mod

Cloudo: Spotlight für Cloud-Dienste

Bei ProductHunt wurde mit Cloudo letztens eine App vorgestellt, die sich als Suche für diverse Dienste versteht, die sich in der Cloud befinden. Die Arbeitsweise ist in wenigen Worten erklärt: Konto einrichten und gewünschte Dienste (Kalender, Gmail, Google Drive, Dropbox, Todoist und zahlreiche andere) verknüpfen. Daraufhin werden die Dateinamen in der Cloud indexiert und über ein Suchfeld, welches optisch an Spotlight erinnert, zur Verfügung gestellt. Man kann so beispielsweise Dokumente schnell finden und öffnen, die sich im Google Drive befinden, aber auch Anhänge und ToDos lassen sich so schnell auffinden.

 

cloudo2

Sucht man beispielsweise ein Dokument aus dem Google Drive, so kann man dies nicht nur aus Cloudo heraus öffnen, sondern auch teilen. Auch das Erstellen von neuen Dokumenten, das Starten der Web-Apps und das Anlegen von Aufgaben in Asana oder Todoist ist über das Suchfeld von Cloudo möglich. Arbeitet ein wenig wie Cloudmagic damals für Mails – mit der Ausnahme, dass bei Cloudo nur Metadaten indexiert werden, aber keine genauen Inhalte.

Vor dem Einsatz sollte bedacht werden: bislang ist der Dienst kostenlos. Das muss sich logischerweise irgendwann ändern. Und auch wenn nur Metadaten wie Dateinamen synchronisiert werden und die Verbindung via SSL erfolgt: letzten Endes gebt ihr einem externen Dienst (wenn auch beschränkten) Zugriff auf eure Dienste. Cloudo steht als Mac-App und als Erweiterung für Chrome bereit und kann via Shortcut aktiviert werden.

Unser Team | Google+ | Facebook | News per Google Kiosk | News per Pushbullet |

News per Telegram-Bot |

Zum Beitrag im Blog: Cloudo: Spotlight für Cloud-Dienste

Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von www.beaktiv.com.de

Read More »

Disney Research will 3D-Modelle aus Zeichnungen als App vorstellen

Gerade hat Disney Research eine App vorgestellt, die noch in der Testphase ist, aber die Nutzer wohl da schon völlig hinreißt. Es geht um ein Malbuch, das gemalte Charaktere hinterer als 3D Modelle über dem Bild tanzen lässt. M…

Read More »

Miele Waschmaschine: App schlägt Alarm, wenn Waschmittel ausgeht

Miele: Waschmaschine informiert per App, wenn Waschmittel ausgeht

Mieles vernetzte Waschmaschine WMH 721 WPS [email protected] merkt nicht nur, wenn das Waschmittel im automatischen Dosiersystem so langsam ausgeht. Sie sendet dann sogar automatisch eine Nachricht aufs Smartphone oder Tablet. Da besteht dann auch die Möglichkeit, das aufgebrauchte Waschmittel direkt nachzubestellen. Hierfür genügen drei Klicks – vom Lesen der Nachricht bis zum Absenden der Bestellung dauert der gesamte Vorgang nicht mehr als eine Minute.

Die Verbindung der Waschmaschine mit dem hauseigenen Router erfolgt über ein serienmäßiges WLAN-Modul, so dass keine zusätzliche Hardware erforderlich ist. Benötigt wird lediglich die neue Miele App [email protected], die kostenfrei für iOS und Android verfügbar ist.

+ Link: Miele 

Read More »

LifeStyleTech | Gorenje: Kühlschrank mit Philippe Starck-Design

IFA | Gorenje: Star-Design für Kühlschrank & Co

Schöner kühlen: Der französische Star-Designer Philippe Starck hat für Gorenje eine Küchengeräte-Linie entworfen. Die erstmals bei der IFA in Berlin präsentierte Serie nennt sich „Gorenje by Starck“ und zeichnet sich durch ihr minimalistisches Design und den Einsatz von reflektierendem Glas aus.

Mit seiner Zurückhaltung rückt das Design den Nutzer in den Vordergrund, der sich bei der Küchenarbeit spiegelt. Auffällig sind nur Designgriffe, die orangefarbene Akzente setzen.

Der Kühl-Gefrier-Schrank sorgt unter anderem mit sensorgesteuertem Temperaturmanagement für optimale Kühlbedingungen für frische Lebensmittel. Zur neuen Linie gehören auch Backofen, Induktions-Kochfeld und eine Kamin-Dunstabzugshaube. Alle Modelle sind im Design komplett aufeinander abgestimmt.

+ Link: Gorenje

Read More »

Meizu Pro 5 zeigt sich auf ersten Pressebildern

meizu 5 pro weiboIn drei Tagen will der chinesische Hersteller Meizu sein neues High-End-Smartphone Pro 5 enthüllen. Damit läutet die Firma eine völlig neue Modellreihe ein, die sich stärker von anderen Geräten aus dem eigenen Hause, wie dem MX5, abgrenzen soll. Auf den ersten, durchgesickerten Render-Bildern für die Presse erkennt man nun auch das Design des kommenden Phablets genauer. Das Meizu Pro 5 könnte zudem erstmals das neue Flyme OS 5.0 verwenden statt wie bisherige Modelle die Version 4.5. Darauf deuten weitere Bilder zumindest hin.

 

Damit schienen zunächst bisherige Gerüchte widerlegt, welche noch vom Flyme OS 4.5 ausgegangen waren. Welches Betriebssystem aber nun am Ende tatsächlich ab Werk installiert ist, muss man abwarten: Als Reaktion auf die durchgesickerten Render hat Meizus Flyme-Designer Yang Yan nämlich prompt dementiert, dass das Flyme OS 5 installiert sei – es solle nachträglich per Update nachgereicht werden. Eigentlich müsste Yan die sicherste Informationsquelle sein.

Auch die technischen Daten verdichten sich: Das Meizu Pro 5 soll einen Bildschirm mit 5,7 Zoll und 1920 x 1080 Bildpunkten einsetzen. Das ist wenig verwunderlich, denn Quad HD hatte der Hersteller kürzlich eine komplette Absage erteilt. Im Inneren sollen sich das SoC Samsung Exynos 7420, bereits bekannt aus dem Galaxy S6 / S6 Edge, die GPU Mali-T760 MP8 und üppige 4 GByte Arbeitsspeicher wiederfinden. Für die Hauptkamera seien 21 und für die Webcam 5 Megapixel angedacht.

meizu 5 pro

Als Preis stehen für das Meizu Pro 5, das auch unter dem Codenamen „NIUX“ bekannt ist, umgerechnet 415 Euro im Raum. Außerdem soll das Smartphone ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium verwenden. In GeekBench sichert sich das Meizu 5 Pro alias NIUX übrigens 1550 Punkte im Single- und 5593 Punkte im Multi-Core-Test. Jene Werte spielen über dem Samsung Galaxy S6, das mit dem gleichen SoC auf 1495 bzw. 5375 Punkte kommt.

meizu 5 pro flyme

Gut, lange müssen wir auf die offiziellen Informationen zum Glück nicht mehr warten. Wermutstropfen: So wie alle Smartphones von Meizu kommt auch das Pro 5 nur in Asien auf den Markt. Wer also Interesse an jenem Phablet hat, muss wohl oder übel nach einem Import Ausschau halten.

 

Read More »

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

Beaktiv @ 2016