tech news

Samsung Galaxy A6s auf ersten Bildern aufgetaucht

Samsungs A-Serie hatte 2018 einen zähen Start: erst das Galaxy A8 (2018) mit einem hohen Preis und erst ohne Europa-Start, dann das Galaxy A6 mit zwar interessanten Spezifikationen aber noch immer einem relativ hohen Preis und Schwachpunkten wie beispielsweise MicroUSB. Dann aber nahm die A-Serie deutlich an Fahrt auf: erst mit dem Galaxy A7 (2018) und gestern mit dem Galaxy A9 (2018), dem ersten Smartphone mit gleich vier Hauptkameras.

Nun sind erste Bilder eines Samsung Galaxy A6s gleich in mehreren Farben aufgetaucht – inklusive eines interessanten Details: gebaut wird hier nicht von Samsung selber.

Normalerweise werden Samsungs Smartphones von Samsung auch gefertigt. Im Fall des Samsung Galaxy A6s setzt Samsung allerdings den chinesischen Auftragsfertiger WinTec, der auch für Xiaomi baut. Den Bericht hierüber gibt es seit einigen Wochen und er wird nun von dem für seine Samsung-Leaks bekannten Twitter-Nutzer MMDJ bestätigt. Ein ODM-Fertiger erhält quasi nur den Auftrag ein bestimmtes Smartphone zu bauen und übernimmt Planung, Design und Fertigung selber – Samsung kann so diese Aufgaben „outsourcen“, was den Produktionspreis senken dürfte. Mit Qualitätsvorgaben sichern sich Unternehmen dann intern ab, sodass Nutzer den Unterschied am Ende nicht bemerken.

Das unter dem Codenamen Phoenix entwickelte Samsung Galaxy A6s wird offenbar teilweise auch wieder auf einen Farbverlauf beim Design setzen, die sonstigen Spezifikationen bleiben abzuwarten – ebenso wie ein möglicher Start in Europa oder Deutschland.Quelle: @ZyadAtef und @MMDJ

Read More »

Samsung Music erhält neue UX und „Support” für Spotify

Das Musikgeschäft ist in den letzten Jahren immer härter geworden, was nicht zuletzt an Streamingdiensten wie Spotify, Deezer und Co liegt. CDs werden nicht mehr allzu viel gekauft, da jeder seine Lieblingsmusik bequem auf dem Smartphone hören kann. Nun hat Samsung mal ein Update für den eigenen Music Player rausgehauen, welches eine neue UX mit sich bringt.

Aber nicht nur das, denn man hat auch die Unterstützung für Spotify hinzugefügt, die eigentlich keine Unterstützung ist, sondern nur zu Spotify weiterführt. Auch hat man die Tabs für Wiedergabelisten, Titel, Alben, Ordner usw. verändert und meiner Meinung nach etwas besser gestaltet.

Desweiteren hat Samsung eine Option zum Sortieren der Titel hinzugefügt und die Einstellungen des Musik Players etwas besser kategorisiert. Außerdem gibt es auch ein paar neue oder verbesserte Animationen im ganzen Player. Beim Beenden des Players spielt die Musik noch etwas weiter und wird stetig leiser bis sie ganz aus ist. Außerdem gibt es das sogenannte Crossfade. Also ob und wann genau der nächste Titel anfangen soll, während der Vorherige noch gespielt wird.








Speziell das Feature mit Spotify ist eigentlich nichts besonderes. Denn hier handelt es sich nicht um eine Mischung aus Samsung Music und Spotify. Es werden euch lediglich Empfehlungen zu Playlists bei Samsung Music für Spotify angezeigt. Nicht mehr und nicht weniger. Nach der Einstellung von Samsung Milk und Co. begnügt man sich nun mit einem Verweis auf den Marktführer.

Read More »

Galaxy S9, S9+ und Note9 erhalten September-Sicherheitsupdate

Nachdem Samsung bereits das Galaxy Note8 mit einem Software-Update in Frankreich ausgestattet hat welches nicht nur den aktuellen Sicherheitspatch von September beinhaltet, sondern auch die AR-Emojis und Super-Slow-Mo Funktion besitzt, die man seit dem Galaxy S9 und S9+ kennt, ist nun auch das Galaxy S9, S9+ und das Note9 an der Reihe.

Hierbei erhalten sowohl die Galaxy S9-Familie als auch das Galaxy Note9 allerdings keinerlei neue Features sondern nur das aktuelle Sicherheitspatch für September 2018. Alle Updates sind dabei auch nicht sehr groß, sondern unter 100 MB klein.

