GE

Google Voice-Search auf Android und iOS spricht endlich Deutsch

Filed under: Smartphones, Software

Google Voice Search war immer eine etwas wackelige Angelegenheit auf dem Smartphone. Jetzt gibt es endlich Unterstützung für Deutsch (Japanisch und Französisch auch) und das sowohl auf Android als auch auf iOS. Bei einem Kuddelmuddeljargon sollte man sich aber immer noch nicht auf die Sprachsuche verlassen, denn gemischte englische und deutsche Wörter verursachen – wie auch mit der neuen Browsererweiterung für den OK Google Befehl – oft eher alberne Ergebnisse. Update und los geht’s mit dem Quasseln statt Tippen. Und ja, die Banane hat 89 Kalorien in 100 Gramm.

| |
Read More »

EU Untersuchungsausschuss befragt Edward Snowden (per Videochat und mit Livestream)

Während man sich in Deutschland ja eine Weile lang mit der Frage geplagt hat, ob man Edward Snowden vielleicht mal als Zeugen vernehmen könnte, oder ob das zu kompliziert wäre, weil dann müsste man ihm ja irgendwie Asyl gewähren etc. ist der EU-Unterausschuss etwas schlauer. Die befragen Snowden nämlich in Kürze (ab dem 18. Dezember soll es gehen) via Videochat. Wer da mithört ist natürlich klar. Laut Jan Philipp Albrecht von den Grünen ist das alles sogar schon im Kasten:
“Es ist ein großer Erfolg des Europäischen Parlaments, dass Edward Snowden sich als zentraler Zeuge im Überwachungsskandal bereit erklärt, dem Europäischen Parlament gegenüber öffentlich auszusagen. Ein halbes Jahr nach den ersten Veröffentlichungen aus dem Fundus seiner zahlreichen NSA-Dokumente, deren Wahrheitsgehalt bis heute nicht widerlegt werden konnte, gibt es noch immer keine Konsequenzen der politisch Verantwortlichen. Diese muss das Europäische Parlament nun einfordern.”
Glenn Greenwaldt ist übrigens auch eingeladen und einen Livestream soll es auch geben.

| | |

Read More »

Palette: Hands-On mit den modularen Controllern

Filed under: Controller

Wer die Nase voll hat, immer alles mit fusseligem Trackpad und On-Screen Bedienelementen zu machen, wird diese modularen Controller von Palette lieben. Nicht nur für Musiker – wie man zu erst denken mag – gedacht, ist das Kickstarter Projekt auch darauf aus z.B. in Photoshop angewendet zu werden. Zurück zur Hardware heisst das Programm, zurück zu den alten Interfaces, nur modularer. Beim Hands-On mit dem Prototyp (Video nach dem Break) stellte sich heraus, wie einfach das Entwickeln von Controller-Layouts ist und dass eine WiFi oder Bluetooth-Version auch in Planung ist.

Gallery: Palette Controller Hands-On

Continue ing Palette: Hands-On mit den modularen Controllern

| | |
Read More »

Spotify kontert mit Umsonst-Variante auch für Mobiles

Filed under: Software

Bislang galt: Spotify umsonst gab es nur auf Rechnern. Jetzt soll diese Strategie laut Wall Street Journal überdacht werden und man plant einen ähnliche werbefinanzierten Service auch auf Smartphones und Tablets. Drei Major-Label haben schon unterzeichnet (kein Wunder, die sind ja auch Anteilseigner). Nächste Woche auf einem Event in New York soll das Ganze vorgestellt werden.

Sieht man sich die Kommentare auf den verschiedensten Seiten dazu an, dann pendelt das zwischen, Leuten, die eh schon immer die mit ein paar Tricks die Umsonstversion genutzt haben und anderen die es jetzt tun werden. Da Spotify sich mit Spotify Artists gerade eben aber bemüht hatte, einen besseren Stand unter den Künstlern zu bekommen, dürften die auch wissen, dass die werbefinanzierten Modelle weit weniger Geld bringen und nicht sonderlich entzückt sein. Wir vermuten Spotify geht diesen Schritt, um den Musikstreaming-Markt komplett zu erobern, da die Kassen gerade wieder gefüllt sind, und werden dieses “Angebot” dann irgendwann wieder streichen, denn auch für Spotify selbst lohnt sich das weniger.

| | |
Read More »

Google Play All-Inclusive Musikstreaming-Abo startet in Deutschland

Filed under: Software

Das Google Musik-Abo hat es jetzt auch nach Deutschland geschafft. Unter dem leicht geänderten Namen Google Play Music All-Inclusive (nicht All Access). Für 9,99 €, egal ob Musik streamen oder einen interaktiven “Radiosender” laufen lassen, oder Empfehlungen der Googleredaktion (besser gesagt dem Bot) hören. 20 Millionen Tracks ist das Archiv groß und es läuft auf Android, iOS oder im Browser. Der Test ist 30 Tage kostenlos, allerdings unter Einrichtung eines Google Wallet Kontos (d.h. mit Kreditkarte). Zur Einführung ist der Preis auf 7,99 dauerhaft gesenkt und liegt damit knapp unter den vergleichbaren Konkurrenten. Da Social Media Aspekte, anders als bei anderen, nicht so sehr im Vordergrund stehen, wird sich zeigen müssen, ob das Angebot gegen Spotify, Rdio, Wimp und die Sonstigen bestehen kann. Mit einem Backing von Google wird es aber wohl kaum je verschwinden.

| | |
Read More »

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies
Beaktiv @ 2016