Iphone

Nokia Here Maps aus dem App Store verschwunden, iOS 7 soll Schuld sein

Als Apple sich von Google Maps verabschiedete und zu einer wirklich halluzinogenen Form von Maps wechselte, war eine der Alternativen auf iOS sehr schnell Nokias Here Maps. Nun sind sie aus dem App Store verschwunden und Nokia sagt, dass iOS 7 schuld daran ist. Weshalb können wir nicht wirklich nachvollziehen, aber wem Here Maps ans Herz gewachsen ist, der soll laut Nokia die Software einfach in der mobilen Browserversion nutzen, so war iOS ja eh ursprünglich gedacht. Wir haben zugegeben die App länger nicht mehr gestartet, es aber jetzt noch ein Mal getesten, und im derzeitigen – und jetzt offensichtlich letzten – Zustand ist Here Maps auf iOS 7 auch wirklich völlig unbrauchbar weil die Maps ständig so nervös rumzittern.

“We have made the decision to remove our HERE Maps app from the Apple App Store because recent changes to iOS 7 harm the user experience. iPhone users can continue to use the mobile web version of HERE Maps under m.here.com, offering them location needs, such as search, routing, orientation, transit information and more, all completely free of charge.”

| | |

Read More »

Taiwans Wettbewerbsaufsicht verurteilt Apple wegen Einflussnahme auf Preisgestaltung

Filed under: Companies

Taiwans Fair Trade Commission hat gegen Apple eine Geldstrafe von 20 Millionen Taiwanesische Dollar (knapp 500.000 Euro) verhängt. Die Wettbewerbsbehörde stellte fest, dass sich Apple widerrechtlich in die Preisgestaltung der lokalen Mobilfunk-Anbieter einmischt. Laut FTC mussten die Unternehmen ihre iPhone-Preise von Apple abnicken lassen, bevor sie die Smartphones auf den Markt bringen durften. Apple kann noch Berufung einlegen. Sollte sich der Konzern über das Urteil hinwegsetzen, droht laut Wall Street Journal eine Strafe von 50 Millionen Taiwanesische Dollar – Peanuts für Apple. Das Urteil könnte aber Signalwirkung haben, denn mit den Vertriebsbedingungen von Apple beschäftigt sich nach Beschwerden von Mobilfunk-Anbietern zurzeit auch die EU.

Via Engadget China

| | | |
Read More »

Samsung Galaxy Gear: Werbung gibt Flirttipps aus bizzarrem Nerd-Paralleluniversum

Laut Eigenaussage von Samsung ist deren Smartwatch Galaxy Gear ein voller Verkaufserfolg — wir haben da ja so unsere Zweifel (Liefermengen sind eben nicht gleich Verkaufszahlen). Eine aktuelle, ziemlich kuriose Werbung, in der ein attraktiver Geek ein blondes Schneehaserl dank des Armband-Gadgets für sich gewinnt, verstärkt diese Skepsis nicht nur, sondern treibt uns zusätzlich auch noch die Fremdschamesröte ins Gesicht.

Man kennt das: Hübsche Mädels im Lift, auf der Piste oder beim Apres Ski ziehen stets zig männliche Bewunderer an — da ist gut durch- genauso schwer wie gut bei den Damen gut anzukommen. Bekanntlich gewinnt man Herzen und Lenden der ganz hübschen Blondinen mit coolen Gadgets, auf sowas stehen Frauen total. Hilfreich kann es natürlich sein, wenn man wie der Protagonist im aktuellen Werbeclip für Samsungs Galaxy Gear ein wenig wie eine Kreuzung aus Jonathan Rhys Meyers und Guy Pearce aussieht und einen leichten südländischen Akzent hat; wichtiger ist aber die Smartwatch, denn die macht definitiv den Unterschied (wichtig ist aber auch, dass der Nebenbuhler ein ziemlicher Idiot ist und alles falsch macht, was man so verhauen kann):

China Mobile: Apple mit über 750 Millionen potentiellen Neukunden

Gute Verkaufszahlen kommen vielleicht bald für Apple aus China. Die Firma aus Cupertino hat gestern noch per Pressemitteilung verkündet, dass man einen Deal mit China Mobile gemacht hätte, seines Zeichens mit über 750 Millionen Kunden der größte Telekommunikationsanbieter aus dem Reich der Mitte. So kann man über diesen Betreiber ab Mitte Januar die aktuellen Geräte iPhone 5c und iPhone 5s via Apple oder China Mobile-Stores beziehen und im dortigen Netz betreiben.

iPhone 5C

“China ist ein extrem wichtiger Markt für Apple”, so der Vorstandschef des Unternehmens aus Cupertino, Tim Cook. Die Zusammenarbeit soll mehrere Jahre andauern. Trotz des Preises ist das iPhone auch in China gefragt, kleinere Telekommunikationsanbieter boten das Gerät schon vor China Mobile an und zogen sich so die interessierten Kunden. Ein weiterer Grund für die späte Partnerschaft soll übrigens das abweichende Mobilfunknetz von China Mobile gewesen sein, nun haben die drei staatlichen Betreiber allerdings Zugriff auf ein besseres und standardisiertes 4G-Netz.

Team, Info und Kontakt | Google+ | Facebook | News per Google Kiosk lesen | Tarifrechner |Sony Bravia Advertorial, jeder Klick unterstützt uns

Zum Beitrag im Blog: China Mobile: Apple mit über 750 Millionen potentiellen Neukunden

Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von www.beaktiv.com.de


Read More »

Eingetütet: iPhone geht bei China Mobile an den Start

Filed under: iPhone

Der angekündigte Deal zwischen Apple und Chinas größtem Mobilfunker, China Mobile, ist besiegelt. Ab dem 17. Januar 2014 sind das iPhone 5s und das iPhone 5c für mehr als 700 Millionen Kunden verfügbar, mit Unterstützung für das dortige LTE-Netzwerk. Ab Mittwoch können sich Kunden für ein Smartphone vormerken lassen.

Der Standardsatz bei der Bekanntgabe von Apples Verkaufszahlen – “It’s been a record quarter” – dürfte also auch 2014 weiterhin Bestand haben.

| |
Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016