tech news

Galaxy View2 und Galaxy A10 hinterlassen Spuren bei Geekbench

Nachdem Samsung das Galaxy M10 und M20 in Indien vorgestellt hat, könnte man sich um eine andere Smartphone-Reihe kümmern. Genauer gesagt um die Galaxy A-Reihe, der Samsung wohl einen neuen Namen geben wird.

Allerdings deutet sich nicht nur ein neuer Ableger der Galaxy A-Reihe an, sondern auch ein Nachfolger des Galaxy View, das Galaxy View2.

Denn sowohl das Galaxy A10 als auch das Galaxy View2 hinterlassen erste Spuren im Benchmark bei Geekbench. Insbesondere erfahren wir hier mehr zu den Spezifikationen des Smartphones und des übergroßen Tablets.

Laut einem Benchmarkeintrag soll das Galaxy A10 (SM-A105F) einen Exynos 7885 Octa-Core SoC mit einer Taktung bis zu 1,35 GHz und 2 GB RAM verfügen. Als Betriebssystem kommt ab Werk Android 9.0 vermutlich mit der One UI zum Einsatz. Die erreichte Punktzahl im Single- sowie im Multi-Score ist nicht erwähnenswert. Aufgrund der Tatsache, das auf dem Galaxy A10 schon Android 9.0 vorhanden sein soll, könnte ein Release erst nach Vorstellung des Galaxy S10 stattfinden.

Das Galaxy View2 soll die Modellnummer SM-T927 tragen und der Nachfolger des 18,4″ großen Galaxy View sein. Die technischen Spezifikationen liegen daher auch ein wenig über den des Galaxy A10. Auch hier kommt ein Exynos 7885 Octa-Core SoC mit einer Taktung bis zu 1,59 GHz zum Einsatz, der allerdings von 3 GB RAM und Android Oreo in Version 8.1 begleitet wird.

Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob es sich hier tatsächlich um ein Galaxy View2 handelt. Denn ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass sich die erste Generation des übergroßen Tablets dermaßen erfolgreich verkauft hat, sodass sich ein Nachfolger lohen würde.

via: /Leaks Galaxy A10 / Galaxy View2
Quelle: Geekbench Galaxy A10 / Galaxy View2

Read More »

Ein paar Informationen zur Galaxy Watch Active, Galaxy Fit, Galaxy Fit mini und Galaxy Buds

Nach ein paar Bildern zu Galaxy S10 und dem Galaxy S10+ nun auch ein paar neue Informationen zu einigen neuen Wearables Samsungs.

Dieses mal geht es um die Galaxy Watch Active, Galaxy Fit, Galaxy Fit mini und die Galaxy Buds.

Laut unseren Informationen wird es eine Neuauflage der Gear Fit von Samsung geben, die aber auf einen anderen Namen und wohl auch auf ein neues Design setzen wird. Heißen soll sie nämlich Galaxy Fit und soll zudem auch in einer mini-Version (Galaxy Fit mini) auf den Markt kommen.

Auch zu einem Leak von Steve Hmmerstorfer alias @OnLeaks haben wir neue Informationen. Hier handelt es sich allerdings nur um den Namen der Smartwatch. Bislang wusste man nur das die Uhr auf den Codenamen „Pulse“ hören soll. Vermutet wurde, das sie als Galaxy Sport auf den Markt kommen soll. Laut unseren Informationen soll die Smartwatch aber eine Art Nachfolger der Galaxy Watch sein, und den Zusatz „Active“ im Namen tragen.

Mehr Informationen haben wir zu den Galaxy Buds, den Nachfolgern der Gear IconX. Hier soll die Transportbox, mit der man auch die Kopfhörer laden kann, ein neues Design verpasst bekommen. Des Weiteren wird die „Hülle“ der Galaxy Buds Wireless Charging kompatibel sein – keine große Überraschung, ist bei Apple ja auch der Fall. Beim Sound der Bluetooth-Kopfhörer soll Samsung sich gesteigert haben, denn die Galaxy Buds sind nun auch Tuned by AKG, um dem Nutzer einen noch klangreicheren Sound bieten zu können.

„tuned by AKG“ kennen wir bereits von den im Lieferumfang enthaltenen Kopfhörern des Galaxy S8 und Galaxy S8+ und den Lautsprechern des Galaxy Tab S3.

Thx to our Tipster

Read More »

Jetzt aber wirklich: Galaxy Note9 erhält finales Android Pie Update

Besitzer eines Galaxy Note9 können sich ab sofort freuen, denn Samsung hat nun endlich das finale Update auf Android 9.0 Pie freigegeben. Alles was man dafür braucht ist ein deutsches, brandingfreies Galaxy Note9.

