mu

Wearables | Antelope: Smarte Sportkleidung plant Trainingseinheiten #VIDEO

Wearables | Antelope: Smarte Sportkleidung plant Trainingseinheiten #VIDEO

Das hört man gerne: 20 Minuten Training mit einer neuen Technik – und schon hat man  etwas geleistet, wofür man sonst drei Stunden hätte ackern müssen.

Möglich machen soll das eine neue Sportswear-Serie namens “Antelope” – sie arbeitet mit integrierten Elektroden.

Die wiederum dienen dem Einsatz von EMS (elektrische Muskelstimulation) – diese Technik hat im Fitness- und Physiotherapie-Bereich zunehmend an Bedeutung gewonnen, und auch wenn offenbar nicht alle Versprechen, die da so gemacht werden, eingelöst werden, scheint das im Allgemeinen Erfolge zu bringen (vor allem, wenn man bereit ist, sich selbst in Bewegung zu setzen, und nicht allein auf die Muskelbewegung durch Geräte setzt).

Antelope soll eine Kombination aus in die Kleidung integrierten Sensoren und Impulsgebern, einer Steuereinheit und einer Smartphone-App sein, die als Kommandozentrale dient und Protokolle erstellt und mit deren Hilfe man Trainingseinheiten planen kann.

Schön und praktisch: Das funktioniert alles ganz ohne Kabel. Nicht so schön: man wird noch auf Antelope warten müssen –  jetzt ist erst einmal eine Kickstarter-Kampagne in Vorbereitung …

+ Links: Wearable Life Science | Gizmag

Read More »

SmartHome | Netatmo Thermostat: Heizungsteuerung per App – auch vom Urlaub aus #VIDEO

Netatmo erweitert seinen Thermostat für Smartphone um eine neue Funktion #Video

Der SmartHome-Spezialist Netatmo hat die Funktionalität seiner Heizungsteuerungs- bzw. Thermostat-App erweitert: Sind die Nutzer auf Reisen, soll die neue Funktion ein angenehm beheiztes Zuhause bei ihrer Rückkehr garantieren.

Bei Aktivierung des Frostwächter- oder des Abwesend-Modus können Nutzer nun das Datum und die Uhrzeit ihrer Rückkehr definieren.

Zum Zeitpunkt der Rückkehr wechselt der Thermostat wieder in seinen normalen Modus. Dank der Auto-Adapt-Funktion startet der Thermostat das Heizen im Voraus, um für die gewünschte Temperatur und einen optimalen Komfort zu sorgen.

Der von Design-Ikone Philippe Starck mitentwickelte Thermostat ist speziell für den europäischen Markt entwickelt worden und erlaubt den Nutzern die Heizung über Smartphone, Tablet oder PC zu steuern. Dabei erstellt der Thermostat ein Muster, welches die Gewohnheiten des Nutzers berücksichtigt. Für bestmöglichen Komfort berechnet er den optimalen Start der Heizperiode, abhängig von der Wärmedämmung des Hauses und der aktuellen Außentemperatur.

Der Netatmo Thermostat soll laut Hersteller dabei helfen, bis zu 25 Prozent des Energieverbrauchs einzusparen.

Netatmo erweitert seinen Thermostat für Smartphone um eine neue Funktion #Video

Der Thermostat ist mit Gas-, Öl- und Holz-Heizkesseln sowie Wärmepumpen kompatibel. Die zugehörige Thermostat-App von Netatmo ist im App Store, Google Play Store, Windows Phone Store sowie für Mac und PC verfügbar.

Erhältlich ist der Thermostat zum empfohlenen Verkaufspreis von 179 Euro.

+ Link: Netatmo Thermostat

Read More »

HP lässt’s mit Bang & Olufsen krachen, beendet Kooperation mit Beats Audio

 HP lässt es mit Bang & Olufsen krachen - beendet Kooperation mit Beats Audio

Vom Silicon-Valley-Tech-Dino Hewlett-Packard gibt’s heute was auf die Ohren: HP setzt voll auf guten Sound beim mobile Computing und macht ab sofort gemeinsame Sache mit dem Highend-Audio-Spezialisten Bang & Olufsen. Die Skandinavier ersetzen die Musik-Kultmarke Beats Audio als Soundpartner von HP.

Die Marken Bang & Olufsen sowie B&O Play sollen schon bald auf ersten HP-Produkten verfügbar sein.

Im Rahmen der Kooperation soll die Audio-Ausstattung von Bang und Olufsen sowie B&O Play in Teilen der HP-Produktlinien Spectre, OMEN, ENVY und in ausgewählten Business-Produkten integriert werden.

