tech news

Galaxy Note9: Registrierung zur Android Pie Beta in den USA möglich

Erst gestern hieß es, dass das Galaxy Note9 das erste Smartphone der Note-Reihe sein könnte, das an einem Beta-Testprogramm teilnehmen könnte.

Doch das Ganze scheint sich nun zu ändern. Denn wie man in den USA in der Samsung+ App nun sehen kann, wird die Registrierung zur Android 9.0 Pie Beta für das Galaxy Note9 angeboten.

Dabei gilt die Registrierung laut den Kollegen von xda-developers.com in den USA für Kunden der Mobilfunkanbieter Sprint und Verizon, die ein entsperrtes Galaxy Note9 nutzen. Die Registrierung verläuft dabei genau so wie hier in Deutschland. Jedoch verteilt Samsung die Beta-Firmware scheinbar noch nicht an das Galaxy Note9, sondern hat lediglich die Registrierung geöffnet.

Bislang ist noch nicht bekannt, wann die Firmware ausgerollt wird und ob das Beta-Testprogramm auch in Deutschland und Südkorea – den anderen beiden Ländern die an der Beta teilnehmen – auch für das Note9 gestartet wird. Wünschenswert wäre es auf jeden Fall, da man so noch mehr User erreicht, die auf Bugs aufmerksam machen.

Würdet ihr am Beta-Testprogramm mit eurem Galaxy Note9 teilnehmen oder lieber warten, bis das Finale Update da ist?

via: sammobile.com
Quelle: xda-developers.com

Read More »

Galaxy S9 und S9+ erhalten November-Sicherheitsupdate

Nachdem bereits das Galaxy Note8 ein Software-Update erhalten hat, ist auch das Galaxy S9 und S9+ an der Reihe und erhält kurz vor Start der Android Pie beta in Deutschland ein Software Update.

Dabei hört das Update auf die Buildnummer G960FXXS2BRJ6 bzw. G965FXXSBRJ6 und ist in etwa 62 MB groß. Zur Verfügung steht das Update sowohl OTA, also direkt über das Smartphone, als auch über Smart Switch am PC.

Sowohl der Changelog als auch die Größe des Software-Updates lassen darauf schließen, das es sich lediglich um ein Update des Sicherheitspatches handelt. Denn im Changelog wird nur erwähnt, das man die Sicherheit des Gerätes verbessert hat.


Ein Update mit neuen Funktionen und Verbesserungen wäre aber eventuell auch zu viel verlangt gewesen. Allein schon aufgrund der Tatsache, das Samsung intern mit Hochdruck an den Beta-Firmwares arbeitet und Android Pie sowieso viele neue Dinge mit sich bringen wird.

Read More »

Samsung stellt zwei neue ISOCELL-Kamerasensoren vor – Einsatz im Galaxy S10?

Nicht erst seit der Kampfansage Huaweis und dessen P20 inklusive Triplekamera, werden Kameras in Smartphones neben einem dicken Akku noch wichtiger. Auch das Google Pixel 3 XL soll wohl einen sehr guten Nachtmodus bieten, der bei schlechten Lichtverhältnissen noch so einiges aus den Bildern herausholt.

Kein Wunder also, dass man immer weiter an Kamerasensoren arbeitet, die noch mehr Megapixel, künstliche Intelligenz usw bieten. So hat Samsung nun auch zwei neue ISOCELL-Sensoren, also hauseigene Kamerasensoren mit ISOCELL-Technik vorgestellt.

Der Samsung ISOCELL Bright GM1 genannte Sensor kommt mit starken 48 Megapixeln daher, während der Samsung ISOCELL Bright GD1 „nur” auf 32 Megapixel setzt. Dabei basieren beide Sensoren auf der neuesten Pixelisolierungstechnik – ISOCELL Plus – welche optimal für kleinere Pixel angepasst sein soll. Dank der Tetracell-Technologie, die ebenfalls beide Sensoren unterstützen, werden vier Pixel zur Verbesserung der Lichtempfindlichkeit zusammengeführt, die dann zu besseren Low-Light Aufnahmen führen sollen.