Schon vor einer Weile haben wir darüber berichtet, dass das Update für das Galaxy Note9 in Deutschland zur Verfügung steht. Doch damals rollte Samsung jenes Update lediglich für (ehemalige) Tester der Android Pie Beta aus. 

Nun aber ändert sich die Situation endlich. Denn Samsung rollt das Update seit heute tatsächlich auch an User in Deutschland aus, die nicht am Betatest teilgenommen haben. Das beweist die Größe von ca. 1,6 GB des Software-Updates mit der Buildnummer N960FXXU2CSA2.

Mit dem Update gibt es auch den Sicherheitspatch von Januar 2019 und die neue One UI, welche sich besonders durch die Einhandbedienung hervorhebt. Alle Symbole und wichtige Einstellungen sind nun an den unteren Displayrand gewandert. Außerdem kann der User nun auch die Navigationsleiste ausblenden und die Gestensteuerung nutzen. Desweiteren gibt es nun auch einen Nachtmodus, den ich genauso wenig missen möchte wie die Gestensteuerung.

Read More »

Samsung stellt Remote Access für 2019er Smart TVs vor

Nicht nur das Jahr geht so langsam zu Ende und ein neues, spannendes Jahr 2019 steht uns bevor, die ersten Hersteller verkünden auch schon neue Produkte, die man auf der CES in Las Vegas Anfang Januar vorstellen will. 

Darunter ist auch Samsung. Hier will man wohl auf den neuen 2019er Fernsehern neben Samsung Bixby, auch auf den Google Assistant setzen. 

Aber auch ein anderes Feature kommt. Das neue Feature nennt sich Remote Access und wird eine Art Kommandozentrale sein, mit Hilfe derer man beliebiges Zubehör wie zum Beispiel Tastaturen an den TV anschließen  oder über den TV auf den PC zugreifen und Inhalte anzeigen kann. Auch das Gaming soll dadurch ermöglicht werden. 

Office-Dokumente soll man mit Hilfe des Smart TV und Remote Access ebenfalls bearbeiten können. Dafür soll ein Cloud Dienst sorgen. Realisiert wird Remote Access durch 
VMWare Horizon, was auch weltweit verfügbar ist. Für die Sicherheit soll Samsungs eigener Dienst, Samsung Knox dienen. Samsung Knox sorgt auch schon auf Smartphones und Tablets für die nötige Sicherheit. 

via: Caschys Blog
Quelle: Samsung

Read More »

Android Pie Beta: Samsung Themes durch Umwege nutzbar

Einen kleinen Beigeschmack, wenn man es denn so nennen will, gab es im Zusammenhang mit dem veröffentlichten Beta-Testprogramm zu Android 9.0. Und damit ist nicht die leichte Verzögerung, sondern das nicht Berücksichtigen der Samsung Themes gemeint.

Beziehungsweise kann man unter der Betaversion keinerlei Themes auswählen geschweige denn sehen. Doch es gibt einen kleinen Trick, mit dem man Themes doch unter der Android Pie Beta nutzen kann.

Öffnet man den Theme Store kann man nicht mehr zu seinem Profil wechseln und sich bereits gekaufte Themes erneut herunterladen und diese nutzen. Schaut man in der Themes oder Icons Kategorie unter meine Themes, dann wird euch dort ein Theme angezeigt, welches man sich schon mal heruntergeladen hat. Klickt man auf das Theme, sieht man von wem das Theme erstellt wurde. Anschließend klickt man auf den Namen des Designers und geht wieder zur Startseite des Samsung Themes.



Dort angelangt sieht man an der oberen rechten Ecke ein Symbol das einen Mensch anzeigen soll. Über dieses Symbol gelangt man zu dem eigenen Profil, in welchem man gekauften Artikel erneut herunterladen und anwenden kann. Oder man klickt einfach auf den Namen des Designers und sieht alle Themes des Designers und kann diese dann herunterladen.


Allerdings sollte man sich im Klaren darüber sein, dass die Themes noch nicht an Android 9.0 Pie angepasst sein dürften und dementsprechend an einigen Stellen komisch aussehen könnten. Außerdem werden Themes unter Pie nur noch 14 Tage nutzbar sein. Bei wem diese Lösung nicht funktioniert, sollte sich bei sammobile umschauen. Deren Lösungsweg ist ein wenig anders.

via: sammobile.com

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016