtlichen Krempel sowie die ausführlichen Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel.

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel richtet sich nach folgenden Bedingungen:

TechStage beziehungsweise Heise Medien verlost einen Expand Bike Mount von PNY. Zur Teilnahme genügt es, einen Kommentar unter diesen Beitrag zu schreiben. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben. Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen zur Teilnahme die Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter von Heise Medien sowie deren Angehörige.

Unter den fristgerecht eingehenden Einsendungen wird ein Gewinner ausgelost und von uns per E-Mail benachrichtigt. Der Einsendeschluss zur Teilnahme ist der Montag, der 27. Februar 2017 um 14.00 Uhr. Teilnahmen im Wege der Einschaltung Dritter, z. B. Gewinnspielagenturen, werden nicht berücksichtigt. Eine Barauszahlung oder der Tausch des Gewinns sind nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Darüber hinaus können wir leider aus Kostengründen nur Teilnehmer berücksichtigen, die eine Adresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben.

Eure Daten werden nur zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben und verarbeitet. Nach Auslosung werden diese mit Ausnahme der Daten der Gewinner gelöscht. Die Daten der Gewinner werden nach erfolgreicher Einlösung des Gewinnes gelöscht.

Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel erklärt Ihr Euch mit der Verwendung Eurer Daten zu vorgenannten Zwecken einverstanden. Eure Einwilligung könnt Ihr jederzeit widerrufen. Dazu genügt eine formlose Nachricht an
[email protected]. Es gilt die
Datenschutzpolicy von Heise Medien.

Kompletter Beitrag

Read More »

Kaufberatung: Lenovo B, C2, K6 und P2 im Vergleich

In den vergangenen Wochen haben wir vier neue Smartphones von Lenovo getestet. Von Einsteiger bis zur mittleren Oberklasse ist alles dabei. Die Rede ist von dem Lenovo B, C2, K6 und P2. Einzelne und ausführliche Testberichte sind bereits auf TechStage online. In diesem Vergleich geht es kurz um die Gegenüberstellung.

B wie Basic und so verhält sich das kleinste sowie günstigste Smartphone von Lenovo. Viel bringt es nicht mit, eher das Notwendigste. Ein GByte Arbeitsspeicher und ein Prozessor mit einem GHz reichen gerade einmal für grundlegende Funktionen aus. Etwas ähnlich können auch die Kameras beschrieben werden, denn weder die vordere noch hintere Kamera besitzt ein Autofokussystem. Für viele Nutzer dagegen bietet der Akku einen Mehrwert, denn er kann ausgetauscht werden. Mit 2000 mAh kommt man gut voran. Beim Lenovo B ist wichtig zu wissen, dass das Betriebssystem älter ist und nicht mehr aktualisiert wird. Vielleicht kein schlechtes Erst-Smartphone für Kids, oder?
Hier geht’s zum Test des Lenovo B.

Besser als Basic ist Value: Das C2 hat ein höheres Preis-Leistungs-Verhältnis. Im selben Preisrahmen gibt es zum Beispiel das Versprechen von Lenovo, dass das Telefon noch auf das neue Android aktualisiert wird. Hinzu kommt der große Akku mit einer Nennladung von 2750 Milliamperestunden. Er kommt auf zwei bis zweieinhalb Tage. Alle vier Geräte haben Dual-SIM und bei Bedarf kann der Speicher mit einer microSDHC- und teils microSDXC-Karte erweitert werden. Viel Performance gibt es leider auch beim C2 nicht: Quad-Core-Prozessor von MediaTek und dazu 1 GByte RAM. Die Leistung ist dennoch besser als beim Lenovo B. Das Display des C2 ist fünf Zoll in der Diagonale groß und löst auf mit High-Definition. Das ist klasse für ein Telefon dieser Preisklasse. Die Farben des Bildschirms sind gut, Schwächen gibt es bei der Helligkeit. Wer ein simples Smartphone zum Telefonieren, WhatsAppen, Surfen sucht und ab und zu ein Bild mit der 8 Megapixel Kamera machen möchte, der wird das C2 von Lenovo mögen.
Was Ihr noch alles wissen müsst, lest Ihr im Test zum C2.

Das K6 ist ein Multimedia-Smartphone mit Stereo-Lautsprecher auf der Rückseite und besitzt einen Fingerabdrucksensor. Das Smartphone wird angetrieben von einem Octa-Core-Prozessor und zwei GByte RAM. Wirklich gefallen hat uns die Verarbeitung des Telefons sowie das fünf Zoll große IPS-LCDisplay mit Full-HD-Auflösung. Auch nicht schlecht: In dem 8,2 Millimeter dünnen K6 sitzt ein 3000 mAh Akku, der eine Betriebszeit von 1,5 Tagen ermöglicht. Die Lautsprecher hinten sind nicht wirklich laut, auch wenn sie klar sind. Zudem sind sie ungünstig positioniert; sie lassen sich schnell abdecken und ein Raumgefühl entsteht kaum. Nichtsdestotrotz bekommt man für 150 Euro ein solides Mittelklasse-Smartphone, das für viele Anwendungszwecke ausreichen sollte.
Weiteres dazu gibt es im Test.

Über dem Lenovo B, C2 und K6 steht das P2. Es ist ein Premium-Smartphone und das sieht man dem Telefon auch an. Das Gehäuse ist größtenteils aus einem Aluminiumguss gemacht. Grundsätzlich ist die Verarbeitung hoch und qualitativ. Das Highlight des P2 ist jedoch der Monster-Akku mit einer Nennladung von 5100 mAh. Bei einer gewöhnlichen Masse von 177 Gramm fällt das kaum auf. Ein Akku wie dieser will auch schnell aufgeladen werden, deshalb gibt es im Lieferumfang ein Schnellladegerät. Wir haben eine Betriebsdauer von zwei bis drei Tagen erreicht, wer mehr will, kann den Energiesparmodus über den mechanischen Schaltknopf aktivieren. Das P2 wird befeuert von einem Snapdragon 625 Acta-Core-Prozessor und 4 GByte RAM. Der interne Speicher ist 32 GByte groß. Das Display hat eine Diagonale von 5,5 Zoll und löst mit Full-HD auf. Das Panel basiert zwar auf Super-AMOLED-Technologie, versagt jedoch bei den Blickwinkeln. Gut gefallen hat uns die Kamera mit 13 Megapixel, Dual-LED, Autofokus und Phasendetektionsfokus. Das P2 gibt es ab 349 Euro und ist ideal für Leute, die ein Smartphone mit großem Akku wollen.
Etwas Ausführliches dazu gibt es im Test zu lesen.

Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016