Zudem unterstützen beide Sensoren eine Gyroskop-basierte elektronische Bildstabilisierung (EIS). Außerdem wird es auch noch eine Echtzeit-HDR-Funktion geben, wodurch bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen und kontrastreichen Umgebungen erzielt werden sollen.

In die Massenproduktion sollen beide Sensoren im vierten Quartal 2018 gehen, wodurch sie für einen Einsatz im Galaxy S10 in Frage kommen könnten.

via: pocketnow.com
Quelle: Samsung

Read More »

Samsung Galaxy A6s auf ersten Bildern aufgetaucht

Samsungs A-Serie hatte 2018 einen zähen Start: erst das Galaxy A8 (2018) mit einem hohen Preis und erst ohne Europa-Start, dann das Galaxy A6 mit zwar interessanten Spezifikationen aber noch immer einem relativ hohen Preis und Schwachpunkten wie beispielsweise MicroUSB. Dann aber nahm die A-Serie deutlich an Fahrt auf: erst mit dem Galaxy A7 (2018) und gestern mit dem Galaxy A9 (2018), dem ersten Smartphone mit gleich vier Hauptkameras.

Nun sind erste Bilder eines Samsung Galaxy A6s gleich in mehreren Farben aufgetaucht – inklusive eines interessanten Details: gebaut wird hier nicht von Samsung selber.

Normalerweise werden Samsungs Smartphones von Samsung auch gefertigt. Im Fall des Samsung Galaxy A6s setzt Samsung allerdings den chinesischen Auftragsfertiger WinTec, der auch für Xiaomi baut. Den Bericht hierüber gibt es seit einigen Wochen und er wird nun von dem für seine Samsung-Leaks bekannten Twitter-Nutzer MMDJ bestätigt. Ein ODM-Fertiger erhält quasi nur den Auftrag ein bestimmtes Smartphone zu bauen und übernimmt Planung, Design und Fertigung selber – Samsung kann so diese Aufgaben „outsourcen“, was den Produktionspreis senken dürfte. Mit Qualitätsvorgaben sichern sich Unternehmen dann intern ab, sodass Nutzer den Unterschied am Ende nicht bemerken.

Das unter dem Codenamen Phoenix entwickelte Samsung Galaxy A6s wird offenbar teilweise auch wieder auf einen Farbverlauf beim Design setzen, die sonstigen Spezifikationen bleiben abzuwarten – ebenso wie ein möglicher Start in Europa oder Deutschland.Quelle: @ZyadAtef und @MMDJ

Read More »

Samsung Music erhält neue UX und „Support” für Spotify

Das Musikgeschäft ist in den letzten Jahren immer härter geworden, was nicht zuletzt an Streamingdiensten wie Spotify, Deezer und Co liegt. CDs werden nicht mehr allzu viel gekauft, da jeder seine Lieblingsmusik bequem auf dem Smartphone hören kann. Nun hat Samsung mal ein Update für den eigenen Music Player rausgehauen, welches eine neue UX mit sich bringt.

Aber nicht nur das, denn man hat auch die Unterstützung für Spotify hinzugefügt, die eigentlich keine Unterstützung ist, sondern nur zu Spotify weiterführt. Auch hat man die Tabs für Wiedergabelisten, Titel, Alben, Ordner usw. verändert und meiner Meinung nach etwas besser gestaltet.

Desweiteren hat Samsung eine Option zum Sortieren der Titel hinzugefügt und die Einstellungen des Musik Players etwas besser kategorisiert. Außerdem gibt es auch ein paar neue oder verbesserte Animationen im ganzen Player. Beim Beenden des Players spielt die Musik noch etwas weiter und wird stetig leiser bis sie ganz aus ist. Außerdem gibt es das sogenannte Crossfade. Also ob und wann genau der nächste Titel anfangen soll, während der Vorherige noch gespielt wird.








Speziell das Feature mit Spotify ist eigentlich nichts besonderes. Denn hier handelt es sich nicht um eine Mischung aus Samsung Music und Spotify. Es werden euch lediglich Empfehlungen zu Playlists bei Samsung Music für Spotify angezeigt. Nicht mehr und nicht weniger. Nach der Einstellung von Samsung Milk und Co. begnügt man sich nun mit einem Verweis auf den Marktführer.

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016