kamera

Vivo Xplay3S: Smartphone mit höchster Display-Auflöung aller Zeiten aufgetaucht

Filed under: Smartphones

Es ist noch gar nicht lange her, da hat die chinesische Firma Vivo das X3 Smartphone vorgestellt. Nur 5,75 mm dick ist das Teil, da kann man sich schon Mal drauf ausruhen. Es scheint so, als hätte Vivo genau das aber nicht vor. Das Xplay3S ist auf dem Weg. Und das hat ein Display mit XQXGA-Auflösung: 2.560 x 1.440 Pixel. Wie groß der Screen dabei ist, bleibt für den Moment unklar, vermutet werden 5.x Zoll. Was genau man mit so vielen Pixeln auf einem Smartphone dann machen soll, ist ein Rätsel, dass sich wahrscheinlich beim ersten Hands-On in einen Wow-Effekt umkehrt: Übertrieben ist es so oder so.

Und auch beim Rest der Technik setzt Vivo auf High End. Snapdragon 800 als Prozessor und eine 22-Megapixel-Kamera sollen verbaut sein. Und um guten Sound, das seht ihr auf dem Bild, geht es offenbar auch. Schon das X3 arbeitete mit Dolby-Technik.

Wann der Klopper in den chinesischen Handel kommt, ist nicht bekannt.

| | |

Danke: Engadget

Neues Windows, neues Tablet: Lenovo Miix2

Filed under: Tablet, Windows 8

Pünktlich zum Start von Windows 8.1 am morgigen Freitag geht Lenovo mit einem neuen Tablet an den Start, dem Miix2. Das 8″-Tablet ist mit einem Bay Trail Prozessor von Intel ausgestattet, das Display löst mit 1.200×800 Pixeln auf. Zwei Kameras sind an Bord (zwei Megapixel vorne, fünf hinten), Schützhülle und Stylus müssen separat erworben werden. Los geht’s bei 299 US-Dollar. Deutsche Preise und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.

Gallery: Lenovo Miix2

| |

Souce: DE Engadget

Sony Cybershot RX10: 24-200mm f/2.8 Objektiv, 20,2 Megapixel Sensor

Filed under: Digitalkameras

Sony hat heute morgen nicht nur die A7 und die A7r vorgestellt, sondern auch eine neue Kompaktkamera, die Sony Cybershot RX10. Die kommt mit einem Exmor R CMOS 1-Zoll Sensor mit 20 Megapixeln und BIONZ X Prozessor und soll die Lücke zwischen der Edel-Kompakten RX100II sowie den Vollformatkameras RX1/RX1R schließen. Das Objektiv ist das Vario-Sonnar 2,8/24-200 mm Zoom, der Autofokus soll besonders flott agieren. Auch bei seiner Kompaktkamera hat Sony auf die Video-Features geachtet: neben Full HD-Aufnahmen mit 25 oder 50 Bildern und Streaming über HDMI besitzt die RX10 auch einen separaten Mikrofoneingang und einen Kopfhöreranschluß. Als Sucher dient ein EVF mit 1,2 Millionen Bildpunkten, dazu hat die RX10 noch WiFi und NFC. Sie soll ab November für 1200 Euro verfügbar sein.

Gallery: Sony RX10

| |

Souce: DE Engadget

Sony Alpha 7R: spiegellose Systemkamera mit Vollformatsensor, 36 Megapixeln, NFC, WiFi (Video)

Filed under: Digitalkameras

Keine Überraschung ist es, dass Sony die ersten spiegellosen Kameras mit Vollformatsensor vorgestellt hat, trotzdem bemerkenswert, was hier auf kleinstem Raum (12,7 x 9,4 x 4,8 cm, 416 Gramm Gehäusegewicht) alles aufgefahren wird, von den Schwestermodellen Alpha 7 und Alpha 7R, die sich maßgeblich nur durch Sensor und Preis unterscheiden: die Alpha 7R kommt mit 36,4-Megapixel-Exmor-Vollformat-Sensor im November für 2100 Euro, während die Alpha 7 sich mit 24,3 Megapixeln bescheidet und 1500 Euro kosten wird. Dazu gibt´s dann jeweils auch im DSLR-Vergleich sehr flottes Autofokus, 3-Zoll-Display, BIONZ-X-Bildprozessor, NFC, WiFi und beachtliche Video-Funktionen (Full HD, das via HDMI in Echtzeit gestreamt werden kann, regelbarer Audio-Eingang, etc). Zum Verkaufsstart kommt Sony zudem noch mit fünf E-Mount-Vollformat-Objektive ums Eck. Video nach dem Break.

Gallery: Sony Alpha 7, Alpha 7R

Gallery: Hands-on Sony Alpha 7, Alpha 7R

Continue ing Sony Alpha 7R: spiegellose Systemkamera mit Vollformatsensor, 36 Megapixeln, NFC, WiFi (Video)

| | |

+ german Engadget

Könnte heute vorgestellt werden: Die ersten Bilder der weltkleinsten ILC-Kamera Panasonic GM1 tauchen auf

Filed under: Digitalkameras

Mit der GM1 will Panasonic die kleinste Kamera mit Wechselobjektiv bisher herausbringen, jetzt sind die ersten Fotos aufgetaucht. Um den kompakten Formfaktor der keine Qualitätseinbußen mit sich bringen soll erreichen zu können, soll Panasonic zugunsten eines digitalen auf einen mechanischen Verschluß verzichtet haben. Trotzdem hat die GM1 angeblich denselben Micro Four Thirds-Sensor mit 16 Megapixeln wie die jüngst vorgestellte GX7 haben, obwohl sie nur die Größe der LF1 erreicht, also im wahrsten Sinne des Wortes hosentaschenkompatibel ist. Angeblich soll sie noch heute vorgestellt werden und wohl zwischen 600 und 700 Euro kosten.

via Petapixel

| |

Danke: Engadget

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016