Das Update für das Galaxy S9 und S9+ ist jeweils etwa 66 MB groß und hört auf die Buildnummer G960FXS2BRI1 respektive G965FXS2BRI1 und wurde am 3. September kompiliert.


Das Update für das Galaxy Note9 ist knapp 72 MB groß und besitzt die Buildnummer N960FXXS2ARH6 und sollte sowohl OTA, also direkt über das Smartphone, als auch via Smart Switch zum Download zur Verfügung stehen. Bedenkt bitte, das bei Smart Switch die komplette  Firmware heruntergeladen wird, und bei OTA Updates nur das eigentliche Update. Gleiches gilt auch für das Galaxy S9 und S9+ sowie alle andere Galaxy-Smartphones.

Read More »

Samsung Mobile CSP mit Smartphone-Reparatur und Co. auf der IFA

Ein kleiner Hinweis am Rande: auf der IFA 2018 in Berlin hat Samsung auch die eigenen Service Plaza vertreten. Die Samsung Customer Service Plaza sind über Deutschland verteilte Anlaufstellen, in welchen Nutzer beispielsweise ein Galaxy S9+ in weniger als einer Stunde direkt vor Ort repariert bekommen können.

In Berlin wird man die nächsten Monate zudem einen weiteren Versuch starten und ein mobilles Customer Service Plaza anbieten. Um das ganze Konzept auch mal auszuprobieren, stellt man auf der IFA 2018 zwischen CityCube und Rest der IFA ein mobiles CSP aus, in welchem Kunden auch ihr Smartphone reparieren lassen und dabei live zuschauen können.

Ich selber habe mir eine Displayfolie kostenlos mit UV-Licht auf das Galaxy S9+ aufbringen lassen, aber sogar ganze Displayreparaturen sind vor Ort möglich. Wer möchte kann sich bei Gelegenheit einen Termin auf der IFA direkt am mobilen CSP machen und dort dann das Galaxy S8, S8+, S9, S9+ und Note8 reparieren lassen. Kostenlos für Garantiefälle, aber auch für sonstige Reparaturen ist man wohl kulant. Bevor ihr nun den CSP auf der IFA flutet um euer Smartphone reparieren zu lassen: vor Ort sind die Termine gerade für Reparaturen stark begrenzt, aber wer sich beeilt… vielleicht kann sich der eine oder die andere ja über einen kostenlosen Service jeden Tag von 11-13 und 15-17 Uhr für Reparaturen oder darüber hinaus auch Displayfolien freuen 😉 die IFA dauert bis Mittwoch und hätte ich mein Galaxy S9+ nicht gerade erst reparieren lassen, hätte ich die Gelegenheit auf der IFA glatt genutzt.

Read More »

Samsung tapeziert Werbetafeln weltweit mit Galaxy Note9 Werbung

Am 24. August ist es endlich soweit. An dem Tag wird das Galaxy Note9 für alle Kunden im Handel erhältlich sein – in Deutschland leider nur in den Farben Midnight Black und Ocean Blue, jedoch könnte es zu einem späteren Zeitpunkt natürlich noch eine oder zwei weitere Farben geben.

Damit sich das neue Flaggschiff der Südkoreaner auch gut verkauft, wird nochmal ordentlich die Werbetrommel gerührt. Schon beim Galaxy S8 und Galaxy S8+ sind rum um die Welt verschiedene Werbetafeln aufgeleuchtet und haben in einer Dauerschleife das neuste Smartphone präsentiert. Beim Galaxy Note9 ist dies nicht anders. 

Neben dem berühmtem Times Square, im Herzen von New York, ist auch der Piccadilly Circus in London seit dem Launch des Galaxy Note9, fast dauerhaft von Samsung in Besitz genommen worden. Auch in Moskau sticht ein riesiges Galaxy S8, mit Galaxy Note9 Werbung am Horizont hinaus. Die Leinwände sind wirklich groß und ich glaube die kann man schon fast gar nicht übersehen. Wer sich selber mal einen Eindruck von den verschiedenen Werbebannern machen will, muss nur ein bisschen hinunter scrollen.





Mich würde mal interessieren, wie viele von euch sich denn bereits ein Note9 vorbestellt haben, oder überlegen sich überhaupt eins zu zulegen. Schreibt es doch mal in die Kommentare!

Via. Samsung Newsroom

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016