Desktop-PCs, Notebooks, Tablets und Zubehör, die mit dem Markenzeichen von Bang & Olufsen oder B&O Play versehen sind, werden von der dänischen Firma speziell konfiguriert. Der Audio-Pionier Bang und Olufsen bringt 90 Jahre Erfahrung im Audio-Design in diese Kooperation ein.

Der Ex-HP-Kooperationspartner Beats Audio wurde im Jahr 2014 für und 3 Mrd US-Dollar vom HP-Erzrivalen Apple übernommen.

Read More »

Roboter-Autos: Delphi lässt selbstfahrendes Auto die USA durchqueren

Roboter-Autos: Delphi lässt selbstfahrendes Auto die USA durchqueren

Cruisin’ U.S.A. Robo-Style: Die Autobranche will die Initiative bei selbstfahrenden Fahrzeugen nicht Google & Co. überlassen. Der amerikanische Autozulieferer Delphi will mit der ersten Roboter-Fahrt quer durch die USA beeindrucken.

Der selbstfahrende Audi-SUV soll als erstes Auto überhaupt autonom von Küste zu Küste durch die Vereinigten Staaten düsen.

Der von Delphi mit Sensoren vollgepackte Audi Q5 startete am Sonntag an der Westküste in San Francisco und soll in rund einer Woche in New York ankommen. Es geht um eine Strecke von rund 3500 Meilen (rund 5630 Kilometer). Delphi habe mehrere Routen durchgeplant, die je nach Wetterlage ausgesucht würden, sagte der zuständige Delphi-Manager Serge Lambermont dem Blog «Ars Technica».

Es wäre die bisher längste Tour eines selbstfahrenden Fahrzeugs durch die USA. Audi hatte Anfang des Jahres für Aufsehen gesorgt, als der Konzern ein umgerüstetes Fahrzeug des Modells A7 rund 900 Kilometer vom Entwicklungslabor im Silicon Valley in rund zwei Tagen zur Technik-Messe CES in Las Vegas fahren ließ.

Delphi musste für die Fahrt nach New York mit mehreren Bundesstaaten verhandeln, in denen es noch keine Gesetze für den Betrieb selbstfahrender Autos gibt. Alle hätten eine Genehmigung erteilt, auch wenn einige darauf bestanden hätten, dass der Fahrer zumindest eine Hand am Steuer behalte, sagte der Chef des Delphi-Labors im Silicon Valley, John Absmeier.

+ Links: delphi.com/delphi-drive | Ars Technica | @DelphiAuto bei Twitter 

Read More »

Mobile | Mercedes setzt auf Android Auto – BMW will nichts mit Google zu tun haben

Mobile | Mercedes setzt auf Android Auto von Google

Der Stuttgarter Autokonzern Daimler wird der sogenannten Open Automotive Alliance (OAA) von Google beitreten und künftig das Betriebssystem Android Auto nutzen. Das berichtet die Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche. Nach Angaben eines Sprechers soll der Beitritt noch in diesem Jahr erfolgen und der Schutz der Daten besonders berücksichtigt werden:„Wir glauben, dass Google für die Integration von Smartphones beispielsweise nicht auf die Daten der Tankfüllung zugreifen und auch nicht über das Auto die GPS-Daten abfragen muss, wenn der Fahrer diese ohnehin schon mit seinem Smartphone übermittelt, das er mit dem Auto verbindet.“

Audi ist Gründungsmitglied der 2014 gegründeten Allianz, die derzeit 28 Autobauer umfasst. Audi-Chef Rupert Stadler betonte in der Automobilwoche: „Wir haben mit Google abgemacht: Es gibt ein paar Daten, die wir gegenseitig austauschen. Es gibt aber auch andere Daten, die Google von uns nie bekommen wird. Das war die Grundbedingung für die Zusammenarbeit, und das hat Google respektiert.“ Konkreter wollte Stadler nicht werden, denn „das ist das Geheimnis einer Partnerschaft.“

Dagegen lehnt BMW eine Zusammenarbeit mit Google ab. „Wir haben uns intensiv mit Google beschäftigt und sind nicht bereit, die Daten unserer Kunden zur Verfügung zu stellen“, sagte BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich der Automobilwoche und fügte hinzu: „Eine Geschäftsgrundlage mit Firmen, die Daten verwenden, ohne die genaue Nutzung zu beschreiben, ist für uns nicht möglich.“

